Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Abzocke auf Kaffeefahrten

Aktuelles

Reisebus in Fahrt

Auf Kaffefahrten werden bisweilen vermeintliche Schnäppchen gekauft, die sich hinterher als Gaunerei entpuppen.
© efired - Fotolia

Fr. 30. September 2011

Wie Gauner das Vertrauen in Apotheken missbrauchen

Trotz aller Warnungen von Verbraucherschützern und Apothekerkammern blüht das Geschäftsmodell Kaffeefahrt weiterhin. Vor allem Senioren lassen sich immer wieder dazu verleiten, überteuerte Gesundheits-Produkte mit fragwürdiger Qualität zu kaufen.

Anzeige

Eine typische Methode der Verbrauchertäuschung ist der sogenannte Apothekentrick. Diesen erläuterte Polizeikommissar Bernhard Stitz auf einer Veranstaltung im Rahmen des Tags der Pharmazie in Jena, ausgerichtet von der Landesapothekerkammer Thüringen. Die Betrüger beantragen bei der Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA) eine Pharmazentralnummer für ihr Produkt, sodass dieses mit einem viel zu hohen Preis in den Datenbanken aller Apotheken landet. Anschließend nutzen sie den guten Ruf der Apotheken aus, indem sie die Senioren veranlassen, in der Apotheke ihres Vertrauens anzurufen, um das vermeintliche Schnäppchen zu überprüfen. Diese stellen dann fest, dass das Präparat tatsächlich existiert und der Listenpreis viel höher ist als die "Angebote" der Betrüger auf ihren Kaffeefahrten.

Damit gelingt es den Straftätern zum Beispiel, ein Vitaminpräparat mit einem reellen Wert von 20 Euro, das mit mehr als 2000 Euro gelistet ist, für 1600 Euro weiterzuverkaufen. Die Wirkversprechen der dubiosen Präparate sind meistens stark übertrieben oder gar falsch. Verbraucher sollten folglich skeptisch sein und nachhaken, wenn ein unbekanntes Produkt einen fragwürdig hohen Preis hat.

ar/PZ

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Tropfen werden oft falsch dosiert

Bei diesen Medikamenten kann es schnell zu einer Unter- oder Überdosierung kommen.

EU-Verordnung für essbare Insekten

Bevor Würmer & Co im Supermarkt landen, müssen sie ein Zulassungsverfahren durchlaufen.

Heilberufe gemeinsam für Digitalisierung

Ärzte, Apotheker und Zahnärzte koordinieren ihr Vorgehen für die digitale Zukunft.

Mit Medikamenten Steuern sparen

Das Finanzamt rechnet einige Ausgaben für die Gesundheit in der Steuererklärung an.

Apotheken versorgen flächendeckend

Die Arzneimittelversorgung durch Apotheken vor Ort ist effizient, preiswert und sicher.

Langer Schulweg stresst Kinder

Die langen Fahrzeiten zur Schule wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.

Diabetes erhöht das Schlaganfallrisiko

Bei Frauen mit Diabetes ist die Gefahr für einen Hirnschlag um 50 Prozent erhöht.

Zahl der Apotheken in Deutschland sinkt weiter

Vor allem Einzelapotheken mussten in den vergangenen Monaten schließen.

Deutsche fordern mehr Routine bei OPs

9 von 10 Bürgern fordern Mindestmengen für bestimmte Operationen in Kliniken.

Schwarz-rot lehnt Impfpflicht ab

Das geht aus der Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine Anfrage der FDP hervor.

Cannabis jetzt legal in Kalifornien

Seit Jahresbeginn 2018 ist die Droge dort für Erwachsene frei erhältlich.

NAI vom 1.1.2018: Gesunde Ernährung

Im Titelbeitag der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um das Thema gesunde Ernährung.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen