Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Italien: Warum so viele Covid-19-Tote?

Aktuelles

Die Spanische Treppe, eine Haupttouristenattraktion in Rom, ist wegen der Ausgangssperre zurzeit fast menschenleer. Italien hat die Corona-Pandemie besonders schwer getroffen.

Die Spanische Treppe, eine Haupttouristenattraktion in Rom, ist wegen der Ausgangssperre zurzeit fast menschenleer. Italien hat die Corona-Pandemie besonders schwer getroffen.
© iStock.com/Em Campos

Do. 26. März 2020

Warum Italien so viele Covid-19-Todesfälle hat

Nicht nur Mediziner wundern sich, warum in Italien im Vergleich zu anderen Ländern so viele Menschen an dem neuen Coronavirus sterben. Drei italienische Wissenschaftler nennen in der Fachzeitschrift JAMA mögliche Ursachen für die hohe Sterberate, darunter uneinheitliche Melde- und Testverfahren.

Themenspecial Coronavirus

Coronavirus Mehr aktuelle Beiträge zu SARS-CoV-2 und Covid-19 finden Sie im Themenspecial Coronavirus auf aponet.de.

Während in China durchschnittlich 2,3 Prozent der Covid-19-Erkrankten gestorben sind, sind es in Italien knapp zehn Prozent – in Deutschland liegt die Sterberate mit etwa 0,5 Prozent derzeit deutlich darunter.

Die großen Unterschiede begründen die Wissenschaftler zum einen mit dem Durchschnittsalter der italienischen Erkrankten: Während in China 11,9 Prozent der Erkrankten 70 Jahre oder älter waren, waren es in Italien 37,6 Prozent der Infizierten. Die Sterberaten der Personen bis 69 Jahren ähneln sich dagegen in beiden Ländern und betragen je nach Altersgruppe bis zu 3,6 Prozent. Hinzu kommt, dass in Italien jeder Tod eines Menschen, bei dem das Coronavirus nachgewiesen wurde, als Tod durch Covid-19 in die Statistik eingeht, auch wenn er an Herzversagen gestorben ist. Das ist häufig der Fall, weil viele Infizierte schon vor Covid-19 an Herz-Kreislauf-Erkrankungen litten. Auch Testkapazitäten spielen eine Rolle: In Italien werden vorrangig schwer Erkrankte getestet, wodurch Infizierte mit milden Verläufen unentdeckt bleiben, die tatsächliche Fallzahl dürfte also viel höher sein.

In weiteren Fachartikeln beschrieben italienische Ärzte die überaus schwierigen Arbeitsbedingungen: Ein Mangel an Schutzausrüstung, Beatmungsgeräten, Intensivbetten und Medikamenten führten zeitweise dazu, dass die Kranken nicht angemessen behandelt werden konnten und Covid-19 in den Krankenhäusern verschleppt wurde.

ZOU

Quelle: DOI 10.1001/jama.2020.4683

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen