Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Weniger Herz-Todesfälle in der EU

Aktuelles

Zwei lachende Seniorinnen

Wer seinen Alltag aktiv gestaltet und nicht raucht, hält das Herz gesund.
© Meddy Popcorn - Fotolia

Mi. 26. Juni 2013

Die Rate der Herz-Todesfälle in Europa sinkt

Die Rate der Todesfälle durch Herzerkrankungen in der Europäischen Union (EU) sinkt seit den frühen 1980er-Jahren stetig. Das zeigt eine neue Auswertung, die heute vom Fachblatt European Heart Journal veröffentlicht wurde.

Anzeige

In fast allen Ländern der EU sank die Todesrate durch Koronare Herzkrankheit in den letzten 30 Jahren deutlich. Das galt für Männer und Frauen, wenn alle Altersgruppen zusammen betrachtet wurden. Am besten schnitten Dänemark, Malta, die Niederlande, Schweden und Großbritannien ab. Kaum bemerkbar war der Rückgang dagegen in Ungarn, Lettland, Litauen und Polen. In Rumänien stiegen die Zahlen sogar leicht.

"Es sollte jedoch nicht vergessen werden, dass Herz-Kreislauf-Erkrankungen nach wie vor die Haupttodesursachen in Europa darstellen", sagte die Studienleiterin, Dr. Melanie Nichols von der britischen Herzgesellschaft. Daher sei es wichtig, weiterhin Vorsorgemaßnahmen wie Raucherentwöhnung, bessere Ernährung und körperliche Aktivität zu fördern. Darüber hinaus gebe es Hinweise, dass sich dieser Rückgang der Zahlen in einigen Ländern verlangsamt. Das gelte auch für jüngere Bevölkerungsgruppen. "Wahrscheinlich weil Übergewicht und Diabetes dort immer häufiger zu finden sind", so Nichols.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Grippewelle steht kurz bevor

Insgesamt gibt es bislang deutlich weniger Grippekranke als in der vergangenen Saison.

Längere Arbeitszeit macht krank

Schon eine Stunde mehr pro Woche wirkt sich auf die Gesundheit aus.

Ernährung ist schuld an vielen Todesfällen

Jeder zweite Herz-Kreislauf-bedingte Todesfall in Europa könnte sich vermeiden lassen.

NAI vom 15.1.2019: Rückenleiden

Im Titelbeitrag der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um Rückenleiden.

Abgelaufene Medizin aussortieren

Nach Ablauf des Verfallsdatums dürfen Medikamente nicht mehr verwendet werden.

Ernährung: Hauptsache lecker

Das ist den Deutschen laut Ernährungsreport 2019 beim Essen am wichtigsten.

Hilfe bei der OP-Entscheidung

Operation ja oder nein? Wie Patienten die für sie richtige Entscheidung finden.

Zuzahlungsbefreiung jetzt beantragen

Übersteigt die jährliche Zuzahlung 2 Prozent des Bruttoeinkommens, greift die Befreiung.

Gute Vorsätze im Job leichter umsetzen

Für berufliche Neujahrsvorsätze ist der Glaube an die eigene Willenskraft ein entscheidender Faktor.

NAI vom 1.1.2019: Die Wahrheit über Zucker

Im Titelbeitrag der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um Zucker.

Jahresrückblick: Die Top 10 von aponet.de

Das sind die meistgelesenen Meldungen des Jahres 2018 auf aponet.de.

Demenz hat sich seit 1990 verdoppelt

Ein großer Teil der Erkrankungen wäre durch einen gesunden Lebensstil vermeidbar.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen