Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Warnwesten in jedem Auto Pflicht

Aktuelles

Junge Frau in Warnweste mit Handy vor einem Pannen-Fahrzeug

Warnwesten können lebensrettend sein, daher sind sie bald u.a. in allen PKW Pflicht.
© Peter Atkins - Fotolia

Di. 13. Mai 2014

Ab 1.7.: Warnwesten in jedem Auto Pflicht

Die Warnweste soll Autofahrer schützen, wenn das Fahrzeug wegen einer Panne oder einem Unfall liegen bleibt. Ab 1. Juli 2014 ist sie auch in Deutschland in jedem Auto Pflicht. Mit dieser Verordnung folgt der Bundesrat dem europäischen Beispiel.

Anzeige

Laut Paragraf 53a der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) gehört in jeden Personenkraftwagen, Lastkraftwagen, Kraftomnibus sowie in Zug- und Sattelzugmaschinen jeweils eine Warnweste. Diese muss der Europäischen Norm EN 471 entsprechen. Das wird durch einen Aufdruck auf der Weste oder ihrem Etikett kenntlich gemacht. Die Weste muss gelb, orange oder orange-rot sein und im unteren Bereich der Vorder- und Rückseite zwei reflektierende Streifen haben. Allgemein sei es wichtig, dass die Weste "retroreflektierend" sei, heißt es vonseiten der Deutschen Verkehrswacht e.V. Kurt Bodewig, Präsident des Vereins, erklärt dazu: "Bei normaler Reflexion strahlt das Licht in eine andere Richtung ab – bei retroreflektierender Kleidung strahlt es direkt zur Lichtquelle zurück." Das könne man bei einer Warnweste zum Beispiel mit einer Taschenlampe in einem abgedunkelten Raum selbst prüfen.

In vielen anderen europäischen Ländern sind Warnwesten längst Pflicht. Das kann für den bevorstehenden Urlaub mit dem eigenen PKW wichtig werden, denn wer keine dabei hat oder sie nicht trägt, wird zum Teil empfindlich zur Kasse gebeten. Eine Übersicht über Länder und besondere Regelungen findet sich zum Beispiel beim TÜV Süd.

Nach Angaben der Deutschen Verkehrswacht ereignen sich über 27 Prozent aller Unfälle bei Dämmerung und Dunkelheit, 40 Prozent davon enden tödlich. Müssen Autofahrer in dieser Zeit, zum Beispiel wegen eines Unfalls, das Auto verlassen, kann eine grelle, reflektierende Warnweste lebensrettend sein, so die Verkehrs-Experten. Und dies gilt nicht nur für Pkw-Fahrer. Auch Motorrad- oder Fahrradfahrer und Fußgänger können sich durch das Tragen einer Warnweste schützen: Rund 90 Prozent aller Autofahrer geben der Deutschen Verkehrswacht zufolge bei nächtlichen Zusammenstößen an, den Fußgänger nicht gesehen zu haben.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Apotheken-Award 2017 verliehen

Drei innovative Projekte aus Bayern, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt wurden ausgezeichnet.

Parodontitis: Therapie kommt oft zu spät

Viele Betroffene verlieren ihre Zähne, weil die Behandlung nicht rechtzeitig begonnen hat.

„Apotheker müssen zusammenhalten“

Ein Versandhandelsverbot für rezeptpflichtige Medikamente bleibt oberstes Ziel der Apotheker.

Mehr Angestellte in weniger Apotheken

Das geht aus dem Apothekenwirtschaftsbericht 2017 des Deutschen Apothekerverbands hervor.

Weniger Kinder gegen Masern geimpft

Experten weisen anlässlich der Europäischen Impfwoche auf heikle Impflücken hin.

Jürgen Marcus tritt nie wieder auf

Eine Lungenerkrankung zwingt ihn, sich aus dem Musikgeschäft zurückzuziehen.

Arzneimittelausgaben mindern die Steuer

Wer Gesundheitskosten in der Steuererklärung angibt, kann evtl. Steuern sparen.

Tetesept ruft Hustensaft zurück

In eine Charge des Produkts können möglicherweise Glassplitter geraten sein.

Apotheken-Notdienst zu Ostern 2017

Auf aponet.de erfahren Sie, welche Apotheke in Ihrer Nähe an den Feiertagen geöffnet hat.

Wahl 2017: Apotheker legen Kernthesen vor

Deutschlands Apotheker haben ein Positionspapier zur Bundestagswahl veröffentlicht.

Tablettensucht ist weit verbreitet

In Deutschland sind sogar mehr Menschen von Medikamenten abhängig als von Alkohol.

Wie Bewegung bei Parkinson hilft

Durch gezieltes Training lernen Patienten, mit der Krankheit besser umzugehen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Hören Sie noch gut? So erkennen Sie es.

Sivantos HörgeräteUngefähr 14 Millionen Menschen in Deutschland gelten als schwerhörig. Wir sagen Ihnen, welche Anzeichen und Ursachen es für Schwerhörigkeit gibt.

Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen