Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Mitreden über die Gesundheitsversorgung

Aktuelles

gesundheit-waehlen.de website

Was denken Politiker über die wichtigsten Gesundheitsthemen? Die Initiative "Gesundheit wählen" fragt nach.
© ABDA

Do. 25. Juli 2013

"Gesundheit wählen": Jetzt online mitmachen!

Mit der Internetseite www.gesundheit-waehlen.de können sich alle Bürger in Deutschland schlau machen, wie sich die Kandidaten in ihrem Bundestagswahlkreis die Gesundheitsversorgung der Zukunft vor Ort vorstellen.

Anzeige

Je ein ortsansässiger Apotheker von "Gesundheit wählen", einer Initiative der deutschen Apothekerinnen und Apotheker, befragt die Politiker im Vorfeld der Bundestagswahl am 22. September 2013 zu ihren Meinungen über die wichtigsten Gesundheitsthemen im Wahlkreis. Die Aktionswebseite www.gesundheit-waehlen.de hält die Bürger darüber auf dem Laufenden. Dort lassen sich das eigene Bundesland und der eigene Wahlkreis auswählen. Wer die eigene E-Mail-Adresse angibt, kann sich ein komfortables, kostenfreies Abonnement für Neuigkeiten einrichten. Jedes Mal, wenn ein befragter Kandidat im ausgewählten Wahlkreis seine Antworten zu den gesundheitspolitischen Fragen online abgibt, wird eine E-Mail an den Abonnenten verschickt.

Wer es noch genauer wissen will, kann unter der Rubrik "Bürger fragen, Politiker antworten" auch selbst eine Frage stellen: Einfach auf www.gesundheit-waehlen.de gehen und dort das entsprechende Feld anklicken. Namen und E-Mail-Adresse eingeben sowie Wahlkreis auswählen – und diejenige Frage stellen, die am meisten "unter den Nägeln brennt". Alle Fragen zur Struktur und Organisation des Gesundheitswesens vor Ort in den nächsten Jahren sind erlaubt. Die Initiative "Gesundheit wählen" sammelt die Fragen der Bürger pro Wahlkreis – und bittet die Kandidaten um Beantwortung der wichtigsten und relevantesten Fragen.

ABDA/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

STIKO empfiehlt Gürtelrose-Impfung

Ein neuer Totimpfstoff wird allen Personen ab 60 Jahren empfohlen.

Zähne: Viele Kinder putzen zu selten

20 Prozent schaffen es nicht, zweimal täglich die Zähne zu putzen.

Apotheker sollen fair vergütet werden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will die Arzneimittelversorgung in Deutschland reformieren.

Antibabypille Trigoa wird zurückgerufen

Bei einigen Packungen drohen Anwendungsfehler und ungewollte Schwangerschaften.

Apotheker sammeln Spenden

Welche Organisationen und Projekte um Hilfe bitte, lesen Sie hier.

Stefanie Tücking: Todesursache bekannt

Die SWR3-Moderatorin ist an einer Lungenembolie gestorben.

Statine werden zu häufig verordnet

Ärzte vernachlässigen offenbar zu häufig die Gefahr von Nebenwirkungen.

Schadstoffe im Weihnachtsgebäck

Lebkuchen, Stollen & Co sind in diesem Jahr seltener mit Acrylamid belastet.

Kinderlose Senioren sind nicht einsam

Wer keine Kinder hat, pflegt im Alter engere Beziehungen zu Freunden und Bekannten.

NAI vom 1.12.2018: Weihnachts-Spezial

Im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um Weihnachten.

Weihnachtspflanzen sind oft giftig

Amaryllis, Weihnachtsstern & Co können starke Vergiftungen auslösen.

Lesertelefon: Sicher Auto fahren im Alter

Experten beantworten Fragen zum Thema Fahrfitness im Alter.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen