Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Übergewicht stört Kinder-Stoffwechsel

Aktuelles

Dicker Junge mit verschränkten Armen

Drei von vier übergewichtigen Kindern im Alter zwischen fünf und acht Jahren weisen Anzeichen von gewichtsbedingten Stoffwechselstörungen auf.
© Ivan Montero - Fotolia

Mi. 12. Februar 2014

Kinder: Übergewicht stört den Stoffwechsel bereits in jungen Jahren

Übergewichtige Kinder tragen schwer an ihren Pfunden: Das Zuviel an Körpermasse verursacht schwerwiegende Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes und andere Stoffwechselstörungen. Doch anders als bisher angenommen, machen sich diese nicht erst im Erwachsenenalter bemerkbar.

Bereits drei Viertel der übergewichtigen Kinder im Alter zwischen fünf und acht Jahren weisen Anzeichen von gewichtsbedingten Stoffwechselstörungen auf. Das belegen Ernährungswissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Universität Hohenheim in einer neuen Studie. Darin wurden Laborwerte wie Blutdruck, Blutzucker oder verschiedene Blutfette bestimmt. Das Ergebnis: 73 Prozent der übergewichtigen Kinder zeigen mindestens in einem dieser Werte Auffälligkeiten, manche sogar in bis zu fünf. Vor allem Mädchen seien gefährdet. Denn bei ihnen fangen die Probleme bereits früher an. Während für Jungen das Risiko für Stoffwechselstörungen erst mit starkem Übergewicht deutlich ansteigt, beginnt es für gleichaltrige Mädchen bereits im Grenzbereich von Normal- und Übergewicht. Auch etwa jedes 7. normalgewichtige Kind weist unerkannte Auffälligkeiten im Stoffwechsel auf, aus denen sich spätere Erkrankungen entwickeln könnten.

"Das sind alarmierende Werte", so Studienleiterin Professor Ina Bergheim. Ihre Studie zeige, dass es das "gesunde dicke Kind" praktisch nicht gebe. Diese Erkenntnisse machten deutlich, dass es in Deutschland zu wenig Vorsorge gebe, sagt die Ernährungswissenschaftlerin. Jeder, der Kinder habe, kenne zwar die empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen für Säuglinge und Kleinkinder beim Kinderarzt. "Dabei geht es aber hauptsächlich um die körperliche und geistige Entwicklung der Kinder." Nach Hinweisen auf Stoffwechselerkrankungen werde in der Regel nicht gesucht. Vor allem für die Gesundheit von Kindern im Grundschulalter werde in Deutschland zu wenig getan, ist Bergheim überzeugt.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Lesertelefon: Therapie bei Parkinson

Experten beraten am Donnerstag, 2. April, zu den Therapieoptionen bei fortgeschrittenem Parkinson.

Mülltrennung in Corona-Zeiten

Für infizierte Personen und begründete Verdachtsfälle gelten besondere Regeln.

Hunde richtig vor Zecken schützen

Mit dem beginnenden Frühling werden auch Zecken wieder aktiv.

Social distancing: Was wirkt am besten?

Eine Schätzung gibt an, welche Maßnahmen die Corona-Ausbreitung am stärksten reduzieren.

Italien: Warum so viele Covid-19-Tote?

Italienische Wissenschaftler haben mögliche Ursachen für die hohe Sterberate ermittelt.

Corona: Impfung gegen Pneumokokken

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist der wichtige Impfstoff knapp. Nur Risikopatienten sollen aktuell geimpft werden.

5 Tipps für das Homeoffice

Diese Tipps helfen dabei, den heimischen Arbeitsplatz richtig einzurichten.

Keine Scheu vor dem Notruf 112

Auch während der aktuellen Corona-Krise ist die Notfallversorgung gesichert.

Covid-19: Kein Vergleich zur Grippe

SARS-CoV-2 ist ansteckender und verursacht schwerere Krankheitsverläufe als die Grippe.

Vorsichtsmaßnahmen in Apotheken

Was müssen Patienten aktuell wissen, bevor sie eine Apotheke betreten?

Coronavirus: Risiko für Allergiker?

Heuschnupfen erhöht das Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf nicht.

So ernährt sich Deutschland

Wie viel Alkohol und Fast Food gegessen wird, hängt offenbar auch davon ab, wo man lebt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen