Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheker geben 1,1 Milliarden Rabatt

Aktuelles

Apothekerin in der Offizin

Apotheker tragen tatkräftig zu Einsparungen im Gesundheitswesen bei.
© Volker Witt - Fotolia

Fr. 13. Februar 2015

Apotheker geben Kassen 1,1 Milliarden Euro Rabatt

Apotheker und pharmazeutische Industrie haben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) im Jahr 2014 zusammen fast 6 Milliarden Euro Rabatt gewährt – teils gesetzlich verordnet, teils über Verhandlungen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Berechnung des Informationsdienstleisters IMS Health.

Anzeige

Die Apotheker sind mit 1,1 Milliarden Euro an den Einsparungen beteiligt. Rechnerisch hat jede der rund 20.000 Apotheken in Deutschland der GKV 55.500 Euro erlassen. Der Großteil der Preisnachlässe stammt jedoch von den Arzneimittelherstellern. Die Pharmaunternehmen mussten den Kassen allein über Zwangsrabatte nach § 130a des Sozialgesetzbuches V einen Nachlass von 1,7 Milliarden Euro einräumen. Hinzu kommen 250 Millionen Euro Einsparungen über Erstattungsbeträge. Der größte Posten ist der über die ausgehandelten Rabattverträge eingesammelte Sparbeitrag. Um fast 3 Milliarden Euro konnten die Kassen ihre Arzneimittelausgaben auf diesem Weg senken.

Trotz der hohen Einsparsumme mussten die Kassen im Jahr 2014 für Arzneimittel tiefer in die Tasche greifen. Mit 30,8 Milliarden Euro lagen die Ausgaben im vergangenen Jahr um 9,6 Prozent über dem Vorjahr. Grund ist die Änderung beim Herstellerabschlag. 2013 lag er noch durchgängig bei 16 Prozent. Im vergangenen Jahr sank er dann auf 6 Prozent und stieg später wieder auf 7 Prozent.

dr/PZ/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Mehrheit für die Nährwert-Ampel

Eine Umfrage verglich die Meinung zu verschiedenen Modellen der Nährwert-Kennzeichnung.

So gesund ist Ihr Essen wirklich

Der Titelbeitrag der aktuellen Ausgabe der NAI beleuchtet Fakten und Mythen rund um gesunde Ernährung.

Verschmutzte Luft wirkt wie Rauchen

Langfristig führen alle wichtigen Luftschadstoffe zur Entwicklung von Lungenemphysemen.

Impflücken sind größer als bislang bekannt

Zehntausende Kinder in Deutschland wurden noch nie geimpft, wie aus einer aktuellen Studie hervorgeht.

Europäische Region ist weiterhin poliofrei

Nur in vier Ländern stellten Experten Verbesserungsbedarf fest.

Tuberkulose an zwei Schulen in Deutschland

Mehr als 100 Schüler und Lehrer haben sich mit dem gefährlichen Erreger infiziert.

So sitzt der Schulranzen richtig

Ein Kinderorthopäde erklärt, wie sich Rücken- und Schulterschäden vermeiden lassen.

Lange Arbeitszeiten machen Kinder dick

Wenn Mütter und Väter viel arbeiten, steigt das Risiko für Übergewicht bei ihren Kindern.

Gesunder Darm: In der Mitte liegt die Kraft

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um Darmgesundheit.

Weniger Arzneimittel frei von Zuzahlung

Nur noch jedes fünfte Rabattarzneimittel ist von der Zuzahlung befreit.

Medikamente im Straßenverkehr

Eine Höchstgrenze wie bei Alkohol gibt es für Arzneimittel nicht. Trotzdem gibt es einiges zu beachten.

Medikamente nicht in die Toilette werfen

Reste nicht mehr benötigter Arzneimittel belasten bei falscher Entsorgung die Gewässer.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen