Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Nicht nur bei Reisen an Impfschutz denken

Aktuelles

Frau mit Koffer sitzt auf Bank nahe Flughafen und guckt startendem Flugzeug hinterher

Wer in ferne Länder reisen möchte, kann sich in der Apotheke erkundigen, ob und welche speziellen Impfungen nötig sind.
© HappyAlex - Fotolia

Mi. 04. März 2015

Nicht nur bei Reisen an Impfschutz denken

Wer im Urlaub oder dienstlich in alle Welt verreist, denkt am besten rechtzeitig an seinen Impfschutz und lässt seinen Impfausweis überprüfen. Darauf macht die Apothekerschaft anlässlich der Internationalen Tourismus Börse (ITB), die vom 4. bis 8. März 2015 im Berliner Messezentrum stattfindet, aufmerksam.

Anzeige

"Impfschutz bedeutet nicht nur, dass man sich selbst nicht ansteckt. Wer geimpft ist, kann die betreffende Erkrankung nicht einschleppen und schützt so auch Angehörige und andere Dritte vor einer Erkrankung", sagt Mathias Arnold, Vizepräsident der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. Auf dem ITB-Stand der Apotheker (Halle 24, Nummer 105) bietet pharmazeutisches Fachpersonal den Verbrauchern nicht nur eine Reiseimpfberatung an, sondern auch Informationen über die Vorbeugung von Infektionskrankheiten und Tipps zur Zusammenstellung der Reiseapotheke.

"Impfungen sind natürlich nicht nur im Zusammenhang mit Reisen wichtig. Wie wichtig der Impfschutz gegen sogenannte 'Kinderkrankheiten' und die alljährlich auftretende Virusgrippe ist, erleben wir zurzeit in Deutschland nachdrücklich", sagt Arnold. Die Durchimpfungsraten müssten bei bestimmten Erkrankungen unbedingt erhöht werden, um die Bevölkerung effektiv zu schützen. "Die Apotheken können und wollen dazu einen Beitrag leisten. Sie stehen als Partner für niederschwellige und wohnortnahe Informations- und Beratungsangebote zum Impfen jederzeit bereit. Mit mehr als einer Milliarde Patientenkontakten im Jahr haben wir dazu viele Möglichkeiten." Die reisepharmazeutische Beratung sei ein Service, der ohnehin längst in vielen Apotheken angeboten werde.

ABDA/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Apotheken-Award 2017 verliehen

Drei innovative Projekte aus Bayern, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt wurden ausgezeichnet.

Parodontitis: Therapie kommt oft zu spät

Viele Betroffene verlieren ihre Zähne, weil die Behandlung nicht rechtzeitig begonnen hat.

„Apotheker müssen zusammenhalten“

Ein Versandhandelsverbot für rezeptpflichtige Medikamente bleibt oberstes Ziel der Apotheker.

Mehr Angestellte in weniger Apotheken

Das geht aus dem Apothekenwirtschaftsbericht 2017 des Deutschen Apothekerverbands hervor.

Weniger Kinder gegen Masern geimpft

Experten weisen anlässlich der Europäischen Impfwoche auf heikle Impflücken hin.

Jürgen Marcus tritt nie wieder auf

Eine Lungenerkrankung zwingt ihn, sich aus dem Musikgeschäft zurückzuziehen.

Arzneimittelausgaben mindern die Steuer

Wer Gesundheitskosten in der Steuererklärung angibt, kann evtl. Steuern sparen.

Tetesept ruft Hustensaft zurück

In eine Charge des Produkts können möglicherweise Glassplitter geraten sein.

Apotheken-Notdienst zu Ostern 2017

Auf aponet.de erfahren Sie, welche Apotheke in Ihrer Nähe an den Feiertagen geöffnet hat.

Wahl 2017: Apotheker legen Kernthesen vor

Deutschlands Apotheker haben ein Positionspapier zur Bundestagswahl veröffentlicht.

Tablettensucht ist weit verbreitet

In Deutschland sind sogar mehr Menschen von Medikamenten abhängig als von Alkohol.

Wie Bewegung bei Parkinson hilft

Durch gezieltes Training lernen Patienten, mit der Krankheit besser umzugehen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen