Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Preise für innovative Konzepte verliehen

Aktuelles

Preisträger des 6. Zukunftspreis öffentliche Apotheke

Stolze Gewinner und Laudatoren: Barbara Steffens, Gesundheitsministerin NRW, die Apotheker Gencel Polat, Katrin Kuchenbuch und Eric Tenberken sowie Thomas Preis, Vorsitzender des Apothekerverbands Nordrhein. (v.l.)
© Alois Müller

Di. 04. Februar 2014

Sicherheit im Mittelpunkt: 6. Zukunftspreis öffentliche Apotheke

Mit dem diesjährigen "Zukunftspreis öffentliche Apotheke" würdigte der Apothekerverband Nordrhein e.V. exemplarisch drei Apotheker, die das Thema Arzneimittel-Therapiesicherheit innovativ umgesetzt haben.

Anzeige

"Die sehen aber anders aus". Diesen Satz bekommen Apothekenteams deutschlandweit häufig von ihren Patienten zu hören. Der Grund liegt im wechselnden Aussehen wirkstoffgleicher Präparate als Folge der Rabattverträge. Die Lösung von Apotheker Gencel Polat aus Köln: ein Medikamentenpass, der auch den vielen visuell orientierten Kunden zu Gute kommt, weil sich Packungsabbildungen integrieren lassen. Darüber hinaus sind Dosierungsanweisungen in anderen Sprachen möglich. Dafür gab es den dritten Preis.

Den zweiten Preis bekam Apotheker Eric Tenberken, ebenfalls aus Köln, für ein Apothekenkonzept, das dem Personal eine besonders konzentrierte und umfassende Information der Patienten ermöglicht. Das gelingt ihm unter anderem mithilfe digitaler Elemente, die Regale ersetzen, mit dem Einsatz großer, auch für alte Menschen gut lesbarer Schrift, mit Hilfe von Trennwänden, die die Diskretion gewährleisten, und durch den Einsatz von Bildschirmen an jedem Beratungsplatz, mit deren Hilfe der Kunde zusätzliches Anschauungsmaterial demonstriert bekommt.

Den ersten Preis des "Zukunftspreis öffentliche Apotheke" vergab die Experten-Jury an Apothekerin Katrin Kuchenbuch aus Stolberg. Sie reagierte mit ihrer Idee auf eine zunehmende Anzahl von Menschen, die auf ein individuelles Medikations-Management angewiesen sind. Die auf geriatrische Pharmazie spezialisierte Apothekerin bietet außerhalb der Öffnungszeiten eine wöchentliche Sprechstunde an, die dem steigenden Beratungsbedarf älterer und multimorbider Patienten gerecht wird. Zu der Sprechstunde in der Apotheke gehört unabdingbar eine gute Kooperation mit den Ärzten vor Ort.

IW

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Viele Missstände in der Kieferorthopädie

Experten kritisieren: Zu viele Kinder erhalten unnötige Röntgenuntersuchungen.

Jeder Zweite möchte weniger arbeiten

Vor allem Männer würden ihre wöchentliche Arbeitszeit gern reduzieren.

NAI vom 15.5.2018: Reizdarm

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um das Thema Reizdarm.

WHO will Transfette verbieten

Transfette stecken vor allem in Fertigbackwaren und schaden Herz und Gefäßen.

Ramadan: Fasten für Kinder ungesund

Kinder- und Jugendärzte raten vom Fasten ab und schlagen eine Alternative vor.

Größter Schaden durch legale Drogen

Wissenschaftler verglichen den gesellschaftlichen Schaden durch legale und illegale Suchtmittel.

6.000 Euro gegen Mobbing und Ängste

Apotheker unterstützen ein Schulprojekt zu psychischen Erkrankungen.

Viel Fisch gleich viel Quecksilber

Eine Studie zeigt, in welchen Ländern die Schwermetall-Belastung besonders hoch ist.

Viele IGeL-Leistungen sind nutzlos

Viele Ärzte bieten ihren Patienten offenbar zweifelhafte Selbstzahler-Leistungen an.

NAI vom 1.5.2018: Gesund im Urlaub

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um das Thema Gesundheit im Urlaub.

Richtige Handhygiene verhindert Sepsis

Tausende Todesfälle gelten jährlich als vermeidbar, mahnt die Weltgesundheitsorganisation.

Zecken: 10 neue FSME-Risikogebiete

In Sachsen, Thüringen und in Bayern breitet sich der FSME-Erreger immer weiter aus.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen