Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Patienten können Apothekern vertrauen

Aktuelles

Junge Apothekerin berät jüngere Kundin im grünen T-Shirt

In der Apotheke ist man bei allen Fragen zur Gesundheit gut aufgehoben.
© Frank W. Koch/Barmer GEK

Fr. 16. August 2013

Patienten können sich auf Apotheker verlassen

Apotheker würden oft schlecht beraten, schreibt der "Stern" in seiner aktuellen Ausgabe. Zudem verkauften sie den Kunden teure und unsinnige Heilmittel. Der Hessische Apothekerverband (HAV) widerspricht diesen Aussagen mit aller Entschiedenheit.

In den meisten Apotheken werde gut und sachgerecht beraten, betont der stellvertretende Vorsitzende, Hans Rudolf Diefenbach. Dies zeige nicht zuletzt die jährlich von der Zeitschrift "Reader's Digest" durchgeführte Umfrage zum Vertrauen in verschiedene Berufsstände. Im Jahr 2012 sagten 87 Prozent der Befragten, dass sie ein hohes Vertrauen zu den Apothekern haben. Damit landete die Berufsgruppe auf Platz vier hinter der Feuerwehr, den Piloten und den Krankenschwestern, sogar noch vor den Ärzten. Und dies sei schon seit Jahren so.

Anzeige

Selbstverständlich gebe es - wie in jeder Branche - auch unter den Apothekern Kollegen, die ihren Beruf nicht so ausüben, wie es erwartet werde, so Diefenbach. Generell sei es jedoch so, dass Apotheker gute Arbeit leisten und sich kontinuierlich fort- und weiterbilden. "Dieses Wissen geben sie gerne an ihre Kunden weiter, deshalb haben sie diesen Beruf ergriffen", sagt der stellvertretende HAV-Vorsitzende. Wer sich in seiner Apotheke nicht gut beraten fühle, könne sich eine andere Apotheke suchen, die seinen Ansprüchen gerecht werde.

Eine Studie zu arzneimittelbezogenen Problemen in der Selbstmedikation habe ergeben, dass Apotheker bei fast jedem fünften Präparate-Wunsch Probleme ausgemacht hätten. Davon resultierten 75 Prozent aus ungeeigneter Selbstmedikation, ungeeignetem Präparat, falscher Dosierung, Missbrauch oder zu langer Anwendungsdauer. "Die Patienten sollten sich in ihrer Stammapotheke eine Kundenkarte ausstellen lassen, denn hier kann die Medikation hinterlegt werden und damit Probleme rechtzeitig erkannt werden", empfiehlt Diefenbach.

HAV/JM

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Keime in Milchshakes aus der Eisdiele

Viele Proben aus Eisdielen oder Gaststätten weisen hohe Gehalte an Hefepilzen und Keimen auf.

Jugendliche rauchen und trinken seltener

Die Zahl der Jugendlichen, die rauchen, ist so niedrig wie seit 50 Jahren nicht mehr.

Heilsames Licht für die Gesundheit

Mehr zu den Wirkungen von Licht und Wärme erfahren Sie im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten.

So riskant sind Shishas und E-Zigaretten

Eine neue Studie zeigt, welche Gefahren im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten bestehen.

Sushi ist oft mit Schadstoffen belastet

Behörden haben hohe Konzentrationen von giftigen Stoffen in Algenblättern gefunden.

Wie gesund ist meine Leber?

Experten beraten heute am kostenlosen Lesertelefon zum Thema Lebergesundheit.

West-Nil-Virus könnte sich ausbreiten

Der Erreger ist offenbar in der Lage, in Deutschland zu überwintern.

Grippeimpfung in Apotheken ab Herbst?

Eine entsprechende Leitlinie dafür wurde in dieser Woche auf den Weg gebracht.

Gesund essen: Wer kennt sich aus?

Vor allem Männern und jungen Menschen mangelt es in diesem Bereich an Wissen.

Junge Menschen haben seltener Sex

Viele junge Menschen haben nur noch halb so oft Sex wie Gleichaltrige vor 20 Jahren.

Corona-Warn-App startet heute

Je mehr Personen die neue App nutzen, desto besser lässt sich die Coronavirus-Pandemie eindämmen.

Ist Diabetes heilbar?

Mehr zu den aktuellen Therapien und Heilungsmöglichkeiten lesen Sie im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen