Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Kühlpflicht: Arzneien richtig transportieren

Aktuelles

Werden kühlpflichtige Medikamente zu warm gelagert, verlieren sie ihre Wirkung.

Einige Medikamente müssen kühl gelagert werden, damit sie ihre Wirkung behalten.
© ©pix4U - stock.adobe.com

Mo. 26. Juni 2017

Kühlpflichtige Medikamente richtig transportieren

Viele Medikamente sind nur bei kühler Lagerung dauerhaft wirksam, darunter zum Beispiel einige Insuline oder Impfstoffe. Werden sie zu warm gelagert, verlieren sie ihre Wirkung. Darauf weist Dr. Andreas Kiefer, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Arzneiprüfungsinstituts e.V. (DAPI) hin.

Anzeige

Niemand kann einem Medikament ansehen, ob es den Vorschriften entsprechend gelagert wurde. "Deshalb müssen bei der Lagerung und dem Transport besondere Sorgfaltspflichten eingehalten werden. Apotheker informieren ihre Patienten darüber, aber es ist wichtig, dass diese Hinweise auch von Patienten beachtet werden", sagt Kiefer. Auf jeder Packung ist vermerkt, ob ein Arzneimittel kühl gelagert werden muss, also im Kühlschrank bei Temperaturen zwischen 2 und 8 Grad. Etwa ein Drittel der kühlpflichtigen Arzneimittel müssen nicht nur in der Apotheke, sondern auch beim Transport von der Apotheke zum Anwendungsort gekühlt werden. Dafür eignen sich zum Beispiel Isoliertaschen oder Styroporbehälter. Ein direkter Kontakt zwischen Medikamenten und Kühlelementen sollte jedoch vermieden werden, denn ein Einfrieren könnte die Wirkung der Medikamente vermindern.

Beispiele für kühlkettenpflichtige Medikamente sind Impfstoffe gegen Masern, Mumps und Röteln oder Gelbfieber. Auch einige Dosieraerosole gegen Asthma sowie einige Glaukom-Augentropfen müssen ununterbrochen gekühlt werden. Kiefer weist darauf hin, dass sich dauerhaft zu kühlende Medikamenten nur bedingt für den Online-Versandhandel eignen. Deshalb bleibe es für Patienten wichtig, eine Apotheke in der Nähe zu haben. Im Jahr 2016 gaben die deutschen Apotheken zulasten der Gesetzlichen Krankenversicherung rund 27,7 Millionen kühlpflichtige Medikamente ab, wie das DAPI ermittelte. Nicht erfasst wurde die Abgabe auf Privatrezept oder in der Selbstmedikation. Insgesamt dürfte die Zahl der kühlpflichtigen Medikamente daher noch höher liegen.

ABDA/NK

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Signia geht im April auf Innovationstour

ABDAUnglaublich, was ein Hörgerät heute alles kann. Nicht mehr nur Medizinprodukt, sondern kleines Technikwunder. Erleben Sie die Innovationen rund um das Thema Hören im April live in Ihrer Stadt.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen