Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Job: Frauen sind zu selbstkritisch

Aktuelles

Frauen sind häufig sehr kritisch mit sich selbst.

Frauen haben im Berufsleben viel häufiger mit Selbstzweifeln zu kämpfen als Männer.
© Drobot Dean - Fotolia.com

Mo. 08. August 2016

Job: Frauen sind zu selbstkritisch

Frauen bewerten sich im Berufsleben zu kritisch – das bestätigt eine Studie der Internationalen Hochschule Bad Honnef Bonn (IUBH). Die Zweifel sind jedoch häufig unbegründet: Die Ergebnisse zeigen, dass Frauen ihre eigenen Stärken weit niedriger bewerten als ihr direktes Umfeld.

Anzeige

Die Wissenschaftler hatten für die Studie Daten von mehr als 1.000 Mitarbeitern untersucht. Sie zeigen, dass grundsätzlich sowohl Männer als auch Frauen bei der Einschätzung ihrer beruflichen Kompetenzen zur Selbstkritik tendieren – bei Frauen ist diese Neigung aber deutlich höher. Sie stufen sich insbesondere in Bereichen, die extrovertiertes und strategisches Verhalten erfordern – z.B. in puncto Verhandlungsgeschick, Verkaufstechnik oder Gesprächsführung – selbstkritischer ein als ihre männlichen Kollegen. Männliche Teilnehmer neigen dagegen in kommunikativen Bereichen wie Einfühlungsvermögen oder Kunden- und Dienstleistungsorientierung eher zur leichten Selbstüberschätzung.

Die Selbstkritik der Teilnehmer scheint unbegründet. Insbesondere Frauen werden von ihrem direkten Umfeld, zum Beispiel von Kollegen und Vorgesetzten, positiv wahrgenommen – die Differenz zwischen Selbst- und Fremdeinschätzung ist bei ihnen um rund ein Drittel höher als bei Männern. Auch ihre tatsächlichen Kompetenzen wurden in der Studie deutlich höher gemessen, als sie diese selbst einschätzten. Frauen könnten sich durch unbegründete Selbstkritik auf ihrem Karriereweg im Weg stehen, meint Prof. Dr. Kurt Jeschke. "Weil sie ihre Kompetenzen selbst eher niedrig einstufen, halten sie sich bei Gehaltsverhandlungen oder bei der Bewerbung um Führungspositionen stärker zurück als ihre männlichen Kollegen", so Jeschke. Den Ergebnissen zufolge dürfen sich Frauen aber durchaus mehr zutrauen, so das Fazit der Studie.

NK


Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen