Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheker helfen Kindern in Kalkutta

Aktuelles

Dieter Kürten moderiert die Spendengala

"Mister Sportstudio" Dieter Kürten, Moderator und Kabarettist Thomas Philipzen und Kammer-Präsidentin Gabriele Regina Overwiening freuen sich über ein hervorragendes Spendenergebnis.
© AKWL/Sokolowski

Di. 27. September 2011

Apotheker sammeln 21.238 Euro Spenden für Hilfsprojekt in Kalkutta

Über einen "großartigen Abend mit einem tollen Spendenergebnis" freut sich Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe. Gemeinsam mit der Kindernothilfe hatte sie am Montag zur Spenden-Gala für das Hilfsprojekt "Eine Dosis Zukunft" in das GOP-Varieté nach Münster geladen – und über 250 Gäste waren der Einladung gefolgt.

Anzeige

Gemeinsam mit den prominenten Botschaftern der Kindernothilfe, "Wetterfee" Claudia Kleinert und "Mister Sportstudio" Dieter Kürten sowie den in der Hilfsregion tätigen Ärzten und Helfern informierte sie über das Mammutprojekt und bat um Unterstützung. Mit Erfolg: Stolze 21.238 Euro – so die vorläufige Summe – kamen bei der Spenden-Gala zusammen.

Das Projekt "Eine Dosis Zukunft" hatten die Apothekerkammer Westfalen-Lippe und die Kindernothilfe im November 2009 gemeinsam ins Leben gerufen. Inzwischen beteiligen sich über 400 Apotheken in Westfalen und Lippe: Sie alle sammeln Geld für die Kinder in den Slums der 14-Millionen-Metropole Kalkutta. Und sie denken sich viele originelle Aktionen aus, um die Sammeldosen, die in ihren Apotheken stehen, zu füllen.

"Unter dem Slogan 'Zwei Euro für ein Leben' finanzieren wir Impfungen und Tuberkulose-Behandlungen", sagt Gabriele Regina Overwiening. Wie wichtig diese Behandlungen sind, erläuterten am Montag Dr. Lisa Sous von den "Ärzten für die Dritte Welt" und Guido Falkenberg, Indien-Referent der Kindernothilfe. "Bisher haben wir in den Slums von Tikia Para und Pilkhana über 5.000 Kinder geimpft und 4.000 Kinder gegen Tuberkulose behandelt", berichtete Sous. Doch das könne nur ein Anfang sein: "Unser Ziel ist es, 16.000 Kinder jährlich im Rahmen des Projektes gegen Masern, Mumps, Röteln, Polio, Diphterie, Keuchhusten, Tetanus, Tuberkulose und Hepatitis B zu impfen." All dies mit – aus westlicher Sicht sehr bescheidenem Aufwand: "Die Kombi-Impfung gegen all diese Erkrankungen kostet nur zwei Euro", sagte Sous.

AKWL

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Deutsches Wasser ist "sehr gut"

Wer Leitungswasser trinkt, kann dadurch jedes Jahr viel Geld sparen.

Fehltage: Diese Berufe machen krank

In einigen Branchen fallen Beschäftigte überdurchschnittlich häufig aus.

Viele Missstände in der Kieferorthopädie

Experten kritisieren: Zu viele Kinder erhalten unnötige Röntgenuntersuchungen.

Jeder Zweite möchte weniger arbeiten

Vor allem Männer würden ihre wöchentliche Arbeitszeit gern reduzieren.

NAI vom 15.5.2018: Reizdarm

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten geht es um das Thema Reizdarm.

WHO will Transfette verbieten

Transfette stecken vor allem in Fertigbackwaren und schaden Herz und Gefäßen.

Ramadan: Fasten für Kinder ungesund

Kinder- und Jugendärzte raten vom Fasten ab und schlagen eine Alternative vor.

Größter Schaden durch legale Drogen

Wissenschaftler verglichen den gesellschaftlichen Schaden durch legale und illegale Suchtmittel.

6.000 Euro gegen Mobbing und Ängste

Apotheker unterstützen ein Schulprojekt zu psychischen Erkrankungen.

Viel Fisch gleich viel Quecksilber

Eine Studie zeigt, in welchen Ländern die Schwermetall-Belastung besonders hoch ist.

Viele IGeL-Leistungen sind nutzlos

Viele Ärzte bieten ihren Patienten offenbar zweifelhafte Selbstzahler-Leistungen an.

NAI vom 1.5.2018: Gesund im Urlaub

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um das Thema Gesundheit im Urlaub.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen