Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Organspendeausweis auch in Apotheken

Aktuelles

Organspendeausweis

Den Organspendeausweis gibt es von September 2013 an auch in Apotheken.
© BZgA

Fr. 30. August 2013

Organspendeausweis nun auch in Apotheken erhältlich

Interessierte können ab September 2013 nun auch in Apotheken Organspendeausweise bekommen und ausfüllen. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände stellen Apotheken entsprechende Ausweise zur Verfügung.

Anzeige

Neben dem Organspendeausweis können Kunden in Apotheken auch Fachinformationen zum Thema Organ- und Gewebespende erhalten. Für Thomas Benkert, Vizepräsident der Bundesapothekerkammer, sind Apothekerinnen und Apotheker für Bürgerinnen und Bürger wichtige Ansprechpersonen in Gesundheitsfragen. "Daher arbeiten die ABDA und die BZgA bei diesem lebenswichtigen Thema jetzt verstärkt zusammen", sagt der Vizepräsident.

Laut Professorin Dr. Elisabeth Pott, Direktorin der BZgA, stehen in Deutschland derzeit rund 12.000 potenzielle Organempfänger auf der Warteliste für ein Organ. Täglich sterben durchschnittlich drei Menschen aufgrund des Mangels an gespendeten Organen. "Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Menschen sich mit ihrer persönlichen Haltung zur Organ- und Gewebespende auseinandersetzen und ihre Entscheidung in einem Organspendeausweis dokumentieren", so die Direktorin der BZgA. Dazu sei es notwendig, dass die Menschen wissen, wo sie - leicht zugänglich - einen Organspendeausweis bekommen. Pott: "Ich freue mich, dass Apothekerinnen und Apotheker mit der BZgA gemeinsam dafür sorgen, indem sie den Organspendeausweis in ihren Apotheken anbieten."

ABDA/BZgA

Ausführliche Informationsmaterialien und den Organspendeausweis kann man übrigens auch auf www.organspende-info.de, dem BZgA-Internetportal zur Organspende, herunterladen.

Kostenlose Bestellungen des Organspendeausweises und von Informationsmaterial zum Thema sind unter folgender Adresse möglich:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
51101 Köln
Fax: 0221-8992257
E-Mail: order@bzga.de

Für ein persönliches Gespräch zum Thema Organspende stehen die Mitarbeiterinnen des Infotelefons Organspende unter der kostenlosen Rufnummer 0800/9040400 montags bis freitags von 9:00 bis 18:00 Uhr zur Verfügung.

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Corona: So riskant ist Singen im Chor

Forscher haben untersucht, wie groß die Abstände beim gemeinsamen Singen im Chor sein müssen.

Nationale Diabetes-Strategie beschlossen

Ziel ist es, präventiv gegen Übergewicht und Diabetes vorzugehen.

Keime in Milchshakes aus der Eisdiele

Viele Proben aus Eisdielen oder Gaststätten weisen hohe Gehalte an Hefepilzen und Keimen auf.

Jugendliche rauchen und trinken seltener

Die Zahl der Jugendlichen, die rauchen, ist so niedrig wie seit 50 Jahren nicht mehr.

Heilsames Licht für die Gesundheit

Mehr zu den Wirkungen von Licht und Wärme erfahren Sie im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten.

So riskant sind Shishas und E-Zigaretten

Eine neue Studie zeigt, welche Gefahren im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten bestehen.

Sushi ist oft mit Schadstoffen belastet

Behörden haben hohe Konzentrationen von giftigen Stoffen in Algenblättern gefunden.

Wie gesund ist meine Leber?

Experten beraten heute am kostenlosen Lesertelefon zum Thema Lebergesundheit.

West-Nil-Virus könnte sich ausbreiten

Der Erreger ist offenbar in der Lage, in Deutschland zu überwintern.

Grippeimpfung in Apotheken ab Herbst?

Eine entsprechende Leitlinie dafür wurde in dieser Woche auf den Weg gebracht.

Gesund essen: Wer kennt sich aus?

Vor allem Männern und jungen Menschen mangelt es in diesem Bereich an Wissen.

Junge Menschen haben seltener Sex

Viele junge Menschen haben nur noch halb so oft Sex wie Gleichaltrige vor 20 Jahren.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen