Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Mehr Medikamente für Kinder zugelassen

Aktuelles

Mädchen, ca. 11 bis 13 Jahre alt, beim Einnehmen einer Tablette

Immer mehr neue Medikamente werden auch für die Verwendung bei Kindern zugelassen.
© Jacek Chabraszewski - Fotolia

Di. 25. Juni 2013

Mehr Kinder-Medikamente zugelassen

In der EU werden immer mehr Medikamente, die ursprünglich für Erwachsene entwickelt wurden, auch für Kinder zugelassen. Das geht aus einem Zwischenbericht zu Kinder-Arzneimitteln hervor, den die Europäische Kommission veröffentlicht hat.

Anzeige

Seit dem Inkrafttreten der Kinderarzneimittel-Verordnung im Jahr 2007 gibt es immer mehr Medikamente auf dem EU-Markt, die auch für die Verwendung bei Kindern zugelassen sind. "20 Prozent der Bevölkerung sind Kinder und dennoch werden viele der ihnen verschriebenen Arzneimittel nicht gesondert für die Verwendung bei Kindern geprüft und zugelassen", erklärte EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg. Er zeigte sich erfreut darüber, dass innerhalb von fünf Jahren Fortschritte hinsichtlich der Erforschung und der Sicherheit von Kinderarzneimitteln erzielt worden seien.

Laut Europäischer Kommission sei dem nun erschienenen Zwischenbericht zu entnehmen, dass seit Inkrafttreten der Kinderarzneimittel-Verordnung 31 von 152 neuen Medikamenten für die Verwendung bei Kindern zugelassen wurden. Zahlreiche weitere Zulassungen würden in den kommenden Jahren erwartet, so die Kommission. Die Verordnung verpflichte Arzneimittelhersteller dazu, den zuständigen Behörden regelmäßig Daten zur Sicherheit und Wirksamkeit von Medikamenten mitzuteilen, die für Kinder zugelassen sind. Seit 2008 wurd daraufhin mehr als 18.000 Studien zu etwa 2200 Arzneimitteln vorgelegt. Trotz der Besserung werde man die Durchführung der pädiatrischen Verordnung aber weiter überwachen und vorliegende Defizite klären, teilte die Kommission mit.

ah/RF/PZ

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Covid-19: Fortschritt bei Impfung

Berliner Forscher haben hochwirksame Antikörper gegen das Coronavirus identifiziert.

Heute ist Weltapothekertag

Apotheker setzen sich überall auf der Welt für die Gesundheit der Menschen ein.

Das Sexleben der Deutschen

Forscher haben erste Daten zur Gesundheit und Sexualität in Deutschland veröffentlicht.

Mit wem verbringen wir am liebsten Zeit?

Forscher haben untersucht, ob uns Zeit mit der Familie oder den Freunden glücklicher macht.

Corona: Treffen mit Freunden nehmen zu

Trotz der anhaltenden Pandemie normalisiert sich der Alltag bei vielen Menschen wieder.

Ärzte verordnen zu oft Reserveantibiotika

Im Jahr 2019 war jedes zweite verordnete Antibiotikum ein Reservemedikament.

Richtig Essen bei hohem Cholesterin

In einer neuen Serie überprüft die NAI Fakten und Mythen rund um die Ernährung.

Schweinefleisch ist oft verunreinigt

Jedes zehnte Schweinefleischprodukt ist mit Hepatitis-E-Viren kontaminiert.

Apotheker helfen bei häuslicher Gewalt

Betroffene können in Apotheken mit einem Codewort unauffällig um Hilfe bitten.

Mehr FSME-Fälle als je zuvor

Die Corona-Pandemie könnte dazu beigetragen haben, glauben Experten.

Vegane Ernährung: Häufig fehlt es an Jod

Einige Veganer haben sogar einen schweren Mangel an dem Spurenelement.

Corona: Visier schützt nicht so gut wie Maske

Forscher zeigen mithilfe von Videos, wie sich Tröpfchen trotz Visier verteilen können.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen