Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Heuschnupfen plagt Lunge und Nase

Aktuelles

Jüngerer Mann im Frühlingswald, kariertes Hemd, dunkle, zurückgekämmte Haare, Hipsterbart, putzt sich die Nase

Auch wenn das Wetter zu Ausflügen einlädt, bleiben Allergiker lieber nicht zu lange draußen.
© WavebreakMediaMicro - Fotolia

Do. 09. April 2015

Heuschnupfen: Wenn Ausflüge Lunge und Nase quälen

Gerade im Frühjahr geht man wieder gerne für Spaziergänge und Ausflüge nach draußen. Doch bei dem momentan strahlenden Wetter sind viele Pollen unterwegs, die bei Allergikern Symptome auslösen können. "Mit allergiegeplagten Familienmitgliedern sollte die Zeit im Freien begrenzt werden", erklärt Apothekerin Annkathrin Fischer, Pressesprecherin des Apothekerverbandes Rheinland-Pfalz.

Anzeige

In der Kleidung, an den Schuhen, im Haar und auch im Fell von Haustieren werden Allergene in die Wohnung getragen. Fischer rät deswegen, die draußen getragene Kleidung in einem separaten Raum auszuziehen und sich für innen neue Kleidung auszusuchen. "Allergiker dürfen während der Pollenflugzeit auch täglich die Haare waschen, um zu verhindern, dass die Pollen auf dem Kopfkissen landen und die Beschwerden den Schlaf behindern." Haustiere wie Hund und Katze bürstet man beim Hereinkommen am besten separat ab.

Die Fahrt ins Grüne kann zur Belastung werden, wenn das Auto eine Weile stand, denn in den Lüftungsschlitzen können sich große Mengen an Pollen abgelagert haben. Fischer: "Wenn beim Einschalten die Ventilation losgeht, wird bei älteren Modellen alles in den Innenraum gepustet. Hier empfehle ich, den Wagen erstmal bei geöffneten Türen zu starten und ordentlich durchzulüften." Zur Linderung der Symptome bei Heuschnupfen gibt es Nasensprays, Augentropfen und Tabletten, sogenannte Antihistaminika, gegen die Fehlreaktion des Immunsystems. "Bei Allergien", so Fischer, "wehrt sich der Körper gegen einen an sich ungefährlichen Stoff. Antihistaminika unterdrücken diese Fehlreaktion."

Mehr zu diesem Thema finden Sie im Themenspecial Heuschnupfen auf aponet.de.

LAV RP

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wann darf der Arzt Cannabis verordnen?

Das neue Gesetz legt fest, welche Bedingungen erfüllt sein müssen.

Was Freiberuflichkeit bedeutet

Apotheker sind zwar keine Beamten, müssen aber viele staatliche Aufgaben erfüllen.

Apotheker begrüßen neues Cannabisgesetz

In Zukunft wird medizinisch notwendiges Cannabis wie andere Arzneimittel behandelt.

Apotheker benennen Patientenbeauftragten

Berend Groeneveld koordiniert u.a. die Kontakte zwischen Apotheken und Selbsthilfegruppen.

NAI vom 15.01.2017: Gesichter der Allergie

Im Titelbeitrag lesen Sie mehr über Ursachen und Therapie von Hautallergien.

Apotheke vor Ort ist nicht zu ersetzen

Nach Aufhebung der Preisbindung für ausländische Versender ist diese Infrastruktur gefährdet.

Kassen könnten Patienten entlasten

Es wären genug Überschüsse vorhanden, um die Zuzahlungen zu erlassen.

Essen: Gesund kommt vor lecker

Eine aktuelle Studie zeigt, was den Deutschen beim Thema Ernährung wichtig ist.

"Apotheke ist nah am Patienten"

In einem Kurzfilm macht sich CDU-Politiker Wolfgang Bosbach für die Apotheke vor Ort stark.

Jeder Achte hat E-Zigaretten probiert

Regelmäßige Nutzer sind vor allem Tabakraucher und Ex-Raucher.

Impfung: Große regionale Differenzen

In Teilen von Deutschland bestehen nach wie vor Impflücken.

Neue Arzneimittel oft ohne Zusatznutzen

Jedes dritte neue Medikament hat keine Vorteil gegenüber bekannten Präparaten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen