Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik "Gesundheit wählen" mit positiver Bilanz

Aktuelles

Berliner Runde vom 23.09.2013: Riexinger (Linke), Steinbrück (SPD), Hasselfeldt (CSU), Merkel (CDU), Trittin (B90/Grüne)

Bei der sogenannten "Elefantenrunde" trafen am Wahlabend prominente Vertreter aller im Bundestag vertretenen Parteien zusammen (vlnr): der Bundesvorsitzende von Die Linke, Bernd Riexinger, SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück, CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Jürgen Trittin, Spitzenkandidat von Bündnis 90/Die Grünen. Hasselfeldt und Steinbrück hatten auch die Fragen von "Gesundheit wählen" beantwortet.
© Christian Charisius/dpa

Mo. 23. September 2013

"Gesundheit wählen" mit positiver Bilanz

Die Bundestagswahl am Sonntag bildete den Abschluss der Befragung durch die Initiative "Gesundheit wählen". Unter dem Strich lag die Beteiligung der Politiker erfreulich hoch. Die gewählten Kandidaten der Bundestagsfraktionen müssen sich in Sachen Gesundheit nun an ihren Antworten messen lassen.

Anzeige

Genau 40 Prozent aller im Vorfeld der Wahl angeschriebenen Kandidaten aus den 299 Wahlkreisen der Bundesrepublik haben die Fragen von "Gesundheit wählen" beantwortet. Darunter zum Beispiel Dr. Wolfgang Schäuble (CDU), Peer Steinbrück (SPD), Sahra Wagenknecht (DIE LINKE), Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen) oder Rainer Brüderle (FDP). In ihren Antworten skizzieren die Politiker, wie sie sich die Gesundheitsversorgung in Deutschland zukünftig vorstellen.

Hierbei war das Engagement der einzelnen Parteien erfreulich ausgewogen: Am fleißigsten haben sich die Kandidaten von Bündnis 90/Die Grünen mit 44 Prozent beteiligt. Schlusslicht bildet DIE LINKE, die allerdings mit 38 Prozent nur knapp dahinter liegt. Im nach der Zahl der Einwohner und Wahlkreise größten Bundesland, Nordrhein-Westfalen, hat sich die FDP besonders hervorgetan: 59 Prozent der Kandidaten meldeten sich hier zu Wort.

Die Apotheker-Initiative "Gesundheit wählen" hat in allen 299 Wahlkreisen Kandidatinnen und Kandidaten für den nächsten Bundestag zu wichtigen Gesundheitsthemen befragt. Die Antworten der Kandidaten sowie Hintergrundinformationen und Fakten bündelt die Website der Initiative www.gesundheit-waehlen.de. Dort lassen sich die Antworten der Kandidaten aus den einzelnen Wahlkreisen im vollen Wortlaut nachlesen.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Paketzusteller sind besonders oft krank

Die großen Belastungen in der Branche machen sich auch gesundheitlich bemerkbar.

Festliche Pflanzen sind oft giftig

Knopfbatterien und viele weihnachtliche Pflanzen können für Kinder gefährlich werden.

Cholesterin im Blick behalten

Gerade in der Adventszeit stehen oft üppige und deftige Gerichte auf dem Speiseplan.

Apotheker sammeln für Hilfsbedürftige

Apotheker unterstützen Projekte für Notleidende auf der ganzen Welt.

Saubere Luft, bessere Gesundheit

Luftverschmutzung erhöht unter anderem das Risiko für Herzerkrankungen, Asthma und Frühgeburten.

Wirkstoff gegen Rückenmarksverletzung

Das bekannte Medikament Gabapentin zeigt in Versuchen mit Mäusen gute Erfolge.

HIV-Genschere wird in Hamburg getestet

Acht Patienten sollen im Rahmen einer klinischen Studie von ihrer HIV-Infektion geheilt werden.

Jeder vierte Deutsche leidet unter Lärm

Straßenlärm und laute Nachbarn: Viele Deutsche fühlen sich in ihrem Umfeld durch Lärm belästigt.

Gesunde Weihnachtsbäckerei

Im Titelbeitrag der Neuen Apotheken Illustrierten gibt es Tipps und Rezepte für gesunde Plätzchen.

Handys machen Eltern weniger feinfühlig

Sind Eltern zu lange am Smartphone, sind sie ihren Kindern gegenüber weniger aufmerksam.

Kohlenmonoxid ist ein geruchloses Gift

Viele Deutsche unterschätzen die Gefahr und treffen keine Sicherheitsvorkehrungen.

Depression im Alter wird unterschätzt

Deshalb wird die Erkrankung bei Senioren häufig falsch oder gar nicht behandelt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen