Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Paralympics: Sportler verabschiedet

Aktuelles

Die Biathletin Vivian Hösch und ihr Begleitläufer Norman Schlee beim Nordischen Skiweltcup in Oberried

Vivian Hösch (r.) und ihr Begleitläufer Norman Schlee werden in Sotschi für Deutschland beim Biathlon und im Langlauf der Sehbehinderten antreten.
© International Paralympic Committee

Di. 25. Februar 2014

Paralympics: Apotheker verabschieden Sportler

Bei der Verabschiedung der Deutschen Paralympischen Mannschaft haben Deutschlands Apotheker den Sportlern alles Gute und viel Erfolg für die Winter-Paralympics gewünscht. Diese finden 2014 vom 7. bis 16. März wie die Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi statt.

Anzeige

In Anwesenheit von Bundespräsident Joachim Gauck erfolgte am 24. Februar auf dem Münchner Flughafen die Staffelübergabe der aus Sotschi zurückkehrenden Mannschaft an ihre Teamkollegen vom Deutschen Behindertensportverband (DBS). In diesem Zusammenhang präsentierten die Apotheker vor Athleten, Betreuern und Fans auf dem gemeinsamen Informationsstand der Apotheker und des DBS ein Modul, das zeigt, wie eine Biathlon-Schießanlage für blinde Menschen funktioniert.

Mathias Arnold, Vizepräsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, sagte: "Als Apotheker ist es mir eine große Ehre, die deutschen Paralympioniken nach Sotschi zu verabschieden. Im Namen der Apotheker sowie ihrer Kammern und Verbände wünsche ich unseren Wintersportlern alles Gute und viel Erfolg für Sotschi. Ich bin überzeugt davon, dass alle Frauen, Männer und Teams mit größter Motivation in die Wettkämpfe gehen werden, auch wenn nicht jedes Mal eine Medaille dabei erkämpft werden kann." Leistungs-, aber auch Reha-, Präventions- und Breitensport spiele im Leben vieler Menschen mit und ohne Behinderungen eine wichtige Rolle, um sich selbst herauszufordern und ein Hobby mit anderen Menschen zu teilen, sagte Arnold weiter.

DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher bedankte sich bei Arnold für die Unterstützung. Als Nationaler Förderer des DBS ist die Apothekerschaft schon seit 2008 ein wichtiger Multiplikator für den Behindertensport.

ABDA/FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wann darf der Arzt Cannabis verordnen?

Das neue Gesetz legt fest, welche Bedingungen erfüllt sein müssen.

Was Freiberuflichkeit bedeutet

Apotheker sind zwar keine Beamten, müssen aber viele staatliche Aufgaben erfüllen.

Apotheker begrüßen neues Cannabisgesetz

In Zukunft wird medizinisch notwendiges Cannabis wie andere Arzneimittel behandelt.

Apotheker benennen Patientenbeauftragten

Berend Groeneveld koordiniert u.a. die Kontakte zwischen Apotheken und Selbsthilfegruppen.

NAI vom 15.01.2017: Gesichter der Allergie

Im Titelbeitrag lesen Sie mehr über Ursachen und Therapie von Hautallergien.

Apotheke vor Ort ist nicht zu ersetzen

Nach Aufhebung der Preisbindung für ausländische Versender ist diese Infrastruktur gefährdet.

Kassen könnten Patienten entlasten

Es wären genug Überschüsse vorhanden, um die Zuzahlungen zu erlassen.

Essen: Gesund kommt vor lecker

Eine aktuelle Studie zeigt, was den Deutschen beim Thema Ernährung wichtig ist.

"Apotheke ist nah am Patienten"

In einem Kurzfilm macht sich CDU-Politiker Wolfgang Bosbach für die Apotheke vor Ort stark.

Jeder Achte hat E-Zigaretten probiert

Regelmäßige Nutzer sind vor allem Tabakraucher und Ex-Raucher.

Impfung: Große regionale Differenzen

In Teilen von Deutschland bestehen nach wie vor Impflücken.

Neue Arzneimittel oft ohne Zusatznutzen

Jedes dritte neue Medikament hat keine Vorteil gegenüber bekannten Präparaten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen