Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Gesund älter werden: Was kann ich tun?

Aktuelles

Experten informieren am kostenlosen Lesertelefon über Sport und Muskelaufbau.

Mit dem Alter nimmt die Muskelmasse im Körper ab, wenn man nichts dagegen tun.
© Lordn/iStockphoto

Mi. 11. März 2020

Gesund älter werden: Was kann ich tun?

Älter werden wir alle - genau genommen schon seit dem Tag der Geburt. Doch spürbar wird das Altern erst, wenn der Körper etwa ab dem 30. Lebensjahr beginnt, Muskelmasse abzubauen und mehr Fett einzulagern. Doch auch im fortgeschrittenen Alter lassen sich Muskeln so trainieren, dass ihr Abbau verlangsamt oder sogar ein Muskelaufbau erzielt wird. Worauf es dabei ankommt, welches Training geeignet ist und welche Rolle Stoffwechsel und Ernährung spielen, dazu informieren Sport- und Ernährungsexperten am Donnerstag, 12. März, am kostenlosen Lesertelefon.

Rufen Sie an!

Donnerstag, 12. März 2020
von 16 bis 19 Uhr
0800 – 090 92 90 + Durchwahl

Der Anruf ist aus allen deutschen Netzen gebührenfrei.

Wer keinen Sport treibt, verliert bis zum 80. Lebensjahr rund 40 Prozent seiner Muskelmasse. Der Verlust bleibt nicht ohne Folgen: Die Liste der Erkrankungen, deren Risiko sich mit körperlicher Aktivität senken lässt, ist lang und umfasst einige der großen Volkskrankheiten wie Arthrose, Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Osteoporose, Adipositas sowie Infektionskrankheiten durch eine geschwächte Immunabwehr. Gleichzeitig verbessert Sport die kognitive Leistungsfähigkeit, zum Beispiel das Gedächtnis. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Neurologie ist mangelnde Bewegung der bedeutendste beeinflussbare Risikofaktor bei der Entwicklung einer Alzheimer-Demenz. Nicht zuletzt sorgt Sport auch für das seelische Wohlbefinden, besonders im fortgeschrittenen Alter.

Mit Expertenrat gegen den Muskelabbau

Die Vorteile eines gezielten Trainings gegen den Abbau der Muskulatur liegen auf der Hand, doch vielen Menschen fällt der Einstieg oder das Dranbleiben schwer. Andere fragen sich, wie sie ihre Ernährung umstellen können, um den Körper ausreichend mit Nähr- und Kraftstoffen zu versorgen: Soll ich mich ärztlich untersuchen lassen, bevor ich mit Sport beginne? Ist ein Fitness-Studio die richtige Adresse für mich? Worauf muss ich bei der Ernährung achten? Alle Fragen rund diese Themen beantworten folgende Experten am kostenlosen Lesertelefon:

  • Rufnummer: 0800 – 090 92 901:
    Jörg Gerstmann; Diplom Sportwissenschaftler (TU München), Personal Trainer,
    Starnberg/München
  • Rufnummer: 0800 – 090 92 902:
    Dr. Britta Wessels; Ernährungswissenschaftlerin, Scientific Affairs Manager,
    AlzChem Group AG, Trostberg
  • Rufnummer: 0800 – 090 92 903:
    Nina Zehrmann; Mag. pharm., Apothekerin, AlzChem Group AG, Trostberg

NK

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen