Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheken-Notdienst an Christi Himmelfahrt

Aktuelles

Rotes Schild mit Schriftzug

Am langen Wochenende kommt die Notdienstglocke wieder verstärkt zum Einsatz.
© Kerstin Zillmer/ABDA

Mi. 08. Mai 2013

Christi Himmelfahrt: Apotheken im Notdienst

Das lange Himmelfahrts-Wochenende nutzen viele für einen Kurzurlaub. Sollten unterwegs Arzneimittel vonnöten sein, gibt es überall in Deutschland Notdienst-Apotheken, die auch am Feiertag und in der Nacht geöffnet haben. Welches die nächstgelegene ist, erfahren Sie hier bei aponet.de oder per Telefon.

Auch an Christi Himmelfahrt können Patienten Rezepte einlösen oder freiverkäufliche Arzneimittel, Säuglingspflege oder Krankenpflegemittel in Notdienst-Apotheken erhalten. Beratung und Wechselwirkungscheck gibt es wie üblich dazu. Um zu ermitteln, welche Apotheken in Ihrer Region in Notdienst-Bereitschaft sind, drei ganz einfach Wege:

  1. Im Internet mit dem Notdienstfinder hier auf aponet.de. Einfach Postleitzahl oder Ortsnamen in das Suchfeld eingeben, dann wird eine Liste der diensthabenden Apotheken mit Karte angezeigt.
  2. Handynutzer können die mobile Notdienstnummer 22 8 33 entweder anrufen oder per SMS "apo" und ihre Postleitzahl senden (max. 69 Cent pro Minute oder SMS). Von zu Hause können Patienten die kostenlose Festnetznummer 0800 00 22 8 33 anrufen.
  3. Wer bereits unterwegs ist, fragt einfach in der Praxis des Notarztes oder sieht bei seiner Stammapotheke auf die Infotafel im Schaufenster.

Für die Nutzung des Apothekennotdienstes fällt eine Gebühr von 2,50 Euro an, bei einer Verordnung aus dem ärztlichen Notdienst übernimmt die Krankenkasse diesen Betrag.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Social distancing beendet Grippewelle

Das Robert Koch-Institut meldet einen ungewöhnlich steilen Rückgang von Atemwegserkrankungen.

Covid-19: Tausende Todesfälle verhindert

Die Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, zeigen offenbar Wirkung.

Keuchhusten-Impfung für Schwangere

Ziel ist es, Neugeborene vor der Krankheit und schweren Komplikationen zu schützen.

Lesertelefon: Therapie bei Parkinson

Experten beraten am Donnerstag, 2. April, zu den Therapieoptionen bei fortgeschrittenem Parkinson.

Mülltrennung in Corona-Zeiten

Für infizierte Personen und begründete Verdachtsfälle gelten besondere Regeln.

Hunde richtig vor Zecken schützen

Mit dem beginnenden Frühling werden auch Zecken wieder aktiv.

Social distancing: Was wirkt am besten?

Eine Schätzung gibt an, welche Maßnahmen die Corona-Ausbreitung am stärksten reduzieren.

Italien: Warum so viele Covid-19-Tote?

Italienische Wissenschaftler haben mögliche Ursachen für die hohe Sterberate ermittelt.

Corona: Impfung gegen Pneumokokken

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist der wichtige Impfstoff knapp. Nur Risikopatienten sollen aktuell geimpft werden.

5 Tipps für das Homeoffice

Diese Tipps helfen dabei, den heimischen Arbeitsplatz richtig einzurichten.

Keine Scheu vor dem Notruf 112

Auch während der aktuellen Corona-Krise ist die Notfallversorgung gesichert.

Covid-19: Kein Vergleich zur Grippe

SARS-CoV-2 ist ansteckender und verursacht schwerere Krankheitsverläufe als die Grippe.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen