Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik PC & Internet: Eltern lernen von Kindern

Aktuelles

Ca. 9-jähriges, blondes Kind erklärt Mutter etwas am Laptop

Verkehrte Welt: In Sachen Computer und Internet hinken Eltern ihrem Nachwuchs oft hinterher und bekommen die neuen Medien von ihren Kindern erklärt.
© auremar - Fotolia

Fr. 24. Januar 2014

PC und Internet: Eltern lernen von ihren Kindern

Im Umgang mit Computern und dem Internet sind Kinder und Jugendliche ihren Eltern oft weit voraus. Wie man die neuen Medien bedient, lernen sie meist in der Schule oder von Freunden. Und geben dieses Wissen an ihre Eltern weiter. Eine Studie hat jetzt herausgefunden: 30 bis 40 Prozent der Eltern bekommen die neuen Medien von ihren Kindern erklärt.

In ihrer Studie fand die Kommunikationswissenschaftlerin Teresa Correa von der chilenischen Universität Diego Portales in Santiago heraus, dass dies offenbar für alle neuen digitalen Technologien gilt, sei es die Nutzung von PC, Tablet- Computern oder Smartphones oder das Kommunizieren über soziale Netzwerke wie Facebook. Viele Eltern lernen die Funktionsweise der neuen Technologien zudem auch durch eigenes Herumexperimentieren, so Correa.

Dass Kinder in die Rolle des Erklärenden schlüpften, war vor allen Dingen bei Müttern und Familien mit geringem Einkommen verbreitet. "Diese Gruppen hinken bei neuen Technologien häufig hinterher", sagt die Forscherin. Ihr zufolge liegt das zum Teil daran, dass neueste Geräte für Mütter und Familien mit geringem Einkommen einfach nicht erschwinglich sind. Oft fehlten aber auch die Kenntnisse und eine positive Einstellung den neuen Medien gegenüber, so die Forscherin.

In finanziell schlechter gestellten Familien sei die Situation ähnlich der von armen Einwandererfamilien. Hier treten Kinder als Vermittler zwischen ihrer Familie und der neuen Umgebung auf, erläutert Correa. Neue digitale Technologien seien für die finanziell schlechter gestellten Familien im Prinzip auch wie eine neue Umgebung. Die Kinder lernen den Umgang damit von Freunden oder in der Schule und tragen ihre Kenntnisse nach Hause zu den Eltern.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Osterfeiertage: Notdienst vor Ort

Wo sich die nächstgelegene dienstbereite Apotheke befindet, sagt Ihnen aponet.de oder die 22 8 33.

Noch mehr Corona-Tests möglich

Die Kapazität der Labore ist in Deutschland nicht ausgeschöpft. Antikörper-Schnelltests sind noch zu ungenau.

Social distancing beendet Grippewelle

Das Robert Koch-Institut meldet einen ungewöhnlich steilen Rückgang von Atemwegserkrankungen.

Covid-19: Tausende Todesfälle verhindert

Die Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, zeigen offenbar Wirkung.

Keuchhusten-Impfung für Schwangere

Ziel ist es, Neugeborene vor der Krankheit und schweren Komplikationen zu schützen.

Lesertelefon: Therapie bei Parkinson

Experten beraten am Donnerstag, 2. April, zu den Therapieoptionen bei fortgeschrittenem Parkinson.

Mülltrennung in Corona-Zeiten

Für infizierte Personen und begründete Verdachtsfälle gelten besondere Regeln.

Hunde richtig vor Zecken schützen

Mit dem beginnenden Frühling werden auch Zecken wieder aktiv.

Social distancing: Was wirkt am besten?

Eine Schätzung gibt an, welche Maßnahmen die Corona-Ausbreitung am stärksten reduzieren.

Italien: Warum so viele Covid-19-Tote?

Italienische Wissenschaftler haben mögliche Ursachen für die hohe Sterberate ermittelt.

Corona: Impfung gegen Pneumokokken

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist der wichtige Impfstoff knapp. Nur Risikopatienten sollen aktuell geimpft werden.

5 Tipps für das Homeoffice

Diese Tipps helfen dabei, den heimischen Arbeitsplatz richtig einzurichten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen