Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Fußball-WM: Wer tippt besser?

Aktuelles

Junge Fußballfans mit Fähnchen, Tröte und Blumenketten in Deutschlandfarben

Jubeln und anfeuern können die deutschen Fußballfans schon einmal. Aber können sie auch die Ergebnisse gut vorhersagen?
© detailblick. - Fotolia

Di. 20. Mai 2014

Fußball-WM: Wer tippt besser?

Ein Psychologe der Universität Bonn erforscht, wer erfolgreicher die siegreichen Mannschaften bei der bevorstehenden Fußball-WM tippt: Fußballkenner oder -laien. Er hat einen Fragebogen entwickelt, der von allen Interessierten im Internet aufgerufen und beantwortet werden kann. Die Daten werden anonym erfasst und weiterverarbeitet.

Anzeige

Die Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien rückt näher. Millionen von Zuschauern verfolgen dieses Sportereignis. In Tippgemeinschaften und bei professionellen Sportwetten wird eifrig über den Ausgang einzelner Spiele und über den zukünftigen Weltmeister spekuliert. Haben Fußballkenner im Vergleich zu Fußballlaien bessere Chancen, ein korrektes Ergebnis vorherzusagen? Tobias Talanow, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie der Universität Bonn hat hierzu eine Online-Umfrage gestartet, an der jeder teilnehmen kann. Die Beantwortung dauert etwa fünf Minuten und dient ausschließlich akademischen Zwecken.

"Bisher veröffentlichte Studien kommen zu keinem eindeutigen Ergebnis", sagt der Psychologe. Die aktuelle Umfrage soll hier Licht ins Dunkel bringen. Talanow möchte zum Beispiel prüfen, ob Sportlaien genauso gut Ergebnisse vorhersagen können wie Sportexperten, wenn sie anhand des Fifa-Weltranglistenplatzes das Potenzial von Nationalmannschaften abschätzen. Außerdem möchte der Psychologe anhand der Fragebögen untersuchen, welche Persönlichkeitsmerkmale erfolgreiche Tippgeber auszeichnen. "Ein kühler Kopf und wohlüberlegtes Handeln führt möglicherweise zu besseren Tippergebnissen als impulsives Vorgehen, dem vorschnelle Schlussfolgerungen und Entscheidungen zugeschrieben werden", führt Talanow aus.

Auf folgender Internetseite finden Sie die Umfrage:
https://www.soscisurvey.de/Dein_Tipp_fuer_die_WM2014

JW

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Klinische Studien sind sehr sicher

In den letzten 15 Jahren kam es in Deutschland zu keinem einzigen schweren Zwischenfall.

Online-Coaching bei Diabetes

Zu diesem Thema beraten Experten am Donnerstag, 14. November, am kostenlosen Lesertelefon.

E-Zigaretten: Ursache für Todesfälle gefunden?

Für die mysteriösen Lungenkrankheiten in den USA könnte Vitamin-E-Öl verantwortlich sein.

Wie sinnvoll sind Arzneimittelbewertungen?

Darüber diskutieren Experten beim 7. OTC-Gipfel in Düsseldorf.

Pilotprojekt zum E-Rezept startet

Patienten in Stuttgart und Tuttlingen können künftig ein elektronisches Rezept empfangen.

Internetsucht bei Jugendlichen steigt

Vor allem soziale Medien und Online-Computerspiele sind ein großer Suchtfaktor.

Online-Therapie hilft bei Panikattacken

Auf diese Weise lässt sich die Wartezeit auf einen Therapieplatz gut überbrücken.

Demenz vorbeugen, erkennen, behandeln

Im aktuellen Spezial der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um das Thema Demenz.

E-Zigaretten: Liquids nicht selbst mischen

Gewisse Inhaltsstoffe können der Lunge schaden, zum Beispiel Mineral- und Pflanzenöle.

Mediziner warnen vor E-Zigaretten

Die Risiken für die Gesundheit sind bislang noch nicht absehbar, mahnen Lungenfachärzte.

Wer arbeitslos ist, stirbt früher

Einer neuen Studie zufolge verdoppelt Arbeitslosigkeit das Risiko für einen frühen Tod.

Bitter schmeckende Kürbisse nicht essen

Grund für den bitteren Geschmack kann ein giftiger Stoff sein, der den Darm schädigt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen