Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Selbsthilfe wichtig im Gesundheitssystem

Aktuelles

Zwei junge Frauen und ein junger Mann sitzen in einem Stuhlkreis und unterhalten sich

Das Gespräch mit anderen Betroffenen bietet den einzelnen Mitgliedern von Selbsthilfegruppen seelischen Halt und stärkt das Selbstvertrauen.
© mangostock - Fotolia

Di. 09. Juli 2013

Selbsthilfe unverzichtbar im Gesundheitssystem

Selbsthilfegruppen gewinnen immer mehr an Bedeutung. "Die Selbsthilfe ist zu einer wichtigen, unverzichtbaren Ergänzung der professionellen Arbeit im Gesundheitswesen geworden", erklärte Petra Müller-Klepper, Staatssekretärin im Hessischen Sozialministerium.

Anzeige

"Aufgrund der rasanten Entwicklung der letzten Jahre gibt es in Hessen derzeit rund 6.000 Gruppen, in denen etwa 250.000 Bürgerinnen und Bürger aktiv sind", sagte Müller-Klepper. Die Selbsthilfe ergänze in hervorragender Weise das bestehende Versorgungssystem, indem sie Dienstleistungen bereitstelle, die von der professionellen Seite nicht in der gewünschten Form oder gar nicht zur Verfügung stünden. Bundesweit sind rund drei Millionen Personen in schätzungsweise 80.000 Selbsthilfegruppen aktiv. Einen zentralen Bestandteil des Selbsthilfesystems bilden die Selbsthilfe-Kontaktstellen. Bundesweit gibt es über 300 dieser spezialisierte Beratungsstellen.

Die Mitglieder von Selbsthilfegruppen verfügten als Experten in eigener Sache über einen Fundus an durchlebter Erfahrung und Wissen, der auch von ärztlicher Seite und der etablierten Forschung geschätzt werde. "Selbsthilfegruppen leisten einen entscheidenden Beitrag im Bereich der Prävention, der gesundheitlichen Aufklärung und fördern die Zusammenarbeit aller Akteure", lobte die Staatssekretärin. Das vorrangige Ziel der Gruppen sei es, die Lebensqualität der Betroffenen zu erhalten und möglichst zu verbessern.

Aponet.de bietet einen speziellen Service für Selbsthilfe-Gruppen. Sie können ihre Arbeit und Kontaktadressen kostenfrei im A-Z der Selbsthilfeorganisationen vorstellen. Für den Eintrag ist lediglich eine Registrierung erforderlich. Besuchen Sie dazu folgende Website: Registrierung Selbsthilfe-Organisationen.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Zahnpflege mindert das Krebsrisiko

Eine große Studie zeigt, dass mangelnde Mundhygiene das Risiko für Leberkrebs erhöht.

Essstörungen häufiger bei Typ-1-Diabetes

Gerade junge Frauen sind häufig betroffen, warnen Experten.

Hunde halten ihre Besitzer gesund

In der aktuellen Ausgabe der Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um das Thema „Gesund mit Hund“.

Weniger Softdrinks: Das hilft wirklich

Höhere Preise auf süße Getränke ist nur eine von mehreren sinnvollen Maßnahmen.

Verseuchte Lebensmittel in Europa

Verunreinigte Lebensmittel sorgen in der EU jedes Jahr für Millionen Erkrankungen.

Lieferengpässe bei Arzneimitteln bekämpfen

Gemeinsam wollen Pharmazeuten in Europa gegen Engpässe bei Medikamenten vorgehen.

Shisha: Gefahren werden unterschätzt

Wasserpfeifen können der Lunge noch stärker schaden als übliche Zigaretten.

Eltern geben Apotheken Bestnoten

Mütter und Väter sind sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Apotheke vor Ort.

Alkohol sorgt für viele Fehltage im Job

Wer häufig Alkohol trinkt, fällt im Job öfter aus, kommt zu spät oder ist unkonzentriert.

Abnehm-Pillen für Teenager gefährlich

Manche Nahrungsergänzungsmittel eignen sich für Kinder und Jugendliche nicht.

Juckreiz: Kühlen und wenig kratzen

Wie sich chronischer Juckreiz am besten behandeln lässt, erklärt ein Experte.

Gut durch die Wechseljahre

Im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles die Wechseljahre.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen