Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Weltgesundheitstag zum hohen Blutdruck

Aktuelles

Arzt misst Patientin den Blutdruck.

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, den Blutdruck regelmäßig kontrollieren zu lassen.
© goodluz - Fotolia

Sa. 06. April 2013

Weltgesundheitstag: "Kontrolliert Euren Blutdruck"

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stellt den diesjährigen Weltgesundheitstag am Sonntag, den 7. April, unter das Motto "Kontrolliert Euren Blutdruck". Ziel ist es, Bluthochdruck zu vermeiden und darauf hinzuweisen, wie wichtig es ist, den Bluthochdruck zu behandeln.

Anzeige

Inzwischen ist jeder dritte Mensch weltweit von Bluthochdruck betroffen, in Deutschland geben etwa ein Viertel aller Männer und Frauen an, darunter zu leiden. "Patientinnen und Patienten mit Bluthochdruck müssen wissen, dass Bluthochdruck das Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, erhöht", sagt Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr. Es sei daher wichtig, diese Erkrankung rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.

In den meisten Fällen entsteht Bluthochdruck durch das Zusammenwirken verschiedener Faktoren wie Erbgut, Alter und Geschlecht sowie Lebensbedingungen. Zu den beeinflussbaren Risikofaktoren zählen vor allem Übergewicht, hoher Kochsalz-, Tabak- und Alkoholkonsum, Bewegungsmangel und Stress. Weitere Informationen zu hohem Blutdruck und Tipps, wie man den Blutdruck richtig misst, finden Sie bei aponet.de.

Der Weltgesundheitstag wird jedes Jahr am 7. April begangen. Die WHO erinnert mit diesem Tag an ihre Gründung im Jahr 1948. Sie legt dazu jährlich ein neues Gesundheitsthema von weltweiter Relevanz fest. Ziel ist es dabei, dieses aus der Sicht der WHO vorrangige Gesundheitsproblem ins Bewusstsein der Weltöffentlichkeit zu rücken.

BMG/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Apotheker impfen ab Herbst gegen Grippe

In Nordrhein startet ein Modellprojekt zu Beginn der Grippewelle im Herbst.

Covid-19: Altenpfleger besonders betroffen

Wer in Gesundheitsberufen arbeitet, steckt sich häufiger mit dem neuartigen Coronavirus an.

Trampolin: Unterschätzte Gefahr

Experten geben Tipps, um das Unfallrisiko beim Trampolinspringen zu reduzieren.

Corona: So riskant ist Singen im Chor

Forscher haben untersucht, wie groß die Abstände beim gemeinsamen Singen im Chor sein müssen.

Nationale Diabetes-Strategie beschlossen

Ziel ist es, präventiv gegen Übergewicht und Diabetes vorzugehen.

Keime in Milchshakes aus der Eisdiele

Viele Proben aus Eisdielen oder Gaststätten weisen hohe Gehalte an Hefepilzen und Keimen auf.

Jugendliche rauchen und trinken seltener

Die Zahl der Jugendlichen, die rauchen, ist so niedrig wie seit 50 Jahren nicht mehr.

Heilsames Licht für die Gesundheit

Mehr zu den Wirkungen von Licht und Wärme erfahren Sie im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten.

So riskant sind Shishas und E-Zigaretten

Eine neue Studie zeigt, welche Gefahren im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten bestehen.

Sushi ist oft mit Schadstoffen belastet

Behörden haben hohe Konzentrationen von giftigen Stoffen in Algenblättern gefunden.

Wie gesund ist meine Leber?

Experten beraten heute am kostenlosen Lesertelefon zum Thema Lebergesundheit.

West-Nil-Virus könnte sich ausbreiten

Der Erreger ist offenbar in der Lage, in Deutschland zu überwintern.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen