Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Neuer Warnhinweis zu Hustenmitteln

Aktuelles

Seniorin hustet während Ärztin ihr den Rücken abhorcht

Bei zwei gängigen Hustenwirkstoffen sollen die Angaben im Beipackzettel erweitert werden.
© JPC-PROD - Fotolia

Di. 13. Januar 2015

Hautreaktion: neuer Warnhinweis zu Hustenmitteln

In den Beipackzetteln von Medikamenten mit den Wirkstoffen Ambroxol und Bromhexin soll künftig auf das Risiko schwerer Hautreaktionen hingewiesen werden. Die Mittel werden meist bei Husten eingesetzt, um den Schleim zu lösen.

Anzeige

Für diese Erweiterung der Information hat sich der zuständige Ausschuss der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) ausgesprochen. Die Experten kamen zu der Einschätzung, dass die Anwendung von Bromhexin oder Ambroxol mit einem geringen Risiko für schwere Hautreaktionen wie Erythema multiforme oder Stevens-Johnson-Syndrom verbunden ist. Ein entsprechender Hinweis soll daher die bereits vorhandene Warnung vor möglichen allergischen Reaktionen ergänzen.

Die Risikoanalyse bei der EMA fand auf Betreiben der belgischen Arzneimittelbehörde AFMPS statt. Dort waren Meldungen zu Hautreaktionen im Zusammenhang mit Ambroxol eingegangen. Da Ambroxol- und Bromhexin-haltige Arzneimittel in der EU nicht zentral, sondern national zugelassen sind, muss die Empfehlung des Ausschusses zunächst von der Koordinierungsgruppe für Verfahren der gegenseitigen Anerkennung und Dezentralen Verfahren der EMA angenommen werden, bevor sie wirksam wird.

AM/PZ

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Welche Reise-Impfung brauche ich?

Experten stehen am kostenlosen Lesertelefon für alle Fragen zum Thema Reise-Impfschutz bereit.

Kopfairbag anstatt Fahrradhelm?

Ein Kopfairbag wird um den Hals getragen und bläst sich bei einem Aufprall auf.

So gelingt der Start in die Rente

Im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten erfahren Sie, wie Sie sich auf die neue Lebensphase vorbereiten können.

FSME: Jetzt noch impfen lassen

Viele Teile Deutschlands gehören mittlerweile zu Risikogebieten.

Nach Herzinfarkt zurück in den Job?

In fast allen Fällen ist das möglich, sogar bei körperlich schwerer Arbeit.

Was steckt hinter chronischem Husten?

Manchmal liegt die Ursache nicht in den Atemwegen oder der Lunge.

Kinder: Gentest zeigt Risiko für Depression

Der Test zeigt auch, in welchem Alter die Erkrankung auftreten könnte.

Testament selbst verfassen?

Wer keinen Notar damit beauftragen möchte, muss einige wichtige Dinge beachten.

Tipps zum Umgang mit Wirkstoffpflastern

In der Packungsbeilage sind oft nicht alle wichtigen Hinweise aufgelistet.

Kinderwunsch bleibt oft unerfüllt

Viele Frauen in Europa haben weniger Kinder, als sie sich eigentlich wünschen.

Beweg Dich: So gut ist Sport

Im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten erfahren Sie, warum Bewegung so wichtig ist.

Neue Fälle von Tollwut in New York

Seit Beginn des Jahres wurden sechs Tollwutinfektionen bei Tieren bestätigt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen