Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Alle wollen die Apotheke erhalten

Aktuelles

Die Parlamentarische Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz (CDU)

Die Parlamentarische Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz (CDU) nennt die Apotheker das freundliche Gesicht des Gesundheitswesens.
© Alois Müller

Fr. 07. Oktober 2011

Die Apotheker – das freundliche Gesicht des Gesundheitswesens

Jeden Tag macht eine Apotheke zu – für immer. Und doch: Die Politiker schätzen die traditionelle Apotheke, ja wollen sie niemals missen und haben sogar hohe Zukunftserwartungen an diesen Berufsstand, wie Vertreter der Parteien zu Beginn des Apothekertages 2011 bekundeten.

Die Gesundheitsministerin von Nordrhein-Westfalen, Barbara Steffens, will explizit, dass Apotheken ihre Rolle als Heilberufler noch weiter ausbauen. Denn in einer älter werdenden Gesellschaft sei die wohnortnahe Versorgung mit Medikamenten nötig und die inhabergeführte Vor-Ort-Apotheke deshalb wichtig. An erster Stelle sieht die Ministerin, die der Partei Bündnis90/Die Grünen angehört, die richtige Versorgungsstruktur – nicht "billig-billig", wie sie betonte. Politisch müsse dann gewährleistet sein, dass diese Apotheken sich wirtschaftlich tragen.

Auch Bärbel Bas, Mitglied des Bundestages für die SPD, stellte auf der Eröffnung des Apothekertages die wichtige gesellschaftliche Rolle der Apotheken in den Vordergrund: Sicherheit, Wochenend-Bereitschaft, Begleitung bei der Selbstmedikation und verantwortungsvolle Beratung waren einige ihrer Stichworte.

Die Vertreter von CDU und FDP sowie der Linken äußerten sich ebenfalls in diesem Sinne. Die Parlamentarische Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz nennt die Apotheker das freundliche Gesicht des Gesundheitswesens. Sie betont den hohen Sicherheitsstandard im Vergleich zu den USA.

Die Apotheke also unangefochten wichtig, ja unentbehrlich. Um eine Existenz-sichernde Honorierung allerdings müssen Apotheken kämpfen – das machte der Präsident der Apothekerschaft, Heinz-Günter Wolf, abermals deutlich.

JPL

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Lesertelefon: Therapie bei Parkinson

Experten beraten am Donnerstag, 2. April, zu den Therapieoptionen bei fortgeschrittenem Parkinson.

Mülltrennung in Corona-Zeiten

Für infizierte Personen und begründete Verdachtsfälle gelten besondere Regeln.

Hunde richtig vor Zecken schützen

Mit dem beginnenden Frühling werden auch Zecken wieder aktiv.

Social distancing: Was wirkt am besten?

Eine Schätzung gibt an, welche Maßnahmen die Corona-Ausbreitung am stärksten reduzieren.

Italien: Warum so viele Covid-19-Tote?

Italienische Wissenschaftler haben mögliche Ursachen für die hohe Sterberate ermittelt.

Corona: Impfung gegen Pneumokokken

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist der wichtige Impfstoff knapp. Nur Risikopatienten sollen aktuell geimpft werden.

5 Tipps für das Homeoffice

Diese Tipps helfen dabei, den heimischen Arbeitsplatz richtig einzurichten.

Keine Scheu vor dem Notruf 112

Auch während der aktuellen Corona-Krise ist die Notfallversorgung gesichert.

Covid-19: Kein Vergleich zur Grippe

SARS-CoV-2 ist ansteckender und verursacht schwerere Krankheitsverläufe als die Grippe.

Vorsichtsmaßnahmen in Apotheken

Was müssen Patienten aktuell wissen, bevor sie eine Apotheke betreten?

Coronavirus: Risiko für Allergiker?

Heuschnupfen erhöht das Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf nicht.

So ernährt sich Deutschland

Wie viel Alkohol und Fast Food gegessen wird, hängt offenbar auch davon ab, wo man lebt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen