Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Patientenbeauftragter lobt Apotheken

Aktuelles

Der Patientenbeauftragte in NRW, Dirk Meyer (li.), und der Vorsitzende des Apothekerverbandes Nordrhein, Thomas Preis, auf dem Sommerempfang des Apothekerverbandes

Der Patientenbeauftragte in NRW, Dirk Meyer (li.), und der Vorsitzende des Apothekerverbandes Nordrhein, Thomas Preis, auf dem Sommerempfang des Apothekerverbandes. Meyer: "Apotheker müssen mehr gewürdigt werden."
© AVNR/Alois Müller

Do. 04. September 2014

Patientenbeauftragter lobt Apotheken

"Apotheken sind weit mehr als Arzneimittel-Abgabestellen" und für die Patienten enorm wichtig als Ratgeber in Sachen Gesundheit. Das meint der Patientenbeauftragte der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, Dirk Meyer.

Anzeige

Meyer sprach das Grußwort beim diesjährigen Sommerempfang des Apothekerverbandes Nordrhein. Seiner Meinung nach gewinnen Apotheken noch an Bedeutung angesichts der älter werdenden Gesellschaft, aber auch weil die Menschen andere Kontaktpersonen verlören und als Single und womöglich in strukturschwachen Gebieten lebten. Die Arbeit der Apotheken sollte stärker gewürdigt werden, forderte Meyer. Mit ihren Anstrengungen zur Arzneimitteltherapiesicherheit seien sie auf einem guten Weg. Meyer hob die besondere Ansprache von Menschen mit Migrationshintergrund hervor, die in den Apotheken geleistet wird, und lobte den "Zukunftspreis öffentliche Apotheke", der alle zwei Jahre vom Apothekerverband Nordrhein ausgelobt wird.

Der Vorsitzende des Apothekerverbandes Nordrhein Thomas Preis verwies darauf, dass weiterhin in Deutschland pro Jahr 300 Apotheken schließen würden. Er forderte von der Bundesregierung daher jährliche Honoraranpassungen und Klärungen bei anderen Honorarfragen. Das auch von Meyer angesprochene Medikationsmanagement, das Apotheken für die Zukunft planen, muss laut Preis "eine Regelleistung der Krankenkassen werden, mit angemessener Vergütung".

JPL

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Heilberufe gemeinsam für Digitalisierung

Ärzte, Apotheker und Zahnärzte koordinieren ihr Vorgehen für die digitale Zukunft.

Mit Medikamenten Steuern sparen

Das Finanzamt rechnet einige Ausgaben für die Gesundheit in der Steuererklärung an.

Apotheken versorgen flächendeckend

Die Arzneimittelversorgung durch Apotheken vor Ort ist effizient, preiswert und sicher.

Langer Schulweg stresst Kinder

Die langen Fahrzeiten zur Schule wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.

Diabetes erhöht das Schlaganfallrisiko

Bei Frauen mit Diabetes ist die Gefahr für einen Hirnschlag um 50 Prozent erhöht.

Zahl der Apotheken in Deutschland sinkt weiter

Vor allem Einzelapotheken mussten in den vergangenen Monaten schließen.

Deutsche fordern mehr Routine bei OPs

9 von 10 Bürgern fordern Mindestmengen für bestimmte Operationen in Kliniken.

Schwarz-rot lehnt Impfpflicht ab

Das geht aus der Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine Anfrage der FDP hervor.

Cannabis jetzt legal in Kalifornien

Seit Jahresbeginn 2018 ist die Droge dort für Erwachsene frei erhältlich.

NAI vom 1.1.2018: Gesunde Ernährung

Im Titelbeitag der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um das Thema gesunde Ernährung.

Vorsorgeuntersuchung für Männer ab 2018

Ab 2018 haben Männer über 65 Anspruch auf ein Screening der Bauchschlagader.

Neue Antibiotika und Mittel gegen Krebs

Im kommenden Jahr werden rund 30 neue Medikamente zugelassen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen