Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Deutsche Kinder meist gesund

Aktuelles

6 Kinder stehen nebeneinander und gucken in die Kamera

In Deutschland geht es den allermeisten Kindern gut oder sehr gut.
© Christian Schwier - Fotolia

Fr. 15. November 2013

Deutschland: Die meisten Kinder sind gesund

Um die Kindergesundheit ist es in Deutschland gut bestellt. Den allermeisten Kindern geht es gut oder sehr gut. Das meldet das Robert Koch-Institut (RKI) und beruft sich dabei auf erste Ergebnisse der jetzt veröffentlichten "Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland" (KiGGS).

Dazu hatten rund 16.000 Teilnehmer aus ganz Deutschland Auskunft über gesundheitliches Wohlergehen, sportliche Betätigung, Unfallverletzungen, Allergien, Ernährung, Alkohol- und Tabakkonsum sowie die Nutzung von Bildschirmmedien gegeben. Auch die HPV-Impfquote wurde ermittelt. Dem RKI zufolge bezeichnen 88 Prozent der befragten 11- bis 17-Jährigen ihren allgemeinen Gesundheitszustand als "gut" oder "sehr gut". Bei jüngeren Kindern hatten die Eltern Auskunft gegeben – hier lag der Wert sogar bei 94 Prozent. Das ist nach Angaben des RKI eine Verbesserung gegenüber der KiGGS-Basiserhebung, die von 2003 bis 2006 durchgeführt wurde.

Anzeige

Bei den Allergien gaben 9 Prozent der Kinder und Jugendlichen an, in den letzten 12 Monaten vor der Befragung von Heuschnupfen betroffen gewesen zu sein. 6 Prozent berichteten von Neurodermitis und 4 Prozent von Asthma, so das RKI. Der Anteil der Kleinkinder mit Heuschnupfen und Asthma sei im Vergleich zur KiGGS-Basiserhebung weiter gestiegen.

Hinsichtlich der HPV-Impfung ist erstmals ermittelt worden, wie viele Mädchen im Alter von 14 bis 17 Jahren gegen die Viren geimpft sind. Demnach sind 53 Prozent mindestens einmal und 40 Prozent dreimal und somit vollständig gegen HPV immunisiert. Zum ersten Mal wurde auch nach der Schwimmfähigkeit gefragt. Gelernt haben die heute 11- bis 17-Jährigen das Schwimmen im Schnitt mit sechseinhalb Jahren, sozial benachteiligte Kinder dagegen deutlich später. Generell stellte das RKI fest, dass es bei den gesundheitlichen Risikofaktoren deutliche soziale Unterschiede gibt.

PZ/KE/FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Viele Missstände in der Kieferorthopädie

Experten kritisieren: Zu viele Kinder erhalten unnötige Röntgenuntersuchungen.

Jeder Zweite möchte weniger arbeiten

Vor allem Männer würden ihre wöchentliche Arbeitszeit gern reduzieren.

NAI vom 15.5.2018: Reizdarm

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um das Thema Reizdarm.

WHO will Transfette verbieten

Transfette stecken vor allem in Fertigbackwaren und schaden Herz und Gefäßen.

Ramadan: Fasten für Kinder ungesund

Kinder- und Jugendärzte raten vom Fasten ab und schlagen eine Alternative vor.

Größter Schaden durch legale Drogen

Wissenschaftler verglichen den gesellschaftlichen Schaden durch legale und illegale Suchtmittel.

6.000 Euro gegen Mobbing und Ängste

Apotheker unterstützen ein Schulprojekt zu psychischen Erkrankungen.

Viel Fisch gleich viel Quecksilber

Eine Studie zeigt, in welchen Ländern die Schwermetall-Belastung besonders hoch ist.

Viele IGeL-Leistungen sind nutzlos

Viele Ärzte bieten ihren Patienten offenbar zweifelhafte Selbstzahler-Leistungen an.

NAI vom 1.5.2018: Gesund im Urlaub

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um das Thema Gesundheit im Urlaub.

Richtige Handhygiene verhindert Sepsis

Tausende Todesfälle gelten jährlich als vermeidbar, mahnt die Weltgesundheitsorganisation.

Zecken: 10 neue FSME-Risikogebiete

In Sachsen, Thüringen und in Bayern breitet sich der FSME-Erreger immer weiter aus.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen