Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheker helfen Kindern in Kalkutta

Aktuelles

Dieter Kürten moderiert die Spendengala

"Mister Sportstudio" Dieter Kürten, Moderator und Kabarettist Thomas Philipzen und Kammer-Präsidentin Gabriele Regina Overwiening freuen sich über ein hervorragendes Spendenergebnis.
© AKWL/Sokolowski

Di. 27. September 2011

Apotheker sammeln 21.238 Euro Spenden für Hilfsprojekt in Kalkutta

Über einen "großartigen Abend mit einem tollen Spendenergebnis" freut sich Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe. Gemeinsam mit der Kindernothilfe hatte sie am Montag zur Spenden-Gala für das Hilfsprojekt "Eine Dosis Zukunft" in das GOP-Varieté nach Münster geladen – und über 250 Gäste waren der Einladung gefolgt.

Anzeige

Gemeinsam mit den prominenten Botschaftern der Kindernothilfe, "Wetterfee" Claudia Kleinert und "Mister Sportstudio" Dieter Kürten sowie den in der Hilfsregion tätigen Ärzten und Helfern informierte sie über das Mammutprojekt und bat um Unterstützung. Mit Erfolg: Stolze 21.238 Euro – so die vorläufige Summe – kamen bei der Spenden-Gala zusammen.

Das Projekt "Eine Dosis Zukunft" hatten die Apothekerkammer Westfalen-Lippe und die Kindernothilfe im November 2009 gemeinsam ins Leben gerufen. Inzwischen beteiligen sich über 400 Apotheken in Westfalen und Lippe: Sie alle sammeln Geld für die Kinder in den Slums der 14-Millionen-Metropole Kalkutta. Und sie denken sich viele originelle Aktionen aus, um die Sammeldosen, die in ihren Apotheken stehen, zu füllen.

"Unter dem Slogan 'Zwei Euro für ein Leben' finanzieren wir Impfungen und Tuberkulose-Behandlungen", sagt Gabriele Regina Overwiening. Wie wichtig diese Behandlungen sind, erläuterten am Montag Dr. Lisa Sous von den "Ärzten für die Dritte Welt" und Guido Falkenberg, Indien-Referent der Kindernothilfe. "Bisher haben wir in den Slums von Tikia Para und Pilkhana über 5.000 Kinder geimpft und 4.000 Kinder gegen Tuberkulose behandelt", berichtete Sous. Doch das könne nur ein Anfang sein: "Unser Ziel ist es, 16.000 Kinder jährlich im Rahmen des Projektes gegen Masern, Mumps, Röteln, Polio, Diphterie, Keuchhusten, Tetanus, Tuberkulose und Hepatitis B zu impfen." All dies mit – aus westlicher Sicht sehr bescheidenem Aufwand: "Die Kombi-Impfung gegen all diese Erkrankungen kostet nur zwei Euro", sagte Sous.

AKWL

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Kopfairbag anstatt Fahrradhelm?

Ein Kopfairbag wird um den Hals getragen und bläst sich bei einem Aufprall auf.

So gelingt der Start in die Rente

Im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten erfahren Sie, wie Sie sich auf die neue Lebensphase vorbereiten können.

FSME: Jetzt noch impfen lassen

Viele Teile Deutschlands gehören mittlerweile zu Risikogebieten.

Nach Herzinfarkt zurück in den Job?

In fast allen Fällen ist das möglich, sogar bei körperlich schwerer Arbeit.

Was steckt hinter chronischem Husten?

Manchmal liegt die Ursache nicht in den Atemwegen oder der Lunge.

Kinder: Gentest zeigt Risiko für Depression

Der Test zeigt auch, in welchem Alter die Erkrankung auftreten könnte.

Testament selbst verfassen?

Wer keinen Notar damit beauftragen möchte, muss einige wichtige Dinge beachten.

Tipps zum Umgang mit Wirkstoffpflastern

In der Packungsbeilage sind oft nicht alle wichtigen Hinweise aufgelistet.

Kinderwunsch bleibt oft unerfüllt

Viele Frauen in Europa haben weniger Kinder, als sie sich eigentlich wünschen.

Beweg Dich: So gut ist Sport

Im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten erfahren Sie, warum Bewegung so wichtig ist.

Neue Fälle von Tollwut in New York

Seit Beginn des Jahres wurden sechs Tollwutinfektionen bei Tieren bestätigt.

Wer arm ist, stirbt häufig früher

Auch in Deutschland gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Einkommen und der Lebenserwartung.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen