Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Wochenende bringt vielen keine Erholung

Aktuelles

Blonde Frau, ca. Mitte 30, in blau-karierter Kurzarmbluse, vor sich Bügelwäsche und Bügeleisen, Kopf aufgestützt und erschöpft auf die Arbeit schauend

Am meisten vermiest den Frauen der Haushalt das Wochenende.
© Gina Sanders - Fotolia

Mo. 13. Oktober 2014

Wochenende bringt 40 Prozent der Deutschen keine Erholung

Vier von zehn Deutschen reicht das Wochenende nicht zur Erholung. Frauen sind davon stärker betroffen als Männer. Nahezu jede Zweite (47 Prozent) gab in einer repräsentativen Umfrage der Krankenkasse DAK-Gesundheit an, am Wochenende nicht genug Kraft für die neue Woche zu schöpfen – bei den Männern sind es nur 37 Prozent.

Anzeige

Bei den Männern ist der größte Stressfaktor der Job. 55 Prozent der Befragten gaben an, dass dieser die Erholung störe. Bei den Frauen steht an erster Stelle der Haushalt. Dies sagten 59 Prozent. Zusätzlich zu den häuslichen Verpflichtungen vermiest den Frauen aber auch der Job das Wochenende: 49 Prozent gaben an, samstags oder sonntags oft arbeiten zu müssen.

Frank Meiners, Diplom-Psychologe bei der DAK-Gesundheit erklärt das so: "Frauen leiden immer noch häufiger unter der schwierigen Vereinbarkeit von Karriere und Familie. Was unter der Woche liegenbleibt, erledigen sie an den eigentlich freien Tagen am Wochenende." Auch Freizeitstress scheint vor allem ein Problem der Frauen zu sein: Jede Sechste nimmt sich so viel vor, dass die Erholung zu kurz kommt, bei den Männern ist es nur jeder Zehnte. So ist es nicht verwunderlich, dass vor allem die Frauen montags müde sind (46 Prozent zu 35 Prozent der Männer) oder sich sogar lustlos und erschöpft fühlen (24 Prozent zu 17 Prozent der Männer). Vier von zehn Frauen sehnen am Montag schon das nächste Wochenende herbei.

Auf die Frage nach entspannenden Tätigkeiten am Wochenende nannten sowohl Frauen als auch Männer das Ausschlafen. Für 57 Prozent aller Befragten ist dies die erholsamste Tätigkeit, dicht gefolgt von Faulenzen mit 51 Prozent. Bewusst Zeit mit der Familie zu verbringen und Freunde zu treffen, ist ebenfalls jedem Zweiten wichtig. Erholung durch Sport steht hingegen nur bei 30 Prozent der Befragten an.

DAK/FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Covid-19: Altenpfleger besonders betroffen

Wer in Gesundheitsberufen arbeitet, steckt sich häufiger mit dem neuartigen Coronavirus an.

Trampolin: Unterschätzte Gefahr

Experten geben Tipps, um das Unfallrisiko beim Trampolinspringen zu reduzieren.

Corona: So riskant ist Singen im Chor

Forscher haben untersucht, wie groß die Abstände beim gemeinsamen Singen im Chor sein müssen.

Nationale Diabetes-Strategie beschlossen

Ziel ist es, präventiv gegen Übergewicht und Diabetes vorzugehen.

Keime in Milchshakes aus der Eisdiele

Viele Proben aus Eisdielen oder Gaststätten weisen hohe Gehalte an Hefepilzen und Keimen auf.

Jugendliche rauchen und trinken seltener

Die Zahl der Jugendlichen, die rauchen, ist so niedrig wie seit 50 Jahren nicht mehr.

Heilsames Licht für die Gesundheit

Mehr zu den Wirkungen von Licht und Wärme erfahren Sie im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten.

So riskant sind Shishas und E-Zigaretten

Eine neue Studie zeigt, welche Gefahren im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten bestehen.

Sushi ist oft mit Schadstoffen belastet

Behörden haben hohe Konzentrationen von giftigen Stoffen in Algenblättern gefunden.

Wie gesund ist meine Leber?

Experten beraten heute am kostenlosen Lesertelefon zum Thema Lebergesundheit.

West-Nil-Virus könnte sich ausbreiten

Der Erreger ist offenbar in der Lage, in Deutschland zu überwintern.

Grippeimpfung in Apotheken ab Herbst?

Eine entsprechende Leitlinie dafür wurde in dieser Woche auf den Weg gebracht.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen