Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Blutdruckmessung: So vermeiden Sie Fehler

Aktuelles

Frau, grauhaarig, rechts am Bildrand, stark angeschnitten, von oben fotografiert, weiße Hose, barfuß auf Bootssteg, misst sich Blutdruck am linken Handgelenk

Vor einer Messung des Blutdrucks sollte man mindestens drei bis fünf Minuten lang ruhig sitzen.
© jd-photodesign - Fotolia

Fr. 16. Mai 2014

Blutdruckmessung: So vermeiden Sie Fehler

Viele Menschen mit erhöhten Blutdruckwerten kontrollieren ihre Werte selbst. Wer die Messung mit Oberarm- oder Handgelenksmanschetten allerdings nicht richtig durchführt, riskiert falsche Werte. Anlässlich des Welt-Hypertonie-Tages am 17. Mai erklärt die Bundesapothekerkammer (BAK), wie sich die meisten Fehler bei der Blutdruckmessung vermeiden lassen.

Anzeige

"Nur weil ein Gerät den Blutdruck automatisch misst, heißt das noch lange nicht, dass die gemessenen Werte auch korrekt sind", sagt Thomas Benkert, Vizepräsident der BAK. Verschiedene Fehler rund um die Messung seien aber leicht vermeidbar. So darf eine Stunde vor der Messung nicht geraucht und kein Kaffee, Tee oder Alkohol getrunken werden. Zudem sollte man vor der Messung mindestens drei bis fünf Minuten lang ruhig sitzen. Gemessen wird grundsätzlich im Sitzen, der Arm sollte ruhig gehalten werden. Die Manschette sollte sich auf Höhe des Herzens befinden, bei Handgelenksgeräten muss der Arm also entsprechend angewinkelt werden. Während der Messung darf man nicht sprechen.

Benkert: "Blutdruckwerte schwanken, deshalb hat der einzelne Messwert nur eine begrenzte Aussagekraft. Patienten können sich beim Apotheker darüber informieren, wann eine Wiederholungsmessung sinnvoll ist und was dabei zu beachten ist." Die Messungen sollten möglichst immer zur gleichen Tageszeit durchgeführt werden. Zu Beginn einer Therapie oder nach einer Umstellung sollten Patienten ihre Blutdruckwerte häufiger überprüfen.

Als Merkhilfe für zu Hause hat die Bundesapothekerkammer Anleitungen erstellt, worauf Patienten bei der Messung des Blutdrucks mit Oberarm- oder Handgelenksmanschetten achten sollten. Hier finden Sie die Merkhilfen im Internet:
Merkblatt zur Blutdruckmessung am Oberarm
Merkblatt zur Blutdruckmessung am Handgelenk

BAK/FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Einsatz für die Apotheke vor Ort

Gesundheitsminister Jens Spahn will die wohnortnahen Apotheken stärken.

Tuberkulose bis 2050 eliminieren

Um dieses Ziel zu erreichen, muss auch in Deutschland noch einiges getan werden.

Arzneisäfte nicht in der Spüle entsorgen

Abgelaufene flüssige Arzneimittel gehören mitsamt der Verpackung in den Hausmüll.

Erst Heuschnupfen, dann Asthma?

Experten klären am Lesertelefon darüber auf, wie sich allergisches Asthma vermeiden lässt.

Tabuerkrankungen: Peinlich gibt’s nicht!

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um das Thema Blasenschwäche.

Luftverschmutzung verkürzt das Leben

Dreckige Luft könnte ein noch größeres Gesundheitsrisiko als Tabakrauchen sein.

Masernausbruch in Niedersachen

Nicht alle Eltern lassen ihre Kinder impfen - mit gefährlichen Folgen.

Sichere Medikamente für Senioren

Wie Apotheker helfen, arzneimittelbezogene Probleme dieser Patientengruppe zu vermeiden.

Gürtelrose-Impfung wird Kassenleistung

Senioren ab 60 Jahren wird empfohlen, sich gegen Gürtelrose impfen zu lassen.

Kein Kaffee vor dem Blutdruckmessen

Einige Dinge können die Werte verfälschen, erklärt ein Apotheker.

Vor der Reise: Impfpass checken

Auch Standardimpfungen sollten vollständig sein, rät ein Apotheker.

Cannabis auf Rezept: Nachfrage steigt

Die Zahl der ausgestellten Rezepte hat sich seit 2017 verdreifacht.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen