Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Erwachsene sind immer weniger gesund

Aktuelles

Jüngerer und älterer Geschäftsmann stehen sich einander gegenüber

Menschen in den Dreißigern sind weniger gesund als ältere Generationen es in diesem Alter waren.
© Rui Vale de Sousa - Fotolia

Do. 11. April 2013

Erwachsene heute weniger gesund als früher

Obwohl wir heute mit einer längeren Lebenserwartung rechnen können als die Generationen vor uns, scheinen die Erwachsenen heutzutage weniger gesund zu sein als ihre Mütter und Väter. So haben Risiken für Stoffwechselleiden und Herzerkrankungen deutlich zugenommen, berichten niederländische Forscher.

In einer groß angelegten Studie mit über 6.000 Teilnehmern hatten die Wissenschaftler vom niederländischen Nationalinstitut für öffentliche Gesundheit und Umwelt untersucht, wie sich die Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Laufe des Lebens und von einer Generation zur nächsten veränderten. Zu Beginn der Studie im Jahre 1987 waren die Studienteilnehmer in die vier Generationen beziehungsweise Altersgruppen von 20, 30, 40 und 50 Jahren eingeteilt und anschließend im Abstand von sechs, elf und 16 Jahren untersucht worden.

Anzeige

In jeder Generation für sich betrachtet traten die Risikofaktoren Übergewicht, Fettleibigkeit und Bluthochdruck mit zunehmendem Alter häufiger auf. Die Wissenschaftler erkannten aber auch, dass in den jüngeren Generationen deutlich mehr Menschen damit zu kämpfen hatten als in Generationen, die zehn Jahre früher geboren worden waren. Das berichten sie in der Fachzeitschrift European Journal of Preventive Cardiology. Beispiel Übergewicht: In der Gruppe der Männer, deren Alter zu Beginn der Untersuchung in den 30ern lag, waren 40 Prozent übergewichtig. Elf Jahre später brachten wiederum in der Gruppe der Personen in den 30ern bereits 52 Prozent der Männer zu viel Gewicht auf die Waage. Eine ungünstige Verschiebung zwischen den Generationen zeigte sich zudem für Bluthochdruck, bei Männern zum Teil auch für Diabetes.

Sollte diese Entwicklung anhalten, hieße das, dass Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen immer früher auftreten und den Körper somit auch länger belasten, mit entsprechenden Folgen für die Gesundheit. So könnte der allgemeine Trend zum Anstieg der Lebenserwartung gebremst werden, fürchten die Forscher.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Tabuerkrankungen: Peinlich gibt’s nicht!

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um das Thema Blasenschwäche.

Luftverschmutzung verkürzt das Leben

Dreckige Luft könnte ein noch größeres Gesundheitsrisiko als Tabakrauchen sein.

Masernausbruch in Niedersachen

Nicht alle Eltern lassen ihre Kinder impfen - mit gefährlichen Folgen.

Sichere Medikamente für Senioren

Wie Apotheker helfen, arzneimittelbezogene Probleme dieser Patientengruppe zu vermeiden.

Gürtelrose-Impfung wird Kassenleistung

Senioren ab 60 Jahren wird empfohlen, sich gegen Gürtelrose impfen zu lassen.

Kein Kaffee vor dem Blutdruckmessen

Einige Dinge können die Werte verfälschen, erklärt ein Apotheker.

Vor der Reise: Impfpass checken

Auch Standardimpfungen sollten vollständig sein, rät ein Apotheker.

Cannabis auf Rezept: Nachfrage steigt

Die Zahl der ausgestellten Rezepte hat sich seit 2017 verdreifacht.

NAI vom 1.3.2019: Endlich schöne Haut

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten erfahren Sie alles über die richtige Pflege für jeden Hauttyp.

Reizdarm wird oft falsch behandelt

Häufig kommen Maßnahmen und Medikamente zum Einsatz, die fraglich sind.

Mehr IGeL-Leistungen für Gutverdiener

Ärzte bieten manchen Patienten häufiger Selbstzahler-Leistungen an als anderen.

Patienten verstehen ihren Arzt häufig nicht

Viele Patienten wissen nicht genau, was sich hinter medizinischen Fachbegriffen verbirgt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen