Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Ärzte verschreiben oft kritische Antibiotika

Aktuelles

Ärzte verordnen zu häufig Fluorchinolone.

Hausärzte verordnen zu häufig Reserveantibiotika, die zum Teil schwere Nebenwirkungen haben können.
© WavebreakMediaMicro - Fotolia

Do. 04. Mai 2017

Ärzte verschreiben zu oft kritische Antibiotika

Deutsche Ärzte verschreiben zu häufig kritische Antibiotika aus der Gruppe der Fluorchinolone, die normalerweise nur bei schwerwiegenden und lebensbedrohlichen Erkrankungen zum Einsatz kommen sollten. Das hat das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) in einer Analyse festgestellt.

Anzeige

Das Institut prüfte, wie häufig Mediziner Fluorchinolone verordneten. Diese Medikamente können schwere Nebenwirkungen wie Sehnenrisse, Depressionen und Angstzustände auslösen und durchlaufen daher aktuell eine neue Risikobewertung durch die Europäische Arzneimittelagentur (EMA). In Deutschland stellten sie 2015 jedoch die am vierthäufigsten verordnete Antibiotika-Gruppe dar, bemängelt das WIdO. Knapp 1,9 Millionen Packungen mit diesen Medikamenten seien in diesem Zeitraum abgegeben worden. Das seien16 Prozent aller Antibiotika-Verordnungen. Besonders häufig verschrieben Ärzte Ciprofloxacin.

Mehr als 70 Prozent der Fluorchinolone seien 2015 von Hausärzten verordnet worden, stellten die Mitarbeiter des WIdO fest. Dies zeige, dass die Medikamente durchaus nicht nur bei lebensbedrohlichen Krankheiten zum Einsatz kommen, sondern auch bei Bagatellerkrankungen wie Bronchitis, Sinusitis und unkomplizierten Harnwegsinfekten. Um Resistenzen vorzubeugen und Patienten vor unnötigen Nebenwirkungen zu schützen, sollten Mediziner Fluorchinolone künftig zurückhaltender einsetzen, forderte Schröder. Bei vielen Indikationen könnten sie stattdessen ältere, langjährig erprobte Substanzen verschreiben. Es müsse sich herumsprechen, dass Antibiotika mit der Endung -floxacin nicht unkritisch sind. Über ihre Gefahren und Alternativen müssten sowohl Ärzte als auch Patienten besser Bescheid wissen.

ap/PZ/NK

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Weltneuheit für natürliches Hören.

Die Pure Charge&Go Hörgeräte bieten Ihnen die Kombination aus natürlichstem Klang der eigenen Stimme und dem Komfort nie mehr Batterien wechseln zu müssen! Machen Sie jetzt den Alltagstest beim Signia Innovationspartner!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen