Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Arzneimittelausgaben gestiegen

Aktuelles

Die GKV-Ausgaben sind im vergangenen Jahr gestiegen.

Die Ausgaben der Krankenkassen für Medikamente steigen seit Jahren an.
© avarant - Fotolia.com

Di. 31. Januar 2017

GKV: Ausgaben für Medikamente gestiegen

Die Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für Medikamente sind im Jahr 2016 um 3,8 Prozent auf 34,1 Milliarden Euro gestiegen. Das ergeben erste Berechnungen des Deutschen Apothekerverbandes (DAV). Einige sehr teure Medikamente wie Immunsuppressiva und Krebsmedikamente wurden verstärkt verordnet, die Ausgaben für Hepatitis-C-Medikamente sanken.

Anzeige

Die Zahl der GKV-Versicherten ist 2016 um rund eine Million (1,2 Prozent) auf 72 Millionen gestiegen. Damit stieg auch die Anzahl der auf Rezept abgegebenen Medikamente um 1 Prozent auf 756 Millionen Packungen. Noch nicht berücksichtigt seien die Einsparungen der Kassen durch Rabattverträge. Diese betrugen allein in den ersten neun Monaten des Jahres 2016 bereits 2,8 Milliarden Euro. Insgesamt liegt der Ausgabenanstieg den DAV-Berechnungen zufolge dicht bei den Vorgaben von Kassen und Vertragsärzten von 3,1 Prozent.

"Die Arzneimittelausgaben haben sich erwartungsgemäß mit einer moderaten Steigerungsrate entwickelt", sagt DAV-Vorsitzender Fritz Becker. Die Zunahme der Versichertenzahl, die demografische Situation und der medizinische Fortschritt seien hier die bestimmenden Faktoren - und das werde laut Becker auch künftig so bleiben. Wenn eine Millionen mehr Patienten versorgt und innovative Arzneimittel gegen lebensbedrohliche Krankheiten verordnet werden, dürfe man keine rückläufigen Ausgaben erwarten. Entsprechend seien auch für 2017 Steigerungen von 3,3 Prozent eingeplant. Becker wies aber auch auf die Einsparmöglichkeiten hin: "Die Krankenkassen sparen jedes Jahr mehrere Milliarden Euro ein - zum Beispiel, wenn sie mit Pharmaherstellern einen angemessenen Preis für neue Medikamente anhand des festgestellten Zusatznutzens verhandeln." Auch bei Generika seien 2016 neue Rekordsummen bei den Einsparungen durch Rabattverträge erreicht worden.

ABDA

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Weltneuheit für natürliches Hören.

Die Pure Charge&Go Hörgeräte bieten Ihnen die Kombination aus natürlichstem Klang der eigenen Stimme und dem Komfort nie mehr Batterien wechseln zu müssen! Machen Sie jetzt den Alltagstest beim Signia Innovationspartner!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen