Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheker setzen auf Homöopathie

Aktuelles

Fläschchen, aus dem Globuli auf einen grauen Stein rollen

In Baden-Württemberg vertrauen Patienten stärker auf homöopathische Arzneimittel als in anderen Bundesländern.
© Gina Sanders - Fotolia

Mo. 20. Januar 2014

Apotheker: Homöopathie-Fortbildungen hoch im Kurs

In Baden-Württemberg bildeten sich im letzten Jahr über 1.000 Apothekerinnen und Apotheker im Bereich Homöopathie fort, meldet die dortige Landesapothekerkammer (LAK). Viele Apotheker nutzten zudem das Angebot, sich über Neuerungen bei der Anfertigung von Rezepturen zu informieren.

Anzeige

Besonders häufig wurden im Jahr 2013 die Veranstaltungen mit dem Thema "Homöopathie in Schwangerschaft und Stillzeit" besucht. Für den Präsidenten der LAK Baden-Württemberg, Dr. Günther Hanke, sind die guten Zahlen keine Überraschung: "Baden-Württemberg ist Homöopathie-Land. Sowohl die Pharmazeutische Industrie als auch die Apotheker im Ländle sind im Bundesvergleich führend, was die Kompetenz und Erfahrung mit Homöopathie angeht." Die Patienten vertrauten stärker als andernorts auf homöopathische Arzneimittel, wie die Erfahrung in Apotheken und Zahlen von Krankenkassen zur Nutzung entsprechender Zusatzangebote belegten.

Das zweite große Fortbildungsthema des Jahres 2013 waren laut Angaben der Kammer die Rezepturarzneimittel. Jüngst führten Änderungen der Apothekenbetriebsordnung dazu, dass die Apotheker noch genauer prüfen und dokumentieren müssen, ob die verordneten Rezepturen korrekt und sicher sind. Dabei werden die Dosierung der Wirkstoffe, die Anwendungsart, die Stabilität und die Haltbarkeit genau unter die Lupe genommen. Auf diese Weise wird die hohe Qualität bei der Arzneimittelversorgung durch die Apotheken in Deutschland sichergestellt.

LAK-BW/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Khedira: OP wegen Herzrhythmusstörung

Bei dem Fußballprofi wurde eine Katheterablation durchgeführt.

Viele Kassen erstatten Folsäure & Co

Vor allem Schwangere profitieren von den Satzungsleistungen vieler Krankenkassen.

Künstliche Intelligenz in der Apotheke

Eine Expertin erläutert, welche Chancen sie künftig für die Apotheke vor Ort sieht.

FSME-Risikogebiet in Niedersachsen

Der Norden Deutschlands galt bisher noch nicht als Gebiet, in dem Zecken diese Erkrankung übertragen.

Brexit könnte Leben kosten

Wissenschaftler befürchten, dass sich die Ernährung auf der Insel drastisch verschlechtert.

Penicillin-Allergie seltener als vermutet

Experten raten Betroffenen daher, sich bei einem Allergologen testen zu lassen.

12 Millionen Diabetiker in 2040?

Forscher gehen davon aus, dass die Zahl der Erkrankten stark ansteigen wird.

Das ist die Nummer 1 der Todesursachen

In Deutschland sterben die meisten Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Medikamente werden noch sicherer

Ab 9. Februar müssen Medikamente zusätzliche Sicherheitsmerkmale tragen.

Zahl der Apotheken sinkt weiter

Im vergangenen Jahr hat beinahe jeden Tag eine Apotheke geschlossen.

30 Millionen Grüne Rezepte ausgestellt

Seit 15 Jahren erhalten Kassenpatienten in der Arztpraxis immer häufiger ein Grünes Rezept.

Schneeschippen ist für Herzpatienten riskant

Durch die Kälte kann Schneeschippen in einigen Fällen sogar lebensgefährlich sein.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen