Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Schlechtere Noten durch Übergewicht?

Aktuelles

Übergewichtige Schülerin und Schüler, ca. 11 Jahre alt, im Klassenraum vor einer Wandtafel mit Matheaufgaben sitzend. Beide schauen nach oben

Vor allem bei Mädchen besteht eine Verbindung zwischen Übergewicht und schlechten Schulnoten.
© Picture-Factory - Fotolia

Di. 11. März 2014

Schlechtere Schulnoten durch Übergewicht?

Starkes Übergewicht geht häufig mit schlechteren Schulnoten einher. Dies bestätigte sich jetzt erneut in einer britischen Studie. Besonders Mädchen scheinen von diesem Phänomen betroffen zu sein, berichten die Forscher im Fachblatt International Journal of Obesity.

Anzeige

Mädchen, die mit elf Jahren fettleibig waren, hatten schlechtere Schulnoten als gleichaltrige Mädchen mit gesundem Körpergewicht. Dieser Unterschied setzte sich auch im Alter von 13 und 16 Jahren fort. Der Unterschied in den Fächern Englisch, Mathe und Naturwissenschaften lag im Durchschnitt um eine Bewertungseinheit niedriger, also etwa eine 4 anstatt einer 3. Auch nachdem die Forscher andere Faktoren, die sowohl das Körpergewicht als auch die schulische Leistung beeinflussen können, berücksichtigt hatten, blieb der Zusammenhang bestehen. Hierzu zählten beispielsweise soziale Schicht und Einkommen der Eltern, der Intelligenzquotient (IQ) der Mädchen oder der Beginn der Menstruation. Bei Jungen sei die Verbindung zwischen Übergewicht und Schulnoten dagegen weniger deutlich gewesen, berichten die Forscher.

Ob tatsächlich die zusätzlichen Kilos für die schlechtere Schulleistung verantwortlich sind, oder ob sich das Übergewicht vielleicht auf andere Bereiche auswirkt, was dann die Noten beeinflusst, ist noch unklar. Um diese Fragen zu klären, müsse noch weiter geforscht werden, so der wissenschaftliche Leiter der Studie John Reilly von der schottischen Universität Strathclyde in Glasgow. Eltern, Jugendliche und Politiker sollten sich allerdings darüber bewusst sein, welche lebenslangen Auswirkungen Übergewicht im Kindesalter unter Umständen haben könnte.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

NAI vom 15.01.2017: Gesichter der Allergie

Im Titelbeitrag lesen Sie mehr über Ursachen und Therapie von Hautallergien.

Apotheke vor Ort ist nicht zu ersetzen

Nach Aufhebung der Preisbindung für ausländische Versender ist diese Infrastruktur gefährdet.

Kassen könnten Patienten entlasten

Es wären genug Überschüsse vorhanden, um die Zuzahlungen zu erlassen.

Essen: Gesund kommt vor lecker

Eine aktuelle Studie zeigt, was den Deutschen beim Thema Ernährung wichtig ist.

"Apotheke ist nah am Patienten"

In einem Kurzfilm macht sich CDU-Politiker Wolfgang Bosbach für die Apotheke vor Ort stark.

Jeder Achte hat E-Zigaretten probiert

Regelmäßige Nutzer sind vor allem Tabakraucher und Ex-Raucher.

Impfung: Große regionale Differenzen

In Teilen von Deutschland bestehen nach wie vor Impflücken.

Neue Arzneimittel oft ohne Zusatznutzen

Jedes dritte neue Medikament hat keine Vorteil gegenüber bekannten Präparaten.

Lücken beim Kampf gegen Hepatitis

Ein Studie offenbart, dass viele Länder den Schutz der Bevölkerung vor Hepatitis vernachlässigen.

Zuzahlungsbefreiung ab sofort beantragen

Der Zuzahlungsrechner auf aponet.de sagt, wo 2017 die persönliche Belastungsgrenze liegt.

Favorit Kartoffeln: Was Senioren essen

Eine Umfrage zeigt, wie sich die Ernährungsgewohnheiten im Alter verändern.

Apothekennotdienst zum Jahreswechsel

Apotheken leisten auch an Silvester und Neujahr Nacht- und Notdienst.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen