Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Rauchen: teure Angewohnheit

Aktuelles

Frontalfoto Frau in der Bildmitte schaut nach oben und bläst Rauch in die Luft

Gesundheitsfolgen durch das Rauchen sind teurer als bisher kalkuliert.
© Alexey Klementiev - Fotolia

Do. 25. Juli 2013

Rauchen verursacht weit höhere Krankheitskosten als angenommen

Die Kosten, die der Gesellschaft durch das Rauchen entstehen, sind doppelt so hoch wie bisher angenommen. Forscher aus München haben Daten einer Langzeitstudie ausgewertet und bezogen dabei erstmals alle gesundheitlichen Konsequenzen ein.

Anzeige

Dass Rauchen der Gesundheit schadet, ist hinlänglich bekannt. Die Forschungsergebnisse des Münchner Helmholtz-Zentrums schlüsseln nun genau die Kosten auf, die durch die gesundheitlichen Folgen des Rauchens verursacht werden: Die Kosten der medizinischen Versorgung und des Arbeitsausfalls für Raucher sind um 24 Prozent und für ehemaligen Raucher um 35 Prozent höher als für Nichtraucher. Pro Raucher wurden für das Jahr 2008 Mehrkosten von mehr als 700 Euro, pro Ex-Raucher von 1.100 Euro berechnet.

Professor Dr. Reiner Leidl vom Helmholtz-Zentrum erklärt: "Die genaue Abschätzung der Krankheitskosten ist eine wesentliche Grundlage der effizienten Prävention." Eine erfolgreiche Vorsorge könne eine höhere Zahl von durch das Rauchen bedingten Krankheiten vermeiden und sei somit für die Gesellschaft vorteilhafter als bisher vermutet. Trotz des Wissens um Gesundheitsrisiken rauchen etwa 30 Prozent der Deutschen. Zu den Folgeschäden zählen unter anderem Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs.

HZM/JM

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Apotheker benennen Patientenbeauftragten

Berend Groeneveld koordiniert u.a. die Kontakte zwischen Apotheken und Selbsthilfegruppen.

NAI vom 15.01.2017: Gesichter der Allergie

Im Titelbeitrag lesen Sie mehr über Ursachen und Therapie von Hautallergien.

Apotheke vor Ort ist nicht zu ersetzen

Nach Aufhebung der Preisbindung für ausländische Versender ist diese Infrastruktur gefährdet.

Kassen könnten Patienten entlasten

Es wären genug Überschüsse vorhanden, um die Zuzahlungen zu erlassen.

Essen: Gesund kommt vor lecker

Eine aktuelle Studie zeigt, was den Deutschen beim Thema Ernährung wichtig ist.

"Apotheke ist nah am Patienten"

In einem Kurzfilm macht sich CDU-Politiker Wolfgang Bosbach für die Apotheke vor Ort stark.

Jeder Achte hat E-Zigaretten probiert

Regelmäßige Nutzer sind vor allem Tabakraucher und Ex-Raucher.

Impfung: Große regionale Differenzen

In Teilen von Deutschland bestehen nach wie vor Impflücken.

Neue Arzneimittel oft ohne Zusatznutzen

Jedes dritte neue Medikament hat keine Vorteil gegenüber bekannten Präparaten.

Lücken beim Kampf gegen Hepatitis

Ein Studie offenbart, dass viele Länder den Schutz der Bevölkerung vor Hepatitis vernachlässigen.

Zuzahlungsbefreiung ab sofort beantragen

Der Zuzahlungsrechner auf aponet.de sagt, wo 2017 die persönliche Belastungsgrenze liegt.

Favorit Kartoffeln: Was Senioren essen

Eine Umfrage zeigt, wie sich die Ernährungsgewohnheiten im Alter verändern.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen