Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik "Apotheker ohne Grenzen" in Nepal

Aktuelles

Ikonografie von von Nepal, Fläche grün, Epizentrum des Erdbebens um kathmandu rot-orange mit Ausstrahlungswellen

In Nepal hat es am vergangenen Wochenende ein verheerendes Erdbeben gegeben.
© Davidus - Fotolia

Di. 28. April 2015

Apotheker-Hilfsorganisation in Nepal im Einsatz

Nach dem schweren Erdbeben in Nepal am 25. April versuchen auch deutsche Hilfskräfte den Menschen im Land beizustehen. Zwei Mitglieder der Hilfsorganisation Apotheker ohne Grenzen (AoG) sind ins Land gereist und entscheiden, wo die Hilfsmannschaft der deutschen Pharmazeuten in den nächsten Tagen ihre Zelte aufschlagen wird, um dort Nothilfe zu leisten.

Die Abordnung der AoG besteht aus den beiden Apothekern Ralph Bültmann (NRW) und Jochen Wenzel (Mecklenburg-Vorpommern). Sie sind bereits in Kathmandu eingetroffen und machen sich ein erstes Bild von der Lage. Als ehrenamtliche AoG-Einsatzkraft verfügt Jochen Wenzel bereits über Erfahrung im einem nachhaltigen Projekt, das der Verein seit Jahren im Nordwesten Nepals mit einem einheimischen Kooperationspartner durchführt. Bültmann und Wenzel erkunden das Terrain zusammen mit der bayerischen Hilfsorganisation NAVIS e.V. und entscheiden, von wo aus die Hilfsmannschaft der Apotheker ohne Grenzen in den nächsten Tagen agieren wird. NAVIS hat mit AoG schon 2013 nach dem Taifun Haiyan auf den Philippinen zusammengearbeitet.

"Bei solch schweren Dimensionen zählt für die Verletzten jede Minute; erfahrungsgemäß sind Arzneimittel mit das wertvollste Gut, das am frühesten knapp wird", teilte Vorstand Jochen Schreeck gemeinsam mit der neuen Geschäftsführerin Ingrid Famula mit. Um den Menschen in der Erdbebenregion helfen zu können, bitten die Apotheker ohne Grenzen um Spenden unter folgender Bankverbindung:

Spendenkonto: 0005077591
Bank: Deutsche Apotheker- und Ärztebank
BLZ: 300 606 01
IBAN: DE 88 3006 0601 0005 0775 91
BIC (Swiftcode) DAAEDEDDXXX

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Lesertelefon: Therapie bei Parkinson

Experten beraten am Donnerstag, 2. April, zu den Therapieoptionen bei fortgeschrittenem Parkinson.

Mülltrennung in Corona-Zeiten

Für infizierte Personen und begründete Verdachtsfälle gelten besondere Regeln.

Hunde richtig vor Zecken schützen

Mit dem beginnenden Frühling werden auch Zecken wieder aktiv.

Social distancing: Was wirkt am besten?

Eine Schätzung gibt an, welche Maßnahmen die Corona-Ausbreitung am stärksten reduzieren.

Italien: Warum so viele Covid-19-Tote?

Italienische Wissenschaftler haben mögliche Ursachen für die hohe Sterberate ermittelt.

Corona: Impfung gegen Pneumokokken

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist der wichtige Impfstoff knapp. Nur Risikopatienten sollen aktuell geimpft werden.

5 Tipps für das Homeoffice

Diese Tipps helfen dabei, den heimischen Arbeitsplatz richtig einzurichten.

Keine Scheu vor dem Notruf 112

Auch während der aktuellen Corona-Krise ist die Notfallversorgung gesichert.

Covid-19: Kein Vergleich zur Grippe

SARS-CoV-2 ist ansteckender und verursacht schwerere Krankheitsverläufe als die Grippe.

Vorsichtsmaßnahmen in Apotheken

Was müssen Patienten aktuell wissen, bevor sie eine Apotheke betreten?

Coronavirus: Risiko für Allergiker?

Heuschnupfen erhöht das Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf nicht.

So ernährt sich Deutschland

Wie viel Alkohol und Fast Food gegessen wird, hängt offenbar auch davon ab, wo man lebt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen