Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Kinderwunsch bleibt oft unerfüllt

Aktuelles

Bei vielen Frauen bleibt ein Kinderwunsch oft unerfüllt.

Vor allem Frauen mit hoher Bildung bekommen oft weniger Kinder, als sie sich wünschen.
© isla®

Di. 02. April 2019

Europa: Kinderwunsch bleibt oft unerfüllt

Viele Frauen in Europa haben weniger Kinder, als sie sich eigentlich wünschen. Insbesondere Akademikerinnen bleiben häufig hinter ihren Vorstellungen zurück. Das zeigt eine neue Vergleichsstudie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Anzeige

Für die Studie hatten die Forscher den in früheren Umfragen angegebenen Kinderwunsch und die tatsächlich erreichte Kinderzahl von Tausenden Frauen in 19 Ländern Europas sowie in den USA miteinander verglichen. Dabei zeigte sich, dass es tatsächlich eine Diskrepanz zwischen gewünschter und tatsächlicher Kinderzahl gibt. Einen großen Unterschied zwischen Wunsch und Wirklichkeit gibt es auch bei der Kinderlosigkeit: So wollten in Österreich, Deutschland und der Schweiz nur rund fünf Prozent der befragten Frauen im Alter von 20 bis 24 Jahren kinderlos bleiben. Tatsächlich ist die spätere Kinderlosigkeit mit rund 20 Prozent aber viermal so hoch.

Bei Akademikerinnen ist diese Lücke besonders in Österreich sowie in der Schweiz, Deutschland, Italien und Spanien am größten: Von den höher gebildeten 25- bis 29-jährigen Frauen gaben ebenfalls fünf Prozent an, keine Kinder zu wollen, tatsächlich bleiben aber 26 bis 30 Prozent im Lauf ihres Lebens kinderlos. In anderen europäischen Ländern wie Norwegen, Belgien, Tschechien und Ungarn besteht hingegen kaum ein Bildungsgefälle: Niedriger gebildete Frauen bleiben ähnlich oft kinderlos wie Akademikerinnen.

Am Gesamtbild ändere dies aber wenig, sagt Studienautorin Eva Beaujouan: "Akademikerinnen bleiben weitaus häufiger hinter ihrem Kinderwunsch zurück als niedriger gebildete Frauen. Deswegen sollte Familienpolitik bei ihnen ansetzen." Besonders Maßnahmen, die eine Kombination von Karriere und Kindern ermöglichen, seien den Ergebnissen zufolge unverzichtbar.

NK

Quelle: DOI 10.1007/s11113-019-09516-3

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen