Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheker sammeln für Flutopfer

Aktuelles

Überschwemmte Straße in Bayern

Viele Orten im Norden und Osten Deutschlands haben zurzeit noch mit den Wassermassen zu kämpfen.
© Apotheker Helfen e.V.

Mo. 10. Juni 2013

Apotheker sammeln Spenden für Opfer der Flut

Nach wie vor betrifft das Hochwasser viele Gebiete in Deutschland. Um die von der Flut geschädigten Menschen zu unterstützen, hat die Hilfsorganisation Apotheker Helfen e.V. ein Spendenkonto für Flutopfer eingerichtet.

Anzeige

"Die Überschwemmungen in Bayern, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt sind erschütternd. Viele Menschen haben ihr Hab und Gut verloren; auch Apotheken sind schwer betroffen", sagte Thomas Benkert, Vorsitzender von Apotheker Helfen e.V. Das Hilfswerk der Apotheker sei solidarisch mit Menschen in Not; dies gelte weltweit. Daher ruft das Hilfswerk mit Sitz in München zu Spenden auf. Mehrere Berufsorganisationen und -verbände, pharmazeutische Großhandlungen und apothekernahe Firmen hätten bereits ihre Unterstützung signalisiert, ergänzt Geschäftsführer Dr. Gerhard Gensthaler.

Die Spenden können mit Angabe des Namens und der Anschrift auf folgendes Konto überwiesen werden:

Dt. Ärzte- und Apothekerbank; München
Kontoinhaber: Apotheker Helfen e.V.
Kontonummer: 0104793765
BLZ: 300 606 01
Stichwort: "Flut"

Mehr Informationen zu Apotheker Helfen e.V. finden Sie auf der Website www.apotheker-helfen.de.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Apotheke vor Ort ist nicht zu ersetzen

Nach Aufhebung der Preisbindung für ausländische Versender ist diese Infrastruktur gefährdet.

Kassen könnten Patienten entlasten

Es wären genug Überschüsse vorhanden, um die Zuzahlungen zu erlassen.

Essen: Gesund kommt vor lecker

Eine aktuelle Studie zeigt, was den Deutschen beim Thema Ernährung wichtig ist.

"Apotheke ist nah am Patienten"

In einem Kurzfilm macht sich CDU-Politiker Wolfgang Bosbach für die Apotheke vor Ort stark.

Jeder Achte hat E-Zigaretten probiert

Regelmäßige Nutzer sind vor allem Tabakraucher und Ex-Raucher.

Impfung: Große regionale Differenzen

In Teilen von Deutschland bestehen nach wie vor Impflücken.

Neue Arzneimittel oft ohne Zusatznutzen

Jedes dritte neue Medikament hat keine Vorteil gegenüber bekannten Präparaten.

Lücken beim Kampf gegen Hepatitis

Ein Studie offenbart, dass viele Länder den Schutz der Bevölkerung vor Hepatitis vernachlässigen.

Zuzahlungsbefreiung ab sofort beantragen

Der Zuzahlungsrechner auf aponet.de sagt, wo 2017 die persönliche Belastungsgrenze liegt.

Favorit Kartoffeln: Was Senioren essen

Eine Umfrage zeigt, wie sich die Ernährungsgewohnheiten im Alter verändern.

Apothekennotdienst zum Jahreswechsel

Apotheken leisten auch an Silvester und Neujahr Nacht- und Notdienst.

Neujahr: Rauchstopp gut vorbereiten

Wer wirklich aufhören will, muss seine innere Einstellung ändern.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen