Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Kennen Sie Satzungsleistungen?

Aktuelles

Apotheker berät Kundin.

Viele Patienten sind überrascht zu hören, dass gesetzliche Krankenkassen bisweilen sogar die Kosten für homöopathische Präparate übernehmen.
© Monkey Business - Fotolia

Mi. 25. Februar 2015

Kennen Sie Satzungsleistungen Ihrer Krankenkasse?

Eine aktuelle Umfrage zeigt: Nur wenige Versicherte wissen, dass ihre Krankenkasse die Kosten für rezeptfreie, apothekenpflichtige Medikamente, sogenannte OTC-Arzneimittel, erstattet. Diese Satzungsleistungen sind je nach Kasse etwas unterschiedlich geregelt.

Anzeige

Ergebnisse des Deutschen Gesundheitsmonitors, einer Befragung des Bundesverbandes der Arzneimittel-Hersteller e.V., zeigen: Mehr als die Hälfte der Teilnehmer wusste nicht über das Thema Satzungsleistungen Bescheid. Nur etwa jedem Vierten ist bekannt, dass seine Krankenversicherung entsprechende Leistungen anbietet. Seit 2012 dürfen Krankenkassen OTC-Arzneimittel erstatten. Aktuell bieten das etwa 60 Prozent der Krankenkassen ihren Versicherten im Rahmen von Satzungsleistungen an.

Um diese in Anspruch zu nehmen, können gesetzlich Versicherte ihre Apothekenrechnung zusammen mit der ärztlichen Verordnung, zum Beispiel einem Grünen Rezept, zur Erstattung bei ihrer Krankenkasse einreichen. Die Höhe der Erstattung variiert je Kasse. Zudem gibt es bei den meisten Kassen Budgetgrenzen, bis zu der die Kasse die Kosten übernimmt. Auch die Leistungen unterscheiden sich. Manche Krankenkassen erstatten nur anteilig die Kosten für die besonderen Therapierichtungen, wie pflanzliche, homöopathische oder anthroposophische Arzneimittel. Andere Kassen erstatten wiederum alle OTC-Arzneimittel, allerdings nur in der Altersgruppe der 12- bis 18-Jährigen.

Einen Überblick, welche Kassen solche Satzungsleistungen anbieten und welche Modalitäten gelten, bekommen Sie in der Liste der Kassen, die rezeptfreie Medikamente erstatten auf aponet.de.

BAH/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Mehrheit für die Nährwert-Ampel

Eine Umfrage verglich die Meinung zu verschiedenen Modellen der Nährwert-Kennzeichnung.

So gesund ist Ihr Essen wirklich

Der Titelbeitrag der aktuellen Ausgabe der NAI beleuchtet Fakten und Mythen rund um gesunde Ernährung.

Verschmutzte Luft wirkt wie Rauchen

Langfristig führen alle wichtigen Luftschadstoffe zur Entwicklung von Lungenemphysemen.

Impflücken sind größer als bislang bekannt

Zehntausende Kinder in Deutschland wurden noch nie geimpft, wie aus einer aktuellen Studie hervorgeht.

Europäische Region ist weiterhin poliofrei

Nur in vier Ländern stellten Experten Verbesserungsbedarf fest.

Tuberkulose an zwei Schulen in Deutschland

Mehr als 100 Schüler und Lehrer haben sich mit dem gefährlichen Erreger infiziert.

So sitzt der Schulranzen richtig

Ein Kinderorthopäde erklärt, wie sich Rücken- und Schulterschäden vermeiden lassen.

Lange Arbeitszeiten machen Kinder dick

Wenn Mütter und Väter viel arbeiten, steigt das Risiko für Übergewicht bei ihren Kindern.

Gesunder Darm: In der Mitte liegt die Kraft

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um Darmgesundheit.

Weniger Arzneimittel frei von Zuzahlung

Nur noch jedes fünfte Rabattarzneimittel ist von der Zuzahlung befreit.

Medikamente im Straßenverkehr

Eine Höchstgrenze wie bei Alkohol gibt es für Arzneimittel nicht. Trotzdem gibt es einiges zu beachten.

Medikamente nicht in die Toilette werfen

Reste nicht mehr benötigter Arzneimittel belasten bei falscher Entsorgung die Gewässer.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen