Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Die 25 besten Heilpflanzen

Aktuelles

NAI Promo 1.9.2019, Heilpflanzen

Im Titelbeitrag der Neuen Apotheken Illustrierten werden die besten Heilpflanzen und ihre Wirkung vorgestellt.
© NAI

Mo. 02. September 2019

Die 25 besten Heilpflanzen

Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1. September 2019 liegt in vielen Apotheken bereit. Im Titelbeitrag erfahren Sie, welche Wirkung diverse Heilpflanzen auf den Körper haben und wie sie bei Krankheiten helfen können.

Anzeige

Bei der Pflanzenheilkunde handelt es sich wohl um die ursprünglichste Art, Krankheiten zu behandeln. Bis vor wenigen Jahrhunderten hatte die Menschheit kaum eine andere Wahl, als auf die Heilkraft von Pflanzen zu vertrauen. Dass dieses überlieferte Wissen in vielen Fällen Hand und Fuß hat, konnten inzwischen wissenschaftliche Studien belegen. So auch bei den 25 Arzneipflanzen, die im aktuellen Titelbeitrag der Neuen Apotheken Illustrierten vorgestellt werden.

Jeder Dritte wälzt sich nachts im Bett und findet eher schlecht in den Schlaf. Entsprechend verbreitet sind Schlafmittel. Für wen sie tatsächlich sinnvoll sind, erläutert Dr. Gery Schmitz, Leiter der Zentralapotheke des Verbunds Katholischer Kliniken in Düsseldorf (VKKD), im Interview. Im Beitrag Wann Schlafmittel sinnvoll sind erfahren Sie mehr dazu.

Preisrätsel: Beim Gewinnspiel der aktuellen Ausgabe gibt es wieder 500 Euro zu gewinnen.

Weitere Themen sind unter anderem: Das senkt den Cholesterinspiegel"+++ Paracetamol gegen Schmerzen: Wenn, dann richtig +++ Harnwegsinfekte: Geht es ohne Antibiotika?

Einzelne Beiträge dieser Ausgabe finden Sie in voller Länge hier bei aponet.de im Bereich der Neuen Apotheken Illustrierten. Sie möchten das komplette Heft lesen? Kein Problem: Die Apothekenliste sagt Ihnen, wo Sie in Ihrer Nähe die Neue Apotheken Illustrierte bekommen.

NK

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen