Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Vorsicht vor Tripper & Co bei Urlaubsaffären

Aktuelles

Junges Paar beim Flirt am Strand

Die Folgen einer heißen Urlaubsaffäre können Herzschmerz und eine sexuell übertragene Infektion sein. Vor zweiterem schützen Kondome.
© mauritius images

Mo. 19. August 2013

Urlaubsaffäre: Vorsicht vor Geschlechtskrankheiten

12 Prozent der Männer und 6 Prozent der Frauen haben 2011 bei der Umfrage eines Urlaubsportals angegeben, fern der Heimat eine Affäre gehabt zu haben. Um sich beim Abenteuer Liebe vor sexuell übertragbaren Erkrankungen zu schützen, rät das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF), beim Sex Kondome zu benutzen. Wer nach einer Urlaubsaffäre oder ungeschütztem Geschlechtsverkehr unsicher ist, ob er sich nicht doch angesteckt hat, sollte unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Anzeige

Sexuell übertragbare Infektionen, kurz STI, nehmen seit Jahren wieder deutlich zu. Experten des Robert Koch Instituts schätzen, dass sich deutschlandweit pro Jahr etwa 80.000 bis 100.000 vor allem junge Menschen mit Chlamydien-Bakterien anstecken. Für Frauen kann das gravierende Folgen haben: Bleibt die Infektion unbehandelt, können die Erreger in die Eileiter aufsteigen, dort Entzündungen verursachen und so unfruchtbar machen. Krankenkassen bieten daher für alle Frauen unter 25 Jahren eine kostenfreie Untersuchung auf Chlamydien an.

Besonders im Fokus haben die Experten Gonorrhö-Erkrankungen, auch Tripper genannt. Die Zahl der Neuerkrankungen pro Jahr rechnen sie auf etwa 16.000 Fälle hoch. Das ist besonders deshalb bedenklich, weil diese bakterielle Infektion immer schwerer zu behandeln ist: Gegen Gonorrhö wirkt nur noch eine Antibiotika-Klasse. Und auch in dieser häufen sich die Resistenzen.

IPF

Weitere Informationen enthält das IPF-Faltblatt "Sexuell übertragbare Krankheiten". Es kann kostenlos unter www.vorsorge-online.de heruntergeladen werden.

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Deutsche wünschen rasche Digitalisierung

Viele Deutsche finden, dass das deutsche Gesundheitssystem auf diesem Sektor rückständig ist.

Lungenprobleme durch E-Zigaretten?

In den USA sind derzeit 94 Fälle einer mysteriösen Lungenerkrankung bekannt geworden.

Kopfschmerz auch bei Kindern ernstnehmen

Viel zu wenige suchen einen Arzt auf, der die genauen Ursachen klärt und die beste Behandlung findet.

Mehrheit für die Nährwert-Ampel

Eine Umfrage verglich die Meinung zu verschiedenen Modellen der Nährwert-Kennzeichnung.

So gesund ist Ihr Essen wirklich

Der Titelbeitrag der aktuellen Ausgabe der NAI beleuchtet Fakten und Mythen rund um gesunde Ernährung.

Verschmutzte Luft wirkt wie Rauchen

Langfristig führen alle wichtigen Luftschadstoffe zur Entwicklung von Lungenemphysemen.

Impflücken sind größer als bislang bekannt

Zehntausende Kinder in Deutschland wurden noch nie geimpft, wie aus einer aktuellen Studie hervorgeht.

Europäische Region ist weiterhin poliofrei

Nur in vier Ländern stellten Experten Verbesserungsbedarf fest.

Tuberkulose an zwei Schulen in Deutschland

Mehr als 100 Schüler und Lehrer haben sich mit dem gefährlichen Erreger infiziert.

So sitzt der Schulranzen richtig

Ein Kinderorthopäde erklärt, wie sich Rücken- und Schulterschäden vermeiden lassen.

Lange Arbeitszeiten machen Kinder dick

Wenn Mütter und Väter viel arbeiten, steigt das Risiko für Übergewicht bei ihren Kindern.

Gesunder Darm: In der Mitte liegt die Kraft

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um Darmgesundheit.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen