Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Beruf: Weniger Erfolg nach Suizidversuch

Aktuelles

Frau in den 20ern, blonde, zurückgenommene Haare, dunkle Business-Jacke, helle Bluse, auf Bank sitzend in eine Bewerbungsmappe schreibend, ernster Gesichtsausdruck

Weniger Erfolg mit Bewerbungen und im Beruf: Das ist das Los von Menschen, die in Jugendjahren einen Selbstmordversuch verübt haben.
© Peter Atkins - Fotolia

Mo. 08. September 2014

Beruf: Schlechtere Aussichten nach Suizidversuch

Menschen, die in der Jugend und im jungen Erwachsenenalter versucht haben, sich das Leben zu nehmen, haben im weiteren Verlauf ihres Lebens schlechtere Aussichten auf Erfolg im Beruf. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Studie schwedischer und österreichischer Forscher, die im "International Journal of Epidemiology" veröffentlicht wurde.

Anzeige

Die Wissenschaftler der MedUni Wien und des Karolinska Instituts in Stockholm werteten für ihre Studie mehrere schwedische Register aus, in denen seit den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts detaillierte statistische Daten über die Bevölkerung gesammelt wurden. Es zeigte sich, dass Menschen, die im Alter zwischen 16 und 30 Jahren einen oder mehrere Suizidversuche verübt hatten, später ein 1,6-fach gesteigertes Risiko für Langzeit-Arbeitslosigkeit hatten. Noch größer ist das Risiko für Langzeit-Krankenstände (2,2-fach gesteigert) und für Invaliditätspension (4,6-fach gesteigert).

"Diese Risiken gelten für die schwedische Bevölkerung, auf Basis derer wir die Analyse durchführten. Es ist aber davon auszugehen, dass die Ergebnisse auch für andere Länder mit hochentwickelten Sozialsystemen Gültigkeit haben", erklärt Studienautor Thomas Niederkrotenthaler vom Institut für Sozialmedizin der MedUni Wien. Zwar sei bereits bekannt gewesen, dass Suizidversuche junger Menschen mit späterer Arbeitslosigkeit zusammenhängen. Die tatsächlichen Auswirkungen seien aber unterschätzt worden, weil man sich meist nur die Fälle der Langzeit-Arbeitslosigkeit (länger als 180 Tage im Jahr) angesehen hatte, so Niederkrotenthaler. Dabei habe sich nun gezeigt, dass Suizidversuche auch einen starken Effekt auf Langzeit-Krankenstände (mehr als 90 Tage im Jahr) und Invaliditätspensionen haben.

MedUni Wien/FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

„Apotheker müssen zusammenhalten“

Ein Versandhandelsverbot für rezeptpflichtige Medikamente bleibt oberstes Ziel der Apotheker.

Mehr Angestellte in weniger Apotheken

Das geht aus dem Apothekenwirtschaftsbericht 2017 des Deutschen Apothekerverbands hervor.

Weniger Kinder gegen Masern geimpft

Experten weisen anlässlich der Europäischen Impfwoche auf heikle Impflücken hin.

Jürgen Marcus tritt nie wieder auf

Eine Lungenerkrankung zwingt ihn, sich aus dem Musikgeschäft zurückzuziehen.

Arzneimittelausgaben mindern die Steuer

Wer Gesundheitskosten in der Steuererklärung angibt, kann evtl. Steuern sparen.

Tetesept ruft Hustensaft zurück

In eine Charge des Produkts können möglicherweise Glassplitter geraten sein.

Apotheken-Notdienst zu Ostern 2017

Auf aponet.de erfahren Sie, welche Apotheke in Ihrer Nähe an den Feiertagen geöffnet hat.

Wahl 2017: Apotheker legen Kernthesen vor

Deutschlands Apotheker haben ein Positionspapier zur Bundestagswahl veröffentlicht.

Tablettensucht ist weit verbreitet

In Deutschland sind sogar mehr Menschen von Medikamenten abhängig als von Alkohol.

Wie Bewegung bei Parkinson hilft

Durch gezieltes Training lernen Patienten, mit der Krankheit besser umzugehen.

Höhenkrankheit: Sportler gesucht

Für eine Studie werden Läufer und Mountainbiker gesucht, die den Ki­li­ma­nja­ro besteigen.

Jeder zehnte Raucher stirbt an seiner Sucht

Eine globale Studie zeigt die fatalen Folgen des Tabakkonsums.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Verstehen Sie Ihren TV-Ton noch gut?

Sivantos HörgeräteErleben Sie mit der Hörgeräte-Weltneuheit Ihren TV-Ton, Musik und Telefonate direkt in Ihren Hörgeräten in bester Stereoqualität.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen