Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Übergewicht setzt Jugendlichen zu

Aktuelles

Etwas übergewichtiges Mädchen, ca. 10 Jahre alt, im hellgelben Kleid auf einer Wiese, im Hintergrund zwei gleichaltrige Mädchen in Jeans und T-Shirt, die miteinander flüstern

Kinder und Jugendliche leiden oft sehr darunter, wenn sie mehr wiegen als die anderen.
© Monkey Business - Fotolia

Mi. 05. Februar 2014

Übergewicht im Kindesalter – ein gesellschaftliches Problem

Übergewichtige Kinder leiden oft sehr unter ihrer Leibesfülle, schaffen es aber alleine kaum, überschüssige Pfunde abzubauen. Es gibt jedoch Initiativen, die dabei helfen.

Anzeige

Dass immer mehr Kinder bereits in jungen und jüngsten Jahren erheblich zu viel auf die Waage bringen, liegt nicht nur daran, dass sie zu viel Zeit vor dem Fernseher und Computer verbringen und sich schlecht ernähren. Eine genetische Veranlagung spielt ebenfalls eine große Rolle. Das sagte Professor Dr. Martin Wabitsch aus Ulm auf einem Apothekerkongress in Davos, Schweiz. Neue wissenschaftliche Studien zeigen, dass bereits vorgeburtliche Einflüsse mit den massiv wachsenden Übergewichtsproblemen der Kinder in Verbindung gebracht werden können. Dazu gehören zum Beispiel Ernährungsgewohnheiten der Mütter

Wabitsch sprach von einer falschen Programmierung des kindlichen Stoffwechsels. Diese könne nicht nur zu Übergewicht, sondern auch zu typischen Folgeerkrankungen wie Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Gelenkbeschwerden führen. Selbst mit größter Willenskraft und Disziplin gelinge es den meisten Betroffenen nicht, das Übergewichtsproblem allein zu bewältigen, so der Mediziner. Er verwies auf Initiativen wie das Kompetenznetz Adipositas. "Was allein nicht funktioniert, gelingt gemeinsam und mit professioneller Hilfe meist viel besser", so Wabitsch. Jugendliche mit schwerem Übergewicht erhalten hier die dringend notwendige Unterstützung. Ob Familie, Schule oder Freundeskreis: Wabitsch forderte grundsätzlich mehr "Fairness und Unterstützung" für übergewichtige Kinder, zumal es sich bei Übergewicht nicht um ein individuelles, sondern um ein gesellschaftliches Problem handele.

CB

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Heilberufe gemeinsam für Digitalisierung

Ärzte, Apotheker und Zahnärzte koordinieren ihr Vorgehen für die digitale Zukunft.

Mit Medikamenten Steuern sparen

Das Finanzamt rechnet einige Ausgaben für die Gesundheit in der Steuererklärung an.

Apotheken versorgen flächendeckend

Die Arzneimittelversorgung durch Apotheken vor Ort ist effizient, preiswert und sicher.

Langer Schulweg stresst Kinder

Die langen Fahrzeiten zur Schule wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.

Diabetes erhöht das Schlaganfallrisiko

Bei Frauen mit Diabetes ist die Gefahr für einen Hirnschlag um 50 Prozent erhöht.

Zahl der Apotheken in Deutschland sinkt weiter

Vor allem Einzelapotheken mussten in den vergangenen Monaten schließen.

Deutsche fordern mehr Routine bei OPs

9 von 10 Bürgern fordern Mindestmengen für bestimmte Operationen in Kliniken.

Schwarz-rot lehnt Impfpflicht ab

Das geht aus der Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine Anfrage der FDP hervor.

Cannabis jetzt legal in Kalifornien

Seit Jahresbeginn 2018 ist die Droge dort für Erwachsene frei erhältlich.

NAI vom 1.1.2018: Gesunde Ernährung

Im Titelbeitag der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um das Thema gesunde Ernährung.

Vorsorgeuntersuchung für Männer ab 2018

Ab 2018 haben Männer über 65 Anspruch auf ein Screening der Bauchschlagader.

Neue Antibiotika und Mittel gegen Krebs

Im kommenden Jahr werden rund 30 neue Medikamente zugelassen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen