Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apothekennotdienst: in NRW neu geregelt

Aktuelles

Porträtfoto einer Apothekerin in einer Apotheke

Jede Apotheke muss in unregelmäßigen Abständen auch an Sonn- und Feiertagen sowie in der Nacht dienstbereit sein.
© Robert Kneschke - Fotolia

Sa. 04. Januar 2014

Apothekennotdienst in NRW: seit 1.1.2014 neu geregelt

Seit Jahresbeginn 2014 greift in Nordrhein-Westfalen ein neues System bei der Verteilung der Apothekennotdienste. Der bisher nach Kreisen geregelte Plan wird nun landesweit organisiert. Die Notdienstsuche von aponet.de berücksichtigt das: Hier werden wie gewohnt die nächstgelegenen, dienstbereiten Apotheken angezeigt.

Anzeige

Wie die regionale Tagespresse vielfach berichtete, ist der Apothekennotdienst in Nordrhein-Westfalen (NRW) seit Jahresbeginn neu geregelt. Bisher waren die Apotheken im bevölkerungsreichsten Bundesland nach Städten und Kreisen bestimmten Notdienstbezirken zugeordnet. Das neue System sorgt nun für eine gleichmäßigere Verteilung der diensthabenden Apotheken über das gesamte Bundesland. Ein Grund für die Umstellung liegt in den zahlreichen Apotheken-Schließungen der letzten Jahre. An diese Situation musste das Notdienstsystem angepasst werden, um Löcher im Versorgungsnetz zu verhindern. "Wie bisher hat dabei die Patientenversorgung oberste Priorität", sagt Lutz Engelen, Präsident der Apothekerkammer Nordrhein. Wichtig sei vor allem, dass sich die Entfernung der Patienten zu ihrer nächstgelegenen Notdienstapotheke nicht verändert.

Welche Apotheke in Ihrer Nähe dienstbereit ist, erfahren sie bei der Notdienstsuche von aponet.de. Die Änderungen in NRW sind automatisch integriert, und die Suche funktioniert wie gewohnt: Nach Eingabe der Postleitzahl oder der Stadt werden die diensthabenden Apotheken in der Reihenfolge ihrer Entfernung zum gesuchten Ort angezeigt. Eine übersichtliche Karte verdeutlicht, wo sich die Apotheken befinden. Auch mobil unter der Rufnummer 22833 (69 Cent pro Minute) können Sie den aktuellen Apothekennotdienst abfragen. Weitere Möglichkeiten und Informationen dazu finden Sie unter Apotheken leisten Notdienst.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Geld zurück mit dem Grünen Rezept

Viele Krankenkassen erstatten die Kosten für rezeptfreie Medikamente.

Doping beim Fitness: Auch Frauen betroffen

Immer mehr Sportler nehmen herzschädigende Medikamente ein, um ihre Fitness zu verbessern.

Bauch-OP: Sterberate hängt von Klinik ab

Experten fordern, dass der Eingriff nur in zertifizierten Kliniken durchgeführt werden sollte.

Hitzschlag: Kein Paracetamol & Co

Fiebersenkende Medikamente sollten besser nicht eingenommen werden.

Teenager: Vorsorge J1 ist unbeliebt

Nur etwa jeder zweite Teenager nutzt die kostenlose Jugendgesundheitsuntersuchung.

Hitze im Büro macht vielen zu schaffen

Auch klimatisierte Räume empfinden viele als störend, wie eine Umfrage zeigt.

NAI vom 1.8.2018: Es liegt was in der Luft

Im Titelbeitrag der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um Insekten, Pollen und erhöhte Ozonwerte.

Check-up 35: Künftig nur noch alle 3 Jahre

Dafür soll die Vorsorgeuntersuchung umfassender werden.

Hitze: Frauen leiden stärker als Männer

Fast jedem Zweiten macht die anhaltende Hitzewelle gesundheitlich zu schaffen.

FSME-Impfung: Süden liegt vorn

In Bayern und Baden-Würrtemberg lassen sich besonders viele Menschen impfen.

Antidepressiva: Mehr Verordnungen

Die Zahl der Verschreibungen hat sich in den vergangenen 10 Jahren verdoppelt.

Neues Gesetz: Künftig schneller zum Arzt

Ärzte werden unter anderem verpflichtet, mehr Sprechstunden anzubieten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen