Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheker setzen sich für Diabetiker ein

Aktuelles

Älterer Mann bekommt in der Apotheke den Blutzucker gemessen

Apotheker bieten Menschen mit einem erhöhten Diabetes-Risiko Gesundheitschecks an, z.B. Blutzuckermessungen.
© ABDA

Mi. 13. November 2013

Apotheker engagieren sich für Diabetiker

Der morgige Welt-Diabetes-Tag steht unter dem Motto 'Diabetes Prävention und Aufklärung'. "Apotheker kümmern sich nicht nur an diesem Aktionstag intensiv um Diabetiker. Die Unterstützung geht über die 'normale' Information und Beratung weit hinaus", sagt Friedemann Schmidt, Präsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände.

Anzeige

Diabetiker werden in den öffentlichen Apotheken ganzjährig optimal mit Medikamenten versorgt und für die Dauer der Anwendung des Arzneimittels begleitet. Zusätzlich beraten Apotheker Diabetiker bei Bedarf über weitere relevante Gesundheitsthemen wie eine angemessene Haut- oder Fußpflege. Sie informieren über einen gesunden Lebensstil und die optimale Ernährung. Dieter Möhler der Bundesvorsitzende des Deutschen Diabetiker Bundes (DDB), lobt dieses Engagement im Gasteditorial der aktuellen Ausgabe der "Neue Apotheken Illustrierte EXTRA Diabetes": "In Zeiten, in denen die Politik das Gesundheitssystem auszuhöhlen scheint und das Wort Solidarität nur noch ein müdes Lächeln bei denen hervorruft, die für die Ausgestaltung dieses Systems verantwortlich sind, können wir uns auf die Apotheken immer wieder neu verlassen."

Apotheker-Prädisent Schmidt ergänzt: "Die Apotheker unterstützen die ärztliche Therapie und Schulung seit langem und sind neben dem Arzt wichtige Ansprechpartner für Patienten. Das dafür notwendige Wissen eignen sie sich in strukturierten Fortbildungen an." Jeder 'diabetologisch qualifizierte Apotheker (DDG)' hat sich nach dem gemeinsamen Curriculum von Bundesapothekerkammer und Deutscher Diabetes-Gesellschaft (DDG) zertifiziert. Beide Organisationen arbeiten zusammen in der Kommission "Einbindung der Apotheker in die Diabetikerversorgung" (EADV). Bundesweit gibt es bislang etwa 5.000 'diabetologisch qualifizierte Apotheker (DDG)'.

ABDA/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Heilberufe gemeinsam für Digitalisierung

Ärzte, Apotheker und Zahnärzte koordinieren ihr Vorgehen für die digitale Zukunft.

Mit Medikamenten Steuern sparen

Das Finanzamt rechnet einige Ausgaben für die Gesundheit in der Steuererklärung an.

Apotheken versorgen flächendeckend

Die Arzneimittelversorgung durch Apotheken vor Ort ist effizient, preiswert und sicher.

Langer Schulweg stresst Kinder

Die langen Fahrzeiten zur Schule wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.

Diabetes erhöht das Schlaganfallrisiko

Bei Frauen mit Diabetes ist die Gefahr für einen Hirnschlag um 50 Prozent erhöht.

Zahl der Apotheken in Deutschland sinkt weiter

Vor allem Einzelapotheken mussten in den vergangenen Monaten schließen.

Deutsche fordern mehr Routine bei OPs

9 von 10 Bürgern fordern Mindestmengen für bestimmte Operationen in Kliniken.

Schwarz-rot lehnt Impfpflicht ab

Das geht aus der Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine Anfrage der FDP hervor.

Cannabis jetzt legal in Kalifornien

Seit Jahresbeginn 2018 ist die Droge dort für Erwachsene frei erhältlich.

NAI vom 1.1.2018: Gesunde Ernährung

Im Titelbeitag der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um das Thema gesunde Ernährung.

Vorsorgeuntersuchung für Männer ab 2018

Ab 2018 haben Männer über 65 Anspruch auf ein Screening der Bauchschlagader.

Neue Antibiotika und Mittel gegen Krebs

Im kommenden Jahr werden rund 30 neue Medikamente zugelassen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen