Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheker ohne Grenzen

Aktuelles

Hilfe vor Ort

Apotheker engagieren sich mit Rat und Tat in Krisengebieten.
© Apotheker ohne Grenzen

Mi. 27. Juli 2011

Apotheker helfen den Ärmsten weltweit

Egal ob in Argentinien, Mexiko, Tansania, Nepal oder seit anderthalb Jahren in Haiti: Im Mittelpunkt der Arbeit der Apotheker ohne Grenzen e. V. (AoG) steht immer das Bestreben, möglichst nachhaltig für eine bessere Gesundheitsversorgung bedürftiger Menschen rund um den Globus zu sorgen. Darüber informiert die Neue Apotheken Illustrierte in ihrer aktuellen Ausgabe vom 1. August 2011.

Anzeige

So errichtete die auf pharmazeutische Hilfe spezialisierte, nicht staatliche Organisation in dem von einem verheerenden Erdbeben gezeichneten Gebiet um Haitis Hauptstadt Port-au-Prince in einem Gesundheitszentrum eine Apotheke. Die deutschen Pharmazeuten vor Ort kümmern sich darum, dass wertvolle Hilfsgüter vor Ort sind, richtig gelagert, Bestände kontrolliert und Arzneien ordnungsgemäß an die Patienten verteilt werden. Einen Großteil ihrer Arbeit leisten die deutschen Apotheker ehrenamtlich. Sie opfern Urlaub und Freizeit für die gute Sache. Neben den langfristigen Projekten steht AoG auch bei humanitären Katastrophen bereit, um mit Teams aus Ärzten und Apothekern schnell und unbürokratisch Ersthilfe zu leisten.

Ohne Spendengelder ist die Arbeit der Apotheker ohne Grenzen aber nicht zu leisten. "Für uns ist es wichtig, unseren Spendern zu zeigen, dass wir verantwortungsvoll mit den uns anvertrauten Geldern umgehen", sagt Ulrich Brunner, Vorsitzender der AoG.

NAI

Apotheker ohne Grenzen im Internet

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Coronavirus: Wer lässt sich impfen?

Die Bereitschaft, sich impfen zu lassen, ist bei vielen Menschen gesunken.

Apotheker impfen ab Herbst gegen Grippe

In Nordrhein startet ein Modellprojekt zu Beginn der Grippewelle im Herbst.

Covid-19: Altenpfleger besonders betroffen

Wer in Gesundheitsberufen arbeitet, steckt sich häufiger mit dem neuartigen Coronavirus an.

Trampolin: Unterschätzte Gefahr

Experten geben Tipps, um das Unfallrisiko beim Trampolinspringen zu reduzieren.

Corona: So riskant ist Singen im Chor

Forscher haben untersucht, wie groß die Abstände beim gemeinsamen Singen im Chor sein müssen.

Nationale Diabetes-Strategie beschlossen

Ziel ist es, präventiv gegen Übergewicht und Diabetes vorzugehen.

Keime in Milchshakes aus der Eisdiele

Viele Proben aus Eisdielen oder Gaststätten weisen hohe Gehalte an Hefepilzen und Keimen auf.

Jugendliche rauchen und trinken seltener

Die Zahl der Jugendlichen, die rauchen, ist so niedrig wie seit 50 Jahren nicht mehr.

Heilsames Licht für die Gesundheit

Mehr zu den Wirkungen von Licht und Wärme erfahren Sie im Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten.

So riskant sind Shishas und E-Zigaretten

Eine neue Studie zeigt, welche Gefahren im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten bestehen.

Sushi ist oft mit Schadstoffen belastet

Behörden haben hohe Konzentrationen von giftigen Stoffen in Algenblättern gefunden.

Wie gesund ist meine Leber?

Experten beraten heute am kostenlosen Lesertelefon zum Thema Lebergesundheit.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen