Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Neue Rolle für Apotheken

Aktuelles

ABDA-Hauptgeschäftsführer Dr. Sebastian Schmitz, ABDA-Präsident Friedemann Schmidt und ABDA-Vizepräsident Mathias Arnold.

Das Podium der Auftaktpressekonferenz zum Deutschen Apothekertag 2013 in Düsseldorf (vlnr): ABDA-Hauptgeschäftsführer Dr. Sebastian Schmitz, ABDA-Präsident Friedemann Schmidt und ABDA-Vizepräsident Mathias Arnold.
© Alois Müller

Di. 17. September 2013

Neue Rolle für Apotheken

Beinahe 100 Milliarden Mal werden pro Jahr in Deutschland Medikamente eingenommen. Angesichts dieser gewaltigen Summe, der wachsenden Zahl von Arzneimitteln und der älter werdenden Bevölkerung bieten die Apotheker an, ihre Rolle in der Gesellschaft und im Gesundheitswesen neu zu definieren.

Anzeige

Kernelement dessen, was Apotheken in der neuen Rolle bieten könnten: den Patienten ausführlicher, konsequenter und verbindlicher in der Therapie zu begleiten. Das erklärte der Präsident der Apothekerschaft, Friedemann Schmidt, in einer Pressekonferenz zum Deutschen Apothekertag in Düsseldorf. Dazu gehöre auch, so Schmidt, mit dem Patienten Termine in der Apotheke auszumachen, die Arzneimitteleinnahme wiederholt zu erklären und letztlich die Frage zu diskutieren: Ist der Therapieerfolg so, wie der Patient ihn erwartet hat? Der Patient komme ja mit dem Anliegen: "Ich bin krank – kannst Du mir helfen?" Nur ein engmaschiges Medikationsmanagement könne dem Arzneistoff zu seinem vollen Nutzen verhelfen.

Die Apotheken wollen dies in enger Abstimmung mit den anderen Gesundheitsberufen und allen voran den Ärzten leisten, um mit den Ressourcen so nutzbringend wie möglich umzugehen und kostenbewusst zu arbeiten. Diagnose und Therapieentscheidung sollen beim Arzt bleiben.

Bisher sind diese aufwändige Therapiebegleitung und das dazugehörende Medikationsmanagement für Apotheken freiwillig. Schmidt plädiert dafür, es für Apotheken verpflichtend einzuführen und eine Vergütungsstruktur zu schaffen. In der Schweiz, in England und Australien beispielsweise gebe es solche Strukturen bereits.

Vom diesjährigen Apothekertag soll die Botschaft ausgehen, die Apotheker seien für Visionen bereit, erklärte auch der Vizepräsident des Berufsstandes, Mathias Arnold. Schon im Vorfeld der Bundestagswahlen habe man mit der Kampagne Gesundheit wählen die drängenden gesundheitspolitischen Fragen in die Öffentlichkeit getragen.

JPL

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Apotheker impfen ab Herbst gegen Grippe

In Nordrhein startet ein Modellprojekt zu Beginn der Grippewelle im Herbst.

Covid-19: Altenpfleger besonders betroffen

Wer in Gesundheitsberufen arbeitet, steckt sich häufiger mit dem neuartigen Coronavirus an.

Trampolin: Unterschätzte Gefahr

Experten geben Tipps, um das Unfallrisiko beim Trampolinspringen zu reduzieren.

Corona: So riskant ist Singen im Chor

Forscher haben untersucht, wie groß die Abstände beim gemeinsamen Singen im Chor sein müssen.

Nationale Diabetes-Strategie beschlossen

Ziel ist es, präventiv gegen Übergewicht und Diabetes vorzugehen.

Keime in Milchshakes aus der Eisdiele

Viele Proben aus Eisdielen oder Gaststätten weisen hohe Gehalte an Hefepilzen und Keimen auf.

Jugendliche rauchen und trinken seltener

Die Zahl der Jugendlichen, die rauchen, ist so niedrig wie seit 50 Jahren nicht mehr.

Heilsames Licht für die Gesundheit

Mehr zu den Wirkungen von Licht und Wärme erfahren Sie im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten.

So riskant sind Shishas und E-Zigaretten

Eine neue Studie zeigt, welche Gefahren im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten bestehen.

Sushi ist oft mit Schadstoffen belastet

Behörden haben hohe Konzentrationen von giftigen Stoffen in Algenblättern gefunden.

Wie gesund ist meine Leber?

Experten beraten heute am kostenlosen Lesertelefon zum Thema Lebergesundheit.

West-Nil-Virus könnte sich ausbreiten

Der Erreger ist offenbar in der Lage, in Deutschland zu überwintern.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen