Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Telefonisch betreute Patienten gesünder

Aktuelles

Älterer Mann mit Telefon am Ohr

Im Mittelpunkt der Telefonate stand, die Patienten zu motivieren, sich gesundheitsbewusst zu verhalten.
© Anna Lurye - Fotolia

Mi. 22. Januar 2014

Coaching: Telefonisch betreute Patienten sind gesünder

Im Sport und im Arbeitsleben sind professionelle Trainer selbstverständlich. Dass eine intensive telefonische Betreuung, Coaching genannt, auch schwerkranke Menschen gesünder machen kann, zeigt eine aktuelle Studie der Freien Universität Berlin im Auftrag der Techniker Krankenkasse.

Anzeige

Mehr als 35.000 Diabetiker, Herzkranke und Bluthochdruckpatienten wurden in der Studie über mehrere Monate telefonisch begleitet. "Durch das Coaching hat sich die Gesundheit der Patienten aller untersuchten Diagnosegruppen substanziell verbessert", sagt Studienleiterin Professor Dr. Babette Renneberg von der Freien Universität Berlin. Das Coaching motiviert die Patienten dazu, ihr Leben gesünder zu gestalten. Sie bekommen eine Anleitung, wie sie die Veränderungen konkret angehen und auch durchhalten können. "Damit wächst der Mut, sich selbst zu helfen", so Renneberg. Diese sogenannte Selbstwirksamkeit sei ein Schlüssel zum Erfolg und zeige selbst bei Schwerkranken eine messbare Wirkung, so die Gesundheitspsychologin.

Parallel dazu haben Wissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf analysiert, wie sich die Krankheitskosten im Studienzeitraum entwickelten. Sie kommen zu dem Schluss, dass Coaching tatsächlich Geld einsparen kann, wenn es dadurch gelingt, eine Verschlimmerung der Erkrankung zu vermeiden. Das sagt der Gesundheitsökonom Professor Dr. Hans-Helmut König. Unabhängig von der Art der Erkrankung entwickelten sich die Gesamtkosten der Behandlung bei den telefonisch betreuten Patienten günstiger als bei Vergleichspatienten ohne Coaching. Besonders bei den Krankenhauskosten zeigten sich Einspar-Effekte.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Covid-19: Fortschritt bei Impfung

Berliner Forscher haben hochwirksame Antikörper gegen das Coronavirus identifiziert.

Heute ist Weltapothekertag

Apotheker setzen sich überall auf der Welt für die Gesundheit der Menschen ein.

Das Sexleben der Deutschen

Forscher haben erste Daten zur Gesundheit und Sexualität in Deutschland veröffentlicht.

Mit wem verbringen wir am liebsten Zeit?

Forscher haben untersucht, ob uns Zeit mit der Familie oder den Freunden glücklicher macht.

Corona: Treffen mit Freunden nehmen zu

Trotz der anhaltenden Pandemie normalisiert sich der Alltag bei vielen Menschen wieder.

Ärzte verordnen zu oft Reserveantibiotika

Im Jahr 2019 war jedes zweite verordnete Antibiotikum ein Reservemedikament.

Richtig Essen bei hohem Cholesterin

In einer neuen Serie überprüft die NAI Fakten und Mythen rund um die Ernährung.

Schweinefleisch ist oft verunreinigt

Jedes zehnte Schweinefleischprodukt ist mit Hepatitis-E-Viren kontaminiert.

Apotheker helfen bei häuslicher Gewalt

Betroffene können in Apotheken mit einem Codewort unauffällig um Hilfe bitten.

Mehr FSME-Fälle als je zuvor

Die Corona-Pandemie könnte dazu beigetragen haben, glauben Experten.

Vegane Ernährung: Häufig fehlt es an Jod

Einige Veganer haben sogar einen schweren Mangel an dem Spurenelement.

Corona: Visier schützt nicht so gut wie Maske

Forscher zeigen mithilfe von Videos, wie sich Tröpfchen trotz Visier verteilen können.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen