Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheken: Im Kino mit Bernhard Hoëcker

Aktuelles

Imagekampagne Apotheke mit Bernhard Hoecker und Apothekerin in Apotheke

Bernhard Hoëcker und die Apothekerin Daniela von Nida sehen Sie demnächst öfter.
© ABDA

Di. 03. März 2015

Apotheken: Mit Bernhard Hoëcker im Kino

"Näher am Patienten." Unter diesem Motto starten die deutschen Apotheken ins Frühjahr. Mit prominenter Unterstützung stellen sie sich und ihre Leistungen in kleinen Beiträgen im Kino und Radio sowie mit Plakaten speziell jungen Leuten vor.

Anzeige

Vom 5. März an werden für vier Wochen Spots mit dem aus dem Fernsehen bekannten Comedian Bernhard Hoëcker und der Apothekerin Daniela von Nida im Kino zu sehen sein. Die Kampagne dient auch dazu, Nachwuchs zu gewinnen, erklärt Reiner Kern, Leiter Kommunikation bei der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände: "Die Spots sind alle mit einem Augenzwinkern erzählt. Sie sollen nicht nur auf Apothekenthemen aufmerksam machen, sondern auch Interesse für eine Karriere in der Pharmazie wecken." Zudem seien junge Menschen oft viel weiter weg von der Apotheke als ältere, die die Angebote von Apotheken meist aus eigener Erfahrung kennen, so Kern.

Die Clips sind ab dem 5. März auch über die Kampagnenwebsite www.wir-sind-ihre-apotheken.de zugänglich. Ergänzt werden die Kinospots ab Mitte März durch regional geschaltete Radiowerbung mit Hoëcker und von Nida. Eine entscheidende Säule der Imagekampagne sind aber die Apotheken. Viele haben seit Anfang März Plakate zu Themen wie Nacht- und Notdienst, Arzneimittelsicherheit und Rezepturherstellung in den Schaufenstern ausgehängt.

ABDA/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

7 Tipps: Mit Haustieren auf Reisen

Was bei Auto- und Flugreisen beachtet werden muss, erfahren Tierbesitzer hier.

Jeder zweite Raucher will aufhören

Gute Nachrichten: Vor allem jüngere Menschen wollen mit dem Rauchen aufhören.

Urlaub: Jeder Dritte kann nicht abschalten

Für viele Deutsche bedeutet der Sommerurlaub nicht nur Erholung.

Arme Kinder sehen schlechter

Experten fordern eine bessere Vorsorge für Kinder aus sozial benachteiligte Familien.

Valproat-Risiko: neue Patientenkarte

Frauen im gebärfähigen Alter bekommen zusätzliche Hinweise zur Sicherheit.

Weniger Medikamente frei von Zuzahlung

Die Befreiungsquote von Rabattarzneimitteln sinkt kontinuierlich.

Zu viel Fett fördert Darmkrebs

Fettige Nahrung, steigert das Darmkrebsrisiko. Warum das so ist, zeigten amerikanische Forscher.

Hilft Dehnen gegen Sportverletzungen?

Eine neue Studie zeigt, dass andere Übungen Sportverletzungen besser vorbeugen können als sich zu dehnen.

Urlaub für pflegende Angehörige

Es besteht ein Anspruch auf Ersatzleistungen von der Pflegekasse.

Europäer trinken zu viel Alkohol

Dadurch steigt die Gefahr für Krebserkrankungen des Verdauungstrakts deutlich.

NAI vom 1.7.2017: Lebenselixier Wasser

Diesmal dreht sich alles um das klare Nass: seine Vorteile für die Gesundheit und wie es dem Körper nutzt.

Lieferengpässe in der Apotheke vermeiden

Apotheker fordern: Die Lieferkette von Medikamenten muss transparenter werden.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen