Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Blutdruckmessung: So vermeiden Sie Fehler

Aktuelles

Frau, grauhaarig, rechts am Bildrand, stark angeschnitten, von oben fotografiert, weiße Hose, barfuß auf Bootssteg, misst sich Blutdruck am linken Handgelenk

Vor einer Messung des Blutdrucks sollte man mindestens drei bis fünf Minuten lang ruhig sitzen.
© jd-photodesign - Fotolia

Fr. 16. Mai 2014

Blutdruckmessung: So vermeiden Sie Fehler

Viele Menschen mit erhöhten Blutdruckwerten kontrollieren ihre Werte selbst. Wer die Messung mit Oberarm- oder Handgelenksmanschetten allerdings nicht richtig durchführt, riskiert falsche Werte. Anlässlich des Welt-Hypertonie-Tages am 17. Mai erklärt die Bundesapothekerkammer (BAK), wie sich die meisten Fehler bei der Blutdruckmessung vermeiden lassen.

Anzeige

"Nur weil ein Gerät den Blutdruck automatisch misst, heißt das noch lange nicht, dass die gemessenen Werte auch korrekt sind", sagt Thomas Benkert, Vizepräsident der BAK. Verschiedene Fehler rund um die Messung seien aber leicht vermeidbar. So darf eine Stunde vor der Messung nicht geraucht und kein Kaffee, Tee oder Alkohol getrunken werden. Zudem sollte man vor der Messung mindestens drei bis fünf Minuten lang ruhig sitzen. Gemessen wird grundsätzlich im Sitzen, der Arm sollte ruhig gehalten werden. Die Manschette sollte sich auf Höhe des Herzens befinden, bei Handgelenksgeräten muss der Arm also entsprechend angewinkelt werden. Während der Messung darf man nicht sprechen.

Benkert: "Blutdruckwerte schwanken, deshalb hat der einzelne Messwert nur eine begrenzte Aussagekraft. Patienten können sich beim Apotheker darüber informieren, wann eine Wiederholungsmessung sinnvoll ist und was dabei zu beachten ist." Die Messungen sollten möglichst immer zur gleichen Tageszeit durchgeführt werden. Zu Beginn einer Therapie oder nach einer Umstellung sollten Patienten ihre Blutdruckwerte häufiger überprüfen.

Als Merkhilfe für zu Hause hat die Bundesapothekerkammer Anleitungen erstellt, worauf Patienten bei der Messung des Blutdrucks mit Oberarm- oder Handgelenksmanschetten achten sollten. Hier finden Sie die Merkhilfen im Internet:
Merkblatt zur Blutdruckmessung am Oberarm
Merkblatt zur Blutdruckmessung am Handgelenk

BAK/FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Krebstherapie: Kosten stark gestiegen

Deutschland zahlt im europäischen Vergleich Höchstpreise.

Tödliche Hitzewellen nehmen zu

Experten haben eine erschreckende Prognose veröffentlicht.

Lesertelefon: Schutz vor Hautkrebs

Mit einigen Maßnahmen lässt sich das individuelle Krebsrisiko senken.

Hantavirus: Zahl der Infektionen steigt

Einige Regionen in Baden-Württemberg sind besonders stark betroffen.

Rücken: Wohnort entscheidet über OP

Im Saarland, Thüringen und Hessen werden besonders viele Patienten operiert.

Gesundheit: Vergleich der EU-Länder

Deutschland hat in einigen Bereichen deutlichen Nachholbedarf.

Fast jeder Dritte wiegt zu viel

Zwei Milliarden Menschen leiden an den gesundheitlichen Folgen des Übergewichts.

Lebenserwartung ungleich verteilt

Zwischen einzelnen Regionen und gesellschaftlichen Schichten gibt es Unterschiede.

Jeder vierte Erkältete bekommt Antibiotika

Ärzte behandeln Atemwegsinfekte seltener mit Antibiotika als noch vor wenigen Jahren.

Deutsche weiterhin gesundheitsbewusst

Die Bevölkerung legt viel Wert auf Gesundheitsvorsorge, wie eine Umfrage zum "Tag der Apotheke" zeigt.

Warnung: Gefälschtes Hepatitis-Medikament

In Deutschland sind gefälschte Packungen des Medikaments Harvoni® im Umlauf.

NAI vom 01.06.2017: Cannabis auf Rezept

Das Titelthema der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten lautet „Cannabis auf Rezept“.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen