Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheker setzen sich für Diabetiker ein

Aktuelles

Älterer Mann bekommt in der Apotheke den Blutzucker gemessen

Apotheker bieten Menschen mit einem erhöhten Diabetes-Risiko Gesundheitschecks an, z.B. Blutzuckermessungen.
© ABDA

Mi. 13. November 2013

Apotheker engagieren sich für Diabetiker

Der morgige Welt-Diabetes-Tag steht unter dem Motto 'Diabetes Prävention und Aufklärung'. "Apotheker kümmern sich nicht nur an diesem Aktionstag intensiv um Diabetiker. Die Unterstützung geht über die 'normale' Information und Beratung weit hinaus", sagt Friedemann Schmidt, Präsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände.

Anzeige

Diabetiker werden in den öffentlichen Apotheken ganzjährig optimal mit Medikamenten versorgt und für die Dauer der Anwendung des Arzneimittels begleitet. Zusätzlich beraten Apotheker Diabetiker bei Bedarf über weitere relevante Gesundheitsthemen wie eine angemessene Haut- oder Fußpflege. Sie informieren über einen gesunden Lebensstil und die optimale Ernährung. Dieter Möhler der Bundesvorsitzende des Deutschen Diabetiker Bundes (DDB), lobt dieses Engagement im Gasteditorial der aktuellen Ausgabe der "Neue Apotheken Illustrierte EXTRA Diabetes": "In Zeiten, in denen die Politik das Gesundheitssystem auszuhöhlen scheint und das Wort Solidarität nur noch ein müdes Lächeln bei denen hervorruft, die für die Ausgestaltung dieses Systems verantwortlich sind, können wir uns auf die Apotheken immer wieder neu verlassen."

Apotheker-Prädisent Schmidt ergänzt: "Die Apotheker unterstützen die ärztliche Therapie und Schulung seit langem und sind neben dem Arzt wichtige Ansprechpartner für Patienten. Das dafür notwendige Wissen eignen sie sich in strukturierten Fortbildungen an." Jeder 'diabetologisch qualifizierte Apotheker (DDG)' hat sich nach dem gemeinsamen Curriculum von Bundesapothekerkammer und Deutscher Diabetes-Gesellschaft (DDG) zertifiziert. Beide Organisationen arbeiten zusammen in der Kommission "Einbindung der Apotheker in die Diabetikerversorgung" (EADV). Bundesweit gibt es bislang etwa 5.000 'diabetologisch qualifizierte Apotheker (DDG)'.

ABDA/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Richtig Essen bei hohem Cholesterin

In einer neuen Serie überprüft die NAI Fakten und Mythen rund um die Ernährung.

Schweinefleisch ist oft verunreinigt

Jedes zehnte Schweinefleischprodukt ist mit Hepatitis-E-Viren kontaminiert.

Apotheker helfen bei häuslicher Gewalt

Betroffene können in Apotheken mit einem Codewort unauffällig um Hilfe bitten.

Mehr FSME-Fälle als je zuvor

Die Corona-Pandemie könnte dazu beigetragen haben, glauben Experten.

Vegane Ernährung: Häufig fehlt es an Jod

Einige Veganer haben sogar einen schweren Mangel an dem Spurenelement.

Corona: Visier schützt nicht so gut wie Maske

Forscher zeigen mithilfe von Videos, wie sich Tröpfchen trotz Visier verteilen können.

Viele Jugendliche liegen nachts wach

Die Zahl der jungen Menschen, die schlecht schlafen, hat drastisch zugenommen.

Dr. Andreas Kiefer ist verstorben

Der Präsident der Bundesapothekerkammer ist im Alter von 59 Jahren verstorben.

Warum es schlecht ist, schlecht zu hören

Alles rund um das Thema „Gut hören“ erfahren Sie im neuen Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten.

Bluter-Arzneimittel ab sofort in der Apotheke

Patienten mit Hämophilie werden ab September in der Apotheke vor Ort mit Medikamenten versorgt.

Mehr Klarheit über Corona-Tests

Wie sicher sind die Tests, und wer soll getestet werden? Viele Fragen sind noch offen.

Nahrungsergänzung ist oft überdosiert

Über die Hälfte aller Vitamin- und Nährstoffpräparate sind zu hoch dosiert.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen