Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheker geben 1,1 Milliarden Rabatt

Aktuelles

Apothekerin in der Offizin

Apotheker tragen tatkräftig zu Einsparungen im Gesundheitswesen bei.
© Volker Witt - Fotolia

Fr. 13. Februar 2015

Apotheker geben Kassen 1,1 Milliarden Euro Rabatt

Apotheker und pharmazeutische Industrie haben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) im Jahr 2014 zusammen fast 6 Milliarden Euro Rabatt gewährt – teils gesetzlich verordnet, teils über Verhandlungen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Berechnung des Informationsdienstleisters IMS Health.

Anzeige

Die Apotheker sind mit 1,1 Milliarden Euro an den Einsparungen beteiligt. Rechnerisch hat jede der rund 20.000 Apotheken in Deutschland der GKV 55.500 Euro erlassen. Der Großteil der Preisnachlässe stammt jedoch von den Arzneimittelherstellern. Die Pharmaunternehmen mussten den Kassen allein über Zwangsrabatte nach § 130a des Sozialgesetzbuches V einen Nachlass von 1,7 Milliarden Euro einräumen. Hinzu kommen 250 Millionen Euro Einsparungen über Erstattungsbeträge. Der größte Posten ist der über die ausgehandelten Rabattverträge eingesammelte Sparbeitrag. Um fast 3 Milliarden Euro konnten die Kassen ihre Arzneimittelausgaben auf diesem Weg senken.

Trotz der hohen Einsparsumme mussten die Kassen im Jahr 2014 für Arzneimittel tiefer in die Tasche greifen. Mit 30,8 Milliarden Euro lagen die Ausgaben im vergangenen Jahr um 9,6 Prozent über dem Vorjahr. Grund ist die Änderung beim Herstellerabschlag. 2013 lag er noch durchgängig bei 16 Prozent. Im vergangenen Jahr sank er dann auf 6 Prozent und stieg später wieder auf 7 Prozent.

dr/PZ/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Antibiotika-Saft: So klappt die Mischung

Bei der Zubereitung von Trockensäften gibt es einige Tücken.

Coronavirus: Welche Gefahr besteht wirklich?

Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus steigt weiter rasant an.

Pflanzenschutzmittel in Lebensmitteln?

Produkte aus Europa sind weniger belastet als solche aus Nicht-EU-Ländern.

Jubiläum bei Apotheker-Kongress

Um Patienten richtig beraten zu können, bilden sich Apotheker regelmäßig fort.

Organspende: Was ändert sich?

Der Bundestag hat eine Reform der Organspende beschlossen.

Kugelschreiber tötet 300 Menschen pro Jahr

Viele unterschätzen die Gefahr, die von dem alltäglichen Gegenstand ausgeht.

Die gefährlichsten Seuchen

Im ersten Teil der neuen NAI-Serie stellen wir die zehn bedrohlichsten Infektionskrankheiten vor.

5 Tipps: Was essen bei Arthrose?

Mit den richtigen Lebensmitteln lässt sich die Therapie unterstützen.

Notaufnahmen sollen entlastet werden

Ein neues Gesetz sieht vor, Notaufnahmen und den ärztliche Bereitschaftsdienst enger zu verzahnen.

Nasenspray: Sido kämpft gegen Sucht

Vermeintlich harmloses Schnupfenmittel macht dem prominenten Musiker seit Jahren zu schaffen.

Wenige Medikamente frei von Zuzahlung

Krankenkassen befreien ihre Versicherten nur bei einem von fünf Rabattarzneimitteln von der Zuzahlung.

18 Kassen erhöhen den Zusatzbeitrag

Bei den meisten Krankenkassen bleibt der Zusatzbeitrag jedoch stabil.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen